Hebamme Stephanie Rex

Hämorrhoiden nach der Schwangerschaft

Antwort von Hebamme Stephanie Rex

Frage:

Hallo, bei mir haben sich zum Ende der Schwangerschaft Hämorrhoiden äußerlich gebildet. Mein Sohn ist jetzt fast 7 Monate alt und sie werden immer größer statt kleiner. Ich habe keine Schmerzen und auch kein Jucken. Habe vom Arzt eine Salbe gegen Schmerzen und offene Stellen im Analbereich bekommen. Verstehe nicht was die mir helfen soll... Weil ich habe keine Schmerzen und es ist auch nicht offen. Nur mein Problem ist, dass es immer schlimmer wird (optisch) und ich mich extrem vor meinem Mann schäme. Habe auch schon versucht, die Dinger wieder rein zu schieben... allerdings bleiben die nicht mal 10 Sekunden drin. Total unangenehmes Thema... haben sie einen Rat?

von Laylana am 06.08.2021, 21:37 Uhr

 

Antwort auf:

Hämorrhoiden nach der Schwangerschaft

Liebe Laylana,

ich kann dich absolut verstehen. Sollten Hausmittelchen nicht helfen, würde ich dir auch ein Besuch bei einem Proktologen empfehlen.
Meistens verschreiben sie sehr gute Salben, die auch wirklich gut helfen.
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit eine Hämorrhoide ab zu binden. Das entscheidet aber wirklich der Arzt.

Du kannst eine Frauen Binde mit Olivenöl tränken. Diese legst du für einige Stunden in den Tiefkühlschrank. Danach nimmst du die Binde und legst sie dir auf die Hämorrhoide. Durch das Öl ist es eine sehr angenehme Kälte und die Frauen empfinden es als erträglicher als ein Kühlkissen.
Nach dem kühlen solltest du liegen bleiben. Nach dem kühlen schiebst du die Hämorrhoide wieder zurück und bleibst liegen und die Beine bitte weiterhin zusammen halten. Daher machst du diese Aktion am besten abends vor dem schlafen gehen.
Über den Tag kannst du dir die Hamamelis Salbe aus der Apotheke besorgen. Sie bewirkt, dass die Hämorrhoide sich zusammen zieht und wirkt Entzündungshemmend.

Natürlich gibt es auch homöopathische Globulis, die gegen Hämorrhoiden helfen.
Globulis müssen aber immer mit der jeweiligen Person besprochen werden. Auch die Potenz sollte genau auf dich abgestimmt werden. Hier kennen sich Heilpraktiker oder auch Apotheken sehr gut aus. Nicht alle Apotheken haben sich auch von Homöopathie spezialisiert. Vielleicht findest du in deiner nähe eine Apotheke, die sich mit homöopathischen Globulis auskennt.

Sollten aber diese Hausmittel innerhalb von 3-4 Tagen nicht helfen, so rate ich dir auch zu einem Proktologen zu gehen.

Liebe Grüße
Steffi Rex

von Stephanie Rex am 07.08.2021

Antwort auf:

Hämorrhoiden nach der Schwangerschaft

Hallo,

ich bin nach der Geburt bei einem Proktologen vorstellig geworden, das wäre der Facharzt dafür. Lass jemanden draufgucken, da gibt es durchaus Behandlungsmöglichkeiten.

Viele Grüße

von Mamamaike am 07.08.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.