Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Zwillings-SS Frühgeburt- weitere SS ähnlich?!

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Guten Tag.

Ich habe 2010 Zwillinge geboren nachdem ich ab 22+6 SSW Wehen hatte, starke Trichterbildung, Gebärmutterhalsverkürzung und dann auch einen Fruchtblasenprolaps. Man hat damals direkt eine Cerclage gelegt. Unter Dauer-Tokolyse und andauernden Wehen hangelte ich mich bis 34+2. Die Geburt begann, als man den Wehenhemmer abstellte. Ich erinnere mich, dass mein Sohn (unten liegend) schon früher in der SS, also etwa in der 17.SSW nicht mehr richtig vermessen werden konnte, da er schon so tief im Becken lag. Auch im Krankenhaus ab 22+6 musste der CTG-Fühler in meine Hose geschoben werden, weil man sonst die Herztöne meines Sohnes nicht hätte aufnehmen können.

Nun kommt trotzdem so langsam nochmal ein Kinderwunsch auf. Aber natürlich ist da die riesen Angst, dass es ähnlich verläuft wie damals oder sogar schlimmer endet. Würden Sie, im Falle einer weiteren SS, zu einem frühen totalen Muttermundverschluss raten? Oder kann es auch einfach ein Problem der Mehrlings-SS gewesen sein und eventuell beim nächsten mal glimpflicher ablaufen? Würden Sie mir raten, mich in einer weiteren SS frühzeitig einer Beratung im Perinatalzentrum zu unterziehen?
Haben Sie solche SS-Folgen bereits erlebt und könnten mir aus eigener Erfahrung etwas dazu sagen? Folgt immer eine weitere Frühgeburt nach problematischer Zwillings-SS?

Vielen Dank im Voraus, mein Beitrag wurde sehr lang.

LG

von Vanillepudding am 27.02.2013, 14:17 Uhr

 

Antwort auf:

Zwillings-SS Frühgeburt- weitere SS ähnlich?!

Hallo Vanillepudding,
zunächst herzlichen Glückwunsch zu den Zwillingen.Keiner kann in die Zukunft blicken,und die Problematik ist sicher bei Zwillingen zusätzlich größer.Gegen eine weitere Schwangerschaft spricht nur Ihre Angst vor der Wiederholung,die möglich,aber nicht automatisch erfolgen muß.Trauen Sie sich ruhig,bei guter Überwachung haben Sie ja auch das letzte Mal trotz Problemen zu einem relativ noch gutem Zeitpunkt gesunde Kinder bekommen.
Einen totalen MM-Verschluß würde ich nicht empfehlen,da dies auch Nachteile haben kann(Infektion),aber eine Cerclage zusammen mit Progesteroneinnahme ist prophylaktisch ab 16.Woche zu empfehlen.Regelmäßige Vaginalkontrollen der Keime und der Cervixlänge kann eine frühe Risikoerkennung ermöglichen.Eine Tokolyse halte ich nur bei akuter Problematik und nicht als Dauertokolyse,schon garnicht oral,für angebracht.
Denken Sie positiv und versuchen sie es.Es muß sich nicht wiederholen.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 27.02.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Tipps Vermeidung Frühgeburt

Hallo Professor Hackelöer, es ist zwar nicht ganz ein Thema für Ihre Rubrik, ich hoffe dennoch, dass Sie einen Rat für mich haben. Meine erste Tochter kam nach einem Blasensprung in der 33 + 5 zur Welt. Ich bin wieder schwanger. Heute 33 + 4. Und nervös ...! Ich war ...

von ajaschu 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Gefahr einer Frühgeburt

Hallo Prof. Hackelöer, ich bin in der 22. Woche schwanger und habe sehr oft, manche Tage ständig einen harten Bauch, teilweise mit starkemDruck nach unten. Cervix liegt bei ca. 3cm, mal etwas mehr, meist weniger. Es ist meine 2. Schwangerschaft, mein Sohn wurde in der 35. ...

von durga 06.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Vorbeugung erneuter vorzeitger Blasensprung / Frühgeburt

Hallo Professor Hackelöer, welche Untersuchungen machen aus Ihrer Sicht Sinn, um eine drohende Frühgeburt festzustellen? Außer der positiven Einstellung, dass dieses Mal alles gut geht ;-) Unsere erste Tochter kam nach einem Blasensprung 6 Wochen zu früh. (davor wirklich ...

von ajaschu 22.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

frühgeburtsbestrebungen

sehr geehrter herr prof., ich bin 29 jahre alt und habe zwei kinder. das erste kind ist bei 34+0 gekommen. bis zur 28. ssw war die ss unauffällig. dann verkürzte sich der ghs und ich wurde ins kh eingewiesen. eine cerclage wurde gelegt. durch das liegen entstand ein ...

von elli1982 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Kinderwunsch nach Frühgeburt und Vorsorge

Lieber Hr. Professor Hackelöer! Fr. Dr. Carstensen aus dem Nachbarforum hat mich mit meinen Fragen an Sie verwiesen. Folgend die Frage der Einfachheit halber kopiert: 2007 hab ich unsere Tochter bei 31+3 mit 1105 g und 38 cm per Notkaiserschnitt bekommen. Ab der 23. ...

von irene+nina 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.