Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Toxoplasmose Zweitinfektion?

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Professor
Ich bin mit schwanger Ende 2. Trimsters und habe eine Frage:

Vor der Schwangerschaft wurde ich auf Toxoplasmose getestet. Es stellte sich heraus, dass ich sero-positiv bin und somit immun.
Ich habe daraufhin nach Absprache mit dem Frauenarzt ein paar Mal rohes Fleisch gegessen (war im ersten Trimester) und Salami etc.

Nun hat mir eine bekannte Schwangere gesagt, dass gemäss ihrem Frauenarzt eine Zweitinfektion mit Toxoplasmose möglich sei. Diese sei zwar weniger schlimm fuers Baby, sollte aber v.a. im ersten Drittel der SW vermieden werden und auf rohes Fleisch verzichtet.

Ich bin in dieser Schwangerschaft sowieso total ängstlich, und mach mir Sorgen wegen allem.
Aber diese Aussage hat mich völlig umgehauen.
Ich habe immer gelesen und gehoert, dass das Baby ausser Gefahr sei, wenn man Toxoplasmose sero-positiv sei!
Ich habe solche Angst, dass der ROhfleisch Konsum meinem Baby geschadet haben könnte.
Ich weiss mittlerweile, dass Rohfleisch generell nicht zu empfehlen ist in der Schwangerschaft, und seit ich das weiss, verzichte ich auch darauf....

Ich hoffe sehr, Herr Professor, dass SIe mir meine Sorge guten Gewissens nehmen können, denn sie raubt mir zurzeit den Schlaf...

Herzliche Grüsse
Gianna

von giannam am 08.11.2011, 10:56 Uhr

 

Antwort auf:

Toxoplasmose Zweitinfektion?

Hallo Gianna,
grundsätzlich kann es auch zu einer Zweitinfekttion mit Toxoplasmose kommen - aber sehr unwahrscheinlich.Dennoch sollte man rohes Fleisch,nicht voll durchgegartes Fleisch und Rohmilchkäse vermeiden,da auch andere Bakterien gefährlich werden könnten.
Wenn Sie Angst haben sollten Sie ihren Titer nochmals kontrollieren lassen.Hat sich dort nichts getan,ist alles okay.Höchstwahrscheinlich brauchen Sie sich keine Sorgen machen - aber in Zukunft keine Risiken eingehen.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 08.11.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Toxoplasmose Positiv

Hallo lieber Herr Professor Hallo Ich habe eine Frage zur Toxoplasmose: Meine Laboruntersuchung hat ergeben, dass ich toxoplasmose positiv bin. darunter steht ebenfalls, dass Immunität gegeben ist. Bedeutet das nun, dass ich immun bin und allfälllige Erreger im Essen ...

von midorichuu 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toxoplasmose

Toxoplasmose

Hallo Herr Hackelöer, Ich hätte 3 Fragen an Sie. 1. Kann eine Toxoplasmose in der 34 SSW auch noch zu Schädigungen beim Kind führen? Und würde man dann, ggf. im Ultraschall Krankheitsanzeichen beim Ungeborenen finden? 2. Können Scheideninfektionen, dass Neugeborene ...

von Daniela_87 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toxoplasmose

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.