Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Schwanger und MTX

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Hallo Prof. Dr. Hackelöer,

ich bin heute in der 7.SSW (6+1) Laut Berechnung meiner FÄ vom Montag.
Ich habe bis 8.03.2012 MTX 7,5 mg pro Woche und 5 mg Folsäure am Folgetag genommen. Am 15. und 22. hatte ich es schlichtweg vergessen.

Ich nehme auch 200 mg Quensyl.

Nun steht ein evtl. Abbruch im Raum.

Leider wurde ich bisher von allen Ärzten ziemlich im Stich gelassen.
Meine FÄ ging auf das Medikament nicht ein. Mein Rheumatologe gab mir die Tel.nr. einer Gynäkologin, die sich auskennt, die verwies mich an die Uniklinik, die wiederum verwiesen mich an eine Stelle in Ulm (die Daten soll ich von meiner FÄ bekommen).
So langsam kann ich einfach nicht mehr. Immer wieder kurz Hoffnung um dann wieder keine Hilfe zu bekommen und umso tiefer zu fallen.

Ich bitte Sie deshalb um eine Einschätzung des Risikos für mich und v.a. das Kind.
Ich weiß ich sollte das vielleicht im "Schwanger und Medikamente" fragen, aber ich habe mittlerweile für Freitag einen Beratungstermin bei Pro Familia ausgemacht - in meiner Verzweiflung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

von mummymelanie am 28.03.2012, 08:25 Uhr

 

Antwort auf:

Schwanger und MTX

Hallo mummymelanie,
den Beratungstermin der Beratungsstelle in Ulm soll Sie auf jeden Fall wahrnehmen.Die Medikamente müssen nicht zwangsläufig einen Schaden angerichtet haben.Eigentlich würde eine schwere kindliche Schädigung zu diesem Zeitpunkt eher zu einer Fehlgeburt,als zu einem Schaden führen.Ich würde auf jeden Fall einen Expertenultraschall in der 13./17.und 21.Woche durchführen lassen und bei völlig unauffälligen Organbefunden des Kindes davon ausgehen,daß zumindest schwerere und das spätere Leben einschränkende Veränderungen sehr unwahrscheilich wären.
Also: keine Panik und qualifizierte Ultraschalluntersuchungen Stufe II/III durchführen lassen!
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 28.03.2012

Antwort auf:

Schwanger und MTX

Hallo Mummymelanie,

schau mal Iauf der Informationsseite des Pharmakovigilanz*- und Beratungszentrums für Embryonaltoxikologie nach unter
www.embryotox.de

Es ist eine unabhängige Beratungsstelle.
Man kann auch in Berlin direkt anrufen. Dort bekommt man schnell eine kompetente Antwort hinsichtlich der Medikamente.

Beratungs-Telefon:
Tel. 030 / 30308-111
Fax 030 / 30308-122


Sprechzeiten:
(nur werktags, nicht an Feiertagen):
Vormittags (Mo-Fr) 9:00 - 12:30 Uhr
Nachmittags (außer Mittwoch) 13:30 - 16:00 Uhr


Viele Grüße
Grübelmonster

von Gruebelmonster am 28.03.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Ein großes DANKE für Ihre Hilfe in meiner Schwangerschaft

Hallo, ich habe am 10.02. unseren Sohn gesund und munter per KS zur Welt gebracht und bin überglücklich! Ich wollte mich bei Ihnen für die immer hilfreichen Antworten auf meine vielen Fragen in der Schwangerschaft zur Zeit des schlechten Erst-Trimester-Screenings von 1:50 ...

von Schnuffzt 20.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Erneute Schwangerschaft

Sehr geehrter Prof. Hackelöer! Ich bin 36 und habe zwei Kinder im Alter von 41/2 Jahren und 17 Monaten. In der ersten SS wurden in der 20 SSW zwei Plexuszysten beim Kind gefunden. Beim darauffolgenden Feinultraschall in der 22SSW eine erhöhte Fruchtwassermenge. Dies wurde ...

von Sume76 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

varizellen in der schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Hackelöer, ich habe mich in der 11. ssw mit Varizellen infiziert, die trotz passiver Immunisierung (78 h, nach Kontakt) in der 14. ssw ausgebrochen sind (mitigiert).. nun meine Frage, welche Möglichkeit gibt es mögliche Schädigungen bei der Feindiagnostik zu ...

von semetschka 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Schwangerschaft - Impfung Priorix- Schäden für Baby?

Sehr geehrter Herr habe 1978 Masern lebend geimpft bekommen, 1987 Röteln lebend geimpft. Am 22.11.2011 habe ich mir eine MMR Impfung lebend spritzen lassen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, das ich schwanger bin. Jetzt bin ich in der 9 Woche der 4.Tag. Wie wirkt sich ...

von drea-maus 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Schwangerschaft

Habe seit der letzten Ultraschalluntersuchung in der 37. SSW wo unser Mädchen mit proportionierten Maßen auf der 5-er Perzentile liegt und eben nur auf 2230 g geschätzt wird. Bis zur 20. SSw mit Feindiagnostik, alles in einem Degum III-Zentrum, war alles in Ordnung. Der FOD war ...

von miracolo 22.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Schwanger und Zwischenblutung möglich??

Hallo, habe die Vermutung Schwanger zu sein aber ich habe jetzt so ne schmier Blutung. Kann ich trotzdem Schwanger sein oder ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen??? Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen. Versuche schon seit einen Jahr Schwanger zu ...

von Sandy1234 09.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

ASS in der schwangerschaft

Sehr geehrter herr prof. Ssw 13+5, 26 jahre alt, 56,3 kg, 1,58m Ich soll wegen niedrigem papp-a wert 0,467 IU/I, dies entspricht 0,3645 MoM 1mal täglich ASS100mg einnehmen. Mir ist aber nicht ganz wohl dabei. Sollte ich es wirklich nehmen? Schadet es dem baby? Kann ich es ...

von VerenaBaby 18.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Schwangerschaftssymptome??

Hallo herr dr. Ich hätte eine frage. Bin 25 zum ersten mal schwanger. Bin in der 11 ssw. Rauche nicht, habe kein übergewicht. Keine krankheiten bekannt. Letzt untersuchung vor 2 wochen. War alles zeitgerecht. Mir macht was aber trotzdem sehr zu schaffen. Ich fühl ...

von VerenaBaby 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Rhesus-Sensibilisierung - Vorgehen für eine weitere Schwangerschaft

Hallo Prof. Hackelöer, ich habe eine Frage zum Vorgehen/Planen einer weiteren Schwangerschaft nach einer Rhesussensibilisierung. Kurz zur Vorgeschichte: Trotz Rhesogamspritze in der 28. SSW und negativem Antikörpersuchtest 6 Wochen vor der Geburt (2fach, Hebamme und ...

von uspiam 13.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Schwangerschaftstest ab wann?

Hallo, können Sie mir beantworten, ab der wie vielten (möglichen) Schwangerschaftswoche ein "normaler" Test aus der Drogerie aussagekräftig ist? Bis zur wie vielten Schwangerschaftswoche würde der Test ein positives Ergebnis zeigen, weil irgendwann im Verlauf der ...

von Claraa 03.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schwanger

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.