Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Mamma in SS

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Lieber Herr Prof. Hackelöer,

ich habe nach dem Stillen meiner 2 Kinder leider nur noch Körbchengrösse A und bin sehr schlank.
In 2011 hatte ich erst eine Mamma-Sonografie (meine 2.) und alles in Ordnung.
BIRADS II. Nun habe ich seit der 12.ssw ca. genau da wo der BH anliegt (zwischen 5-7 Uhr) an den Brüsten Schmerzen, es fühlt sich auch alles knotiger an bes. bei der rechten Brust (bin nun 18.ssw).
Die Assistentin meines Pränataldiagnostikers+Gyns meinte heute, es fühlte sich im Stehen mit hängenden Armen nach einem Knötchen an, allerdings konnte sie das im Liegen dann nicht mehr tasten/sondern Rippen und sie hielt auch den Schallkopf drauf und es war absolut kein Korrelat an der rechten Brust zu sehen. Diese war schon immer etwas drüsiger, sei es in der 2. Zyklushälte oder auch beim Stillen (Masititis usw.)

Könnten Sie sich ebenfalls vorstellen, dass wenn es tatsächlich einen Knoten geben würde, hätte man diesen im US gesehen oder? Ich selber taste ehrlich gesagt auch nichts konkretes und würde eher denken, dass dies in der SS normal ist. Allerdings hatte ich in den ersten beiden Schwangerschaften mit der Brust gar keine Probleme. Und zudem hoffe ich, dass wenn etwas weh tut, es dann eigentlich nicht so schlimm sein kann ;-)

PS: Es gibt kein BRCA Mamma Ca in der Familie, nur 1xhormonelles bei Mutter mit >60 Jahren.

Liebe Grüsse und danke Ihnen recht herzlich bin nat. etwas beunruhigt gewesen.

von saphia am 04.07.2012, 20:55 Uhr

 

Antwort auf:

Mamma in SS

Hallo saphia,
den Befund sollten Sie auf jeden Fall von einem Ultraschall-Spezialisten mit bestem Gerät checken lassen,bevor Sie das als Drüse abtun.Das kann natürlich sein und ist auch wahrscheinlich,aber ich würde auf jeden Fall zu jemanden gehen,der von der Brust wirklich Ahnung hat - und das hat nicht jede(r).
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 04.07.2012

Antwort auf:

Mamma in SS

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Mein Gyn ist Pränatalspezialist und hat DEGUM II, reicht das aus als Standard oder wo geht man sonst hin in so einem Fall? Viele Grüsse!

von saphia am 04.07.2012

Antwort auf:

Mamma in SS

Hallo saphia,
Praenatalspezialist Stufe II ist nicht automatisch Brustspezialist.Fragen Sie Ihn einfach,ob er genug Erfahrung auf dem Brustultraschallgebiet hat.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 10.07.2012

Antwort auf:

Mamma in SS

Vielen Dank für Ihren Rat! Ich habe es nochmal ausführlich checken lassen und es ist gottseidank weit und breit nichts Ungewöhnliches zu sehen in den Brüsten. Lieben Gruss!!

von saphia am 14.07.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.