Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Hydrops fetalis

Antwort in der Beratung Pränatale Diagnostik

Gestern haben wir die Diagnose bekommen. Womit die Ärzte nicht gerechnet hatten bei so einem extrem ausgeprägten Hydrops, aber Tatsache ist, Trisomie 21.
Die Ärzte meinten ausserdem, dass die Wahrscheinlichkeit eines natürlichen Aborts mit so einer Diagnose sehr hoch ist. Darauf wollen wir nicht warten. Wir haben uns dagegen entschieden das Kind auszutragen.
Am Montag müssen wir wieder in das Pränatalzentrum zur weiteren Besprechnung. Der Arzt meinte dann....hm, der Dr.sowieso würde das wohl schon machen.... Das klang so, als könnten uns Probleme erwarten einen Abbruch durchzuführen. Wie ist da ihre Erfahrung? Ich dachte das sei eine medizinische Indikation? Wir wollen so etwas schreckliches ja nicht aus Spass?!? Gibt es Zeichen einer drohenden Fehlgeburt? Mein äusserer Muttermund ist zB einen Finger durchlässig, und ich habe immer wieder Wehen. Nicht schmerzhaft, aber ich spüre, dass sich seit der Chorionzottenbiopsie am Mittwoch meine Gebärmutter ständig kontrahiert. Ich bilde mir sogar ein, dass mein Bauch kleiner geworden ist? Oder ist das ein Zeichen, weil ich mich auch emotional, um mich zu schützen, von dem Baby distanziere?? Wenn das Baby einen Chromosomenschaden hat, ist es dann nicht vielleicht sogar kleiner als ein gesundes Baby? Kann ich hoffen, das ich noch eine Ausschabung bekomme und nicht eine GEburt eingeleitet wird? Ich war am Mittwoch 14+0.
Ich weiss, sehr viele Fragen, aber es ist wirklich schwer sie übers Wochenende zu kommen.

von Pattylabelle am 22.02.2013, 13:42 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Hydrops Fetalis

Sehr geehrter Prof. Hackelöer, ich bin 39 Jahre und in der 13. SSW. Gestern wurde bei einem Routine-US der Verdacht auf einen Hydrops Fetalis gestellt. Wir waren heute in der Pränataldiagnostik Heidelberg. Dort wurde der Verdacht bestätigt. Der Hydops Fetalis ist 1,2 cm und ...

von Zwerg1511 31.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hydrops fetalis

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.