Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Guten Abend,

ich habe zwar vor einem Jahr entbunden, aber ich habe trotzdem eine Frage zu meiner damaligen Prenataluntersuchung. Bei mir wurde in der 20+3 SSW ein Fehlbildungsultraschall gemacht.
Die Beurteilung war: zeitgerecht entwickeltes Fetus.
Unteranderem hieß es auch: Fetale Echokardiographie: normale kardiale Anatomie und normales Blutflußmuster. Also war alles normal.
Jetzt ist mein Kleiner 11 Monate alt und bei ihm wurde Herzgeräusch festgestellt. Wie kann das sein? Wenn alles in Ordnung war? Hat der damals untersuchender Arzt sich geirrt?
Danke für Ihre Antwort!

von Mina28 am 08.03.2011, 17:18 Uhr

 

Antwort auf:

Frage

Hallo Mina28,
zunächst heißt ja ein Herzgeräusch nicht,daß ein schwerwiegender Herzfehler vorliegen muß.Zum Anderen kann auch nicht alles,was möglich ist immer erkannt werden.Eine 100%ige Garantie gibt es nicht.Nie,von Niemandem.
Und Letztens könne auch Dinge erst nach einiger Zeit sich herausbilden,die einfach vorgeburtlich nicht vorhanden waren,da ja auch im Mutterleib am Herzen ganz andere Strömumgsverhältnisse vorliegen,als nach dem Einsetzen der Atmung nach der Geburt.Und manche Dinge können auch später erst erworben sein,z.B. durch eine Infektion.
Villeicht ist ja auch alles harmloser,als Sie denken.
Alles Gute
Ihr
Prof.Dr.B.-J.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 08.03.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.