Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

folgeschwangerschaft nach plazentainfarkt

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

folgeschwangerschaft nach plazentainfarkt

hallo...ich hatte im märz eine stille geburt infolge mehrere plazentainfarkte in der 31 ssw. jetzt haben wir ende mai einen termin in der hämatologie wo meine gerinnung getestet wird. meine frage, meine tante hatte auch eine stille geburt in der 21 ssw mit den gleichen pathologischen befund.bei ihr haben sie eine seltene immunologische untersuchung gemacht, die sie selber zahlen musste und seltene antikörper gefunden.sie musste inder folge ss ass 100 täglich nehmen.ich hab eine sehr liebe gyn die mich ja auch sofort nach der hämatologie überwiesen hat, aber ich hab ihr von meiner tante erzählt und ob ich auch so ein test machen muss, dazu sagt sie das wäre nicht nötig wir wünschen uns einfach irgendwann nochmal ein baby und ich möchte einfach alles vorher abgeklärt haben! ich möchte das nicht nocheinmal durchleben.ist sowas eblich? was kann ich tun um sie darauf zu sensibilisieren oder ist so eine untersuchung nicht notwendig? würde nach so einen befund in einer folgeschwangerschaft ein doppler gemacht werden, oder sogar mehrere?? ( meine tante musste alle drei wo hin)..ich mach mir einfach im vorraus schon viele gedanken..bevor wir es überhaupt noch mal wagen.einen gesunden sohn ohne ss komplikationen hab ich.. danke für ihre antwort. liebe grüsse

von muckieNo2 am 15.05.2012, 12:27 Uhr

 

Antwort auf:

folgeschwangerschaft nach plazentainfarkt

Hallo muckieNo2,
Plazentainfarkte sind nicht Ursache sondern bereits Folge einer Durchblutungsstörung der Plazenta,deren Grund durchaus eine Gerinnungsstörung sein kann.Deshalb sollte dies auf jeden Fall vor einer weiteren Schwangerschaft getestet werden!
Neben einer intensiven Überwachung,die offensichtlich bei der letzten Schwangerschaft nicht gegeben war,kann vorsichtshalber aspirin100 ab der 12.Woche gegeben werden.Doppleruntersuchungen in der 13. (mit Papp-A) und der 21.Woche lassen das erneute Risiko abschätzen.
Also:bei Abklärung der Gerinnung und vorsiglicher Aspirin-Therapie ,sowie Dopplerkontrollen lassen sich Risiken in den Griff bekommen.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 15.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Folgeschwangerschaft nach Baby mit Trisomie21

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer, wir hatten einen Schwangerschaftsabbruch, weil unser Baby Trisomie 21 hatte. Das wäre unser 5. Kind gewesen, nur eines davon lebt (dazu zwei Fehlgeburten in der 8. SSW, ein gesunder Junge verstarb nach der Geburt wegen Sauerstoffmangel ...

von Babyzwei 28.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Folgeschwangerschaft

Ängste ... Folgeschwangerschaft?

Guten Tag Herr Dr. Hackelöer! ich habe eine Schwangerschaft terminiert aufgrund T21 und schweren Herzfehlers. Mein Kind habe ich tot zur Welt gebracht ... ... das ganze ist unglaublich schmerzlich und traumatisch ... Der Verlust scheint unendlich ... und die ...

von Birgit P 11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Folgeschwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.