Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

feindiagnostik trotz amniocentese?

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

guten tag herr prof. dr. hackelöer,

da ich aufgrund meines alters (44) auf jeden fall eine invasive diagnostik durchführen lassen wollte, habe ich (auf ihren rat hin :-)) bei 12+4 die nackenfalte durch einen degum lll pränatalmediziner untersuchen lassen. da der befund unauffällig war, entschloss ich mich zu einer amniocentese (bei auffälligkeiten hätte ich die frühere chorionzottenbiopsie vornehmen lassen).

auch die fruchtwasseruntersuchung, die durch denselben arzt durchgeführt wurde, brachte gott sei dank ein unauffälliges ergebnis.

jetzt bin ich in der 23. ssw und mein "haus"-gynäkologe hat ausser dem normalen ultraschall keine weiterführenden untersuchungen durchgefürt oder angeordnet.
auf feindiagnostik/organultraschall angesprochen, antwortete er ausweichend, das kind sei "durchuntersucht".

jetzt bin ich ein wenig verunsichert. einerseits bin ich durch den enormen technischen aufwand bei dem pränatalmediziner beeindruckt und habe das gefühl, etwas zu "verpassen".
andererseits vertraue ich meinem arzt und möchte meine schwangerschaft auch nicht "pathologisieren".

was meinen sie? sollte ich um eine überweisung zur feindiagnostik bitten oder ist es vertretbar, darauf zu verzichten, bzw. nach der amniocentese ohnehin fast schon überflüssig?

vielen dank für ihre mühe

beste grüsse
barbara

von barbara1967 am 17.08.2011, 12:57 Uhr

 

Antwort auf:

feindiagnostik trotz amniocentese?

Hallo Barbara,
zunächst Glückwunsch,daß bisher alles okay ist.
Da trotz unauffälliger Amniocentese auch noch Fehlentwicklungen auftreten können,die nicht chromosomal bestimmt sind(Herzfehler,Spina bifida,Zwerchfellhernie u.ä) sollte keinesfalls auf die qualifizierte Feindiagnostik zu jetzigen Zeitpunkt verzichtet werden.
Also sprechen Sie ihren Arzt nochmals darauf an.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 17.08.2011

Antwort:

vielen dank!

vielen dank!

von barbara1967 am 18.08.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Feindiagnostik 22.SSW

Sehr geehrter Herr Prof., ich war letzte Woche zur Feindiagnostik in 22.SSW (21+1). Die untersuchung erfolgte in einer Praxis für Pränataldiagnostik DEGUM Stufe II. Im Arztbericht steht bei Untersuchungsbedingungen: eingeschränkt wegen ungünstiger Kindslage, ...

von yvi2311 29.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Was ist der Unterschied zw. Feindiagnostik und dem 2. Ultraschall?

Sehr geehrter Herr Professor, man hat mir in meiner Frauenarztpraxis zu einer Feindiagnostik per Ultraschall geraten, die ich allerdings selbst bezahlen muss (154 EUR). Bestimmte Gründe für die Empfehlung gibt es nicht. Meine Hebamme meinte nun, das sei absolut unnötig, ...

von Sis 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Balkenmangel bei 19+1 festgestellt bei der Feindiagnostik

Hallo Dr.Bluni, ich wurde von meiner Ärztin zur Feindiagnostik geschickt, da mein Großer 5 Wochen zu früh geboren wurde und ich jetzt schon wieder mit vorzeitigen Wehen, Bluthochdruck, Eiweiß im Urin und Wassereinlagerungen zu kämpfe habe - ich bin heute bei SSW 20+0 Nun ...

von Manuela1981 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feindiagnostik

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.