Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Beidseitige Nierenbeckenerweiterung Mädchen

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer,

ich bin 31 Jahre alt und mit einer Tochter zum ersten Mal schwanger. Vor zwei Wochen, in der 24. Woche (23+6) wurde beim Organscreening bei unserer Kleinen eine beidseitige Nierenbeckenerweiterung von 6 und 7 mm festgestellt. Das hat mich ziemlich geschockt, denn bisher verlief alles perfekt. Alles andere war auch diesmal perfekt entwickelt und das Gewicht war mit 650gr eine Punktlandung. Die Nackenfaltenmessung war komplett unauffällig genauso wie alle anderen Organe im Ersttrimesterscreening. Auch der Harmonytest schloss jede Art von Trisomien komplett aus. Wir waren also bisher sehr ausgelassen und zuversichtlich. Der Arzt beim Organscreening meinte auch, dass das nicht weiter schlimm ist und wir uns keine Sorgen machen müssen denn zu Beginn des US waren die Nierenbecken und die Blase gefüllt und zum Ende hin (nach 25min.) war eine Niere und Blase komplett leergepinkelt. Er meinte das kommt zwar häufiger bei Jungs vor aber hat keinerlei Bedeutung für unsere Tochter. Auch meine Frauenärztin meinte, dass das kein Grund zur Sorge ist und ich "mal wieder auf den Boden der Tatsachen" runterkommen soll. Denn bei der Kontrolle zwei Wochen später, in der 26. Woche (25+6) waren die Werte 5 und 7mm (bedeutet das, dass die Erweiterung bereits rückläufig ist bzw. am Verwachsen ist?), und weiterhin alles andere perfekt und das Gewicht mittlerweile bei 930 Gramm. Sie meinte auch, dass man bei 5mm noch gar nicht von einer Nierenbeckenerweiterung spricht und erst ab 8mm würde es etwas bedeuten, stimmt das?
So blöd wie ich war habe ich trotzdem gegooglet um die Diagnose besser zu verstehen. Dabei habe ich gelesen, dass es ebenfalls ein Softmarker für Turner Syndrom sein kann (stimm das?). Das hat mich so stark verunsichert und verängstigt, dass ich kein Auge mehr zu bekomme. Jedem Arzt (dem Arzt von der Feindiagnostik vom Organscreening, und beiden Frauenärztinnen meiner Gemeinschaftspraxis) dem ich meine Sorgen diesbezüglich bisher geäußert habe, hat diese jedoch immer vehement zurückgewiesen und gesagt, dass für Turner auch bei gesund aussehenden Mädchen zwar immer die Chance besteht aber, dass ich mir keine Sorgen machen muss. Können Sie mir vielleicht helfen, das besser einzusortieren, denn ich habe gelesen, dass ein Harnrückfluss auch bei Turnermädchen vorkommen kann. Meine Frauenärztin meinte nämlich, dass bei unserer Kleinen auch die Harnleiter vergrößert sind was für eine Verengung der Harnröhre spricht. Diese Verengung der Harnröhre hat aber auch der Papa der Kleinen. Könnte es also vielleicht etwas familiäres sein? Mich würde es sehr beruhigen zu wissen ob ich mich auf eine Chromosomenstörung "vorbereiten" muss oder ob es eher etwas organisches ist, was sich beheben lässt bzw. verwächst. Der Arzt vom Organscreening meinte ebenfalls, dass es beim nächsten US schon wieder weg sein kann oder mich die gesamte SS begeleitet aber, dass ich mir überhaupt keine Sorgen machen muss. Ich weiß Sie können keine Garantien für ein gesundes Baby aussprechen, aber wie schätzen Sie die Lage bezüglich Chromosomenstörungen ein?
Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe, Ihre Hilfe weiß ich sehr zu schätzen.
Viele liebe Grüße

von littlenoname, 27. SSW   am 08.06.2021, 08:49 Uhr

 

Antwort auf:

Beidseitige Nierenbeckenerweiterung Mädchen

Hallo littlenoname,
1.Nie wieder googlen !!!!!!
2.Die Aussage Ihrer Ärzte ist in allem korrekt.Sie sollten dem vertrauen!
3.Mit dem Harmonytest haben Sie die wichtigsten Möglichkeiten ausgeschlossen.
4.Isolierte milde Pyelektasien,wie bei Ihnen,haben keine Bedeutung,wenn tatsächlich durch einen kompetenten Untersucher andere Auffälligkeiten ausgeschlossen sind
5.Ein Turner-Syndrom habe ich mit diesen isolierten Befunden nie gesehen
6.Eine Amniozentese zum jetzigen Zeitpunkt hätte keinerlei Konsequenzen
Bleiben Sie ruhig!
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 08.06.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Nierenbeckenerweiterung beim ungeborenen Mädchen

Guten Tag Herr Hackelöer Ich bin 28 Jahre alt und mit meinem 3. Kind schwanger. Hatte in der 12+5 Ssw den ersten Organscreening mit Nackenfaltenmessung in der Schweiz in einem Perinaralzentrum. Alles absolut unauffällig Nasenbein darstellbar, Herz, Abdomen und Grösse alles ...

von zimtstern6 02.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Nierenbeckenerweiterung, Mädchen

Mädchen oder Junge

Danke erstand für die Antwort. Natürlich gibt es wichtigeres da haben Sie vollkommen recht, wie das es in erster Linie gesund ist. Es war jedoch rein aus Interesse und Neugierde, da man so viel über die Nub Theorie liest und man dann einfach gerne versucht herauszufinden ob ...

von CristinaM90 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Mädchen oder Junge

Sehr geehrter Herr Hackelöer, ich hatte diese Woche mein Ersttrimester screening in der 11+5ssw und habe mich über die Nub Theorie informiert, und so den Ultraschall auf Video festgehalten und auf dem Ultraschall Bild sieht man schön einen Nub und er ist eindeutig unter ...

von CristinaM90 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Mädchen oder Junge ?

Hallo, ich hab von meiner Frauenärztin letztens ein US bekommen wo sie sagt eindeutig junge aber ich seh da nichts und sie hat mir auch nichts dazu gesagt wo sie das was sieht können Sie mir weiterhelfen ? Erst war Tendenz Mädchen in der 18 ssw und jetzt in der 22 ein Junge ...

von Tinaamina 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Nierenbeckenerweiterung + Fruchtwassermenge obere Norm

Hallo Herr Dr. Hackelöer, ich war am Freitag beim Zweittrimesterscreening. Leider hat meine FÄ 2 Auffälligkeiten festgestellt. Zum einen hat unser Sohn eine sehr leichte Nierenbeckenerweiterung (NB ektasie?) und zum anderen liegt meine Fruchtwassermenge in der oberen Norm. ...

von anne.marie.1992 13.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenbeckenerweiterung

Megazystis bei Mädchen 33.ssw

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, nachdem meine Frauenärztin eine zystische Struktur im Bauch meiner Kleinen entdeckt hatte (ihr Verdacht war Ovarialzyste; die zystische Struktur war im US 2 Wochen vorher noch nicht vorhanden), waren wir gestern bei bei einem DEGUM 2 ...

von Kleinstadtmama 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Nierenbeckenerweiterung

Ich nochmal. Erst mal vielen lieben Dank das sie sich Zeit genommen haben. Die Harnröhren sind normal. Der Arzt hat folgednes in den Befund geschrieben: beim Kind zeigen sich weitgestellte nierenbecken bds. Mögliche Ursachen sind engstellen am Abgang der harnleiter an den ...

von Delesa 11.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nierenbeckenerweiterung

Megazystis beim Mädchen

Hallo, ich war letzte Woche beim 1. Tremester Screening, dabei ist meinen FA aufgefallen das dass Kind eine verdächtig große Harnblase hat und hat mich daraufhin gleich nach München in die Pränatal Diagnostik geschickt. Bei der Ultraschallkontrolle haben sie dir Megazystis ...

von AnitN 12.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Hydronephrose beim ungeborenen Mädchen

Hallo Herr Prof. Dr. Hackelöer Danke für Ihre Einschätzung. Ich bin erst 32 Jahre. NT Messung in Ordnung, blutwerte auch in Ordnung. Sind die Werte Nierenbecken links. 5.2mm, und nierenbecken rechts 5.9 mm Sehr hoch? Oder kann das auch wieder zurückgehen. Die blase war ...

von Kati1118 12.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Hydronephrose beim ungeborenen Mädchen

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer., Ich war letzte Woche bei der feindiagnostik. Bei 21+2 ssw. Dort sagte man mir das meine Tochter eine beidseitige hydronephrose hat. Werte: nierenbecken li.5.2mm Nierenbecken Re. 5.9mm Ureter beidseitig leicht dilatiert Blase ...

von Kati1118 12.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mädchen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.