Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Amnion abgelöst

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Moin Moin Prof. Dr. Hackelöer,

Bei mir wurde letzte Woche in der 15.SSW ein teilweise abgelöstes Amnion festgestellt. Zuerst meinte meine Ärztin das würde häufig vorkommen, doch noch am Abend bekam ich Blutungen. Musste eine Nacht im KH bleiben. Keine Blutungen mehr. Drei Tage später bei der Kontrolle (meine Ärztin) sagte sie es sei eine Plazentarandblutung gewesen, die Plazenta habe sich minimal am Rand gelöst und es habe sich ein kleines Hämatom vor dem inneren Muttermund gebildet. Auch das Amnion habe sich durch die Blutung mehr gelöst. Sie sagte alles in allem sei es nicht so dramatisch, jedoch die Dynamik würde sie etwas beunruhigen.
Dem Kind geht es gut. Ist zeitgerecht entwickelt. Kräftiges Herz, Femurlänge okay, Blase, Magen, Wirbelsäule und Hirnanlage unauffällig. Keine Amnionbänder erkennbar.
Ich versuche so ruhig als möglich zu machen, nehme Magnesium und bin zwei Mal in der Woche zur Sono-Kontrolle, doch meine Gedanken fahren Karussell.
Kann sich das Amnion jetzt überhaupt noch mit dem Chorion verbinden? was wenn nicht? Wir hatten keine weitere Pränatale Diagnostik. Meine Ärztin hat DEUGUM II
Danke für ihre Zeit

Marry

von Marry2011 am 04.12.2013, 13:26 Uhr

 

Antwort auf:

Amnion abgelöst

Hallo Marry,
Ist das Kind normal entwickelt ,sind die Chancen sehr gut,daß sich alles normalisiert,die Eihäute wieder verbinden und alles gut weitergeht.
Garantien kann Ihnen natürlich niemand geben,aber ich habe viele solche ausgeprägten Situationen erlebt mit gutem Ausgang.Ihre Blutgerinnungswerte sollten gecheckt werden.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 04.12.2013

Antwort auf:

Amnion abgelöst

Hallo Marry,
Ist das Kind normal entwickelt ,sind die Chancen sehr gut,daß sich alles normalisiert,die Eihäute wieder verbinden und alles gut weitergeht.
Garantien kann Ihnen natürlich niemand geben,aber ich habe viele solche ausgeprägten Situationen erlebt mit gutem Ausgang.Ihre Blutgerinnungswerte sollten gecheckt werden.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 04.12.2013

Antwort auf:

Amnion abgelöst

Vielen Dank für ihre Einschätzung, ich werde am Freitag, bei der nächsten Kontrolle, meinen Quickwert checken lassen.

Ihnen noch eine schöne Woche, hoffentlich ohne Sturmschäden :0)

von Marry2011 am 04.12.2013

Antwort auf:

Amnion abgelöst

Danke, bin in Berlin auf einem Kongress
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 04.12.2013

Antwort:

Marry

nicht nur den Quick Wert, der alleine ist nicht aussagekräftig.

Laß dir eine Überweisung für eine Gerinnungsambulanz geben.

LG und alles Gute für dich und dein Baby

von FrauvonWunderfitz am 05.12.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Amnionband in der 27. SSW entdeckt- welche Gefahren?

Hallo Herr Dr. Hackelöer, Ich war heute Mittag zur Vorsorge beim meinem FA (27.SSW). Er hat beim US festgestellt, dass im unteren Teil der Gebärmutter, direkt über dem Muttermund, ein Amnionband verläuft, das er bis dahin noch bei keiner US-Untersuchung gesehen hat (er macht ...

von EmAnJo 03.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnion

amnionbandsyndrom

guten tag, ich hätte eine kurze frage. vor 8 tagen kam mein sohn zur welt und hatte ein paar überraschungen für uns bereit. zehen und finger sind doch seht deformiert. meine frage wäre, hätte man das nicht zumindest beim organscreening sehn müssen? ich war extra bei ...

von Rose85 22.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnion

Amnion und Chorion

Guten Morgen Prof.H Ich war gestern 11+2 ssw in der Abortsprechstunde zur Kontrolle und habe vor lauter Erleichterung nicht nachgefragt was das heisst. Die Aerztin sagte dass Amnion und Chorion sich schoen aneinanderschmiegen. Welche Bedeutung hat das fuer die ...

von FrauvonWunderfitz 30.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnion

Amnionstrang und 2. Schwangerschaft

Hallo Hr. Dr., ich habe eine fast 9 Monate alte Tochter, als ich mit ihr ca. in der 14. Woche schwanger war, hat man auf dem Ultraschallbild einen Amnionstrang gesehen, die Ärztin sagte damals der wäre weit genug weg vom Kind und somit nicht gefährlich. Beim nächsten ...

von dini243 08.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnion

amnionstrang

hallo prof. hackelöer, ich frage für eine freundin nach. bei der feindiagnostik wurde bei ihrem kleinen sohn ein amnionstrang festgestellt. im ultraschall ist die rechte hand auffällig, der mittel und der ringfinger sehen im ultraschall aus, wie nur bis zur mitte gewachsen ...

von claudia2406 23.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Amnion

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.