Annina Dessauer, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Annina Dessauer, Kurberaterin

   

 

Privatversicherte Begleitkinder

Hallo, ich habe letzte Woche von meiner gesetzlichen Krankenkasse die Genehmigung für eine Mutterkindkur erhalten. Mit der Einschränkung das meine privat versicherten Kinder als Begleitkinder nicht übernommen werden.
Nach Nachfrage bei anderen Kassen werden hier die Kinder übernmommen. Ausgenommen die Dak beschränkt ihren Zuschuss auf den einer Haushaltshilfe. Habe ich eine Chance das die Kosten unternommen werden?
Vielen Dank für ihre Hilfe

von Penelo am 17.11.2015, 18:46 Uhr

 

Antwort:

Privatversicherte Begleitkinder

Die DAK muss die Kosten übernehmen, wären die Kinder Therapiekinder würden sie von der PKV übernommen werden. Ich würde dennoch bei der PKV "anklopfen" und sagen, dass die Kasse die Kinder nicht übernimmt. Grundsätzlich muss- unahängig vom Tarif - die PKV die Mindestleistungen der gesetzlichen Kasse erbringen. Haben Sie dann schriftlich von der Privaten Krankenkasse, dass die Kosten nicht getragen werden und die gesetzliche Kasse der Kostenträger ist, können Sie das Schreiben per Einschreiben an den Vorstand der Kasse schicken mit der Bitte einen rechtshilfefähigen Bescheid auszustellen. Alternativ kann ich dies natürlich auch gerne für Sie übernehmen! Alles Gute! Annina Dessauer

von Annina Dessauer am 17.11.2015

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.