Mittagessen

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Frage: Mittagessen

Hallo, Mein Sohn ist fast 11 Monate alt. Bisher hatten wir keine Probleme was essen angeht, außer seit 3 Wochen. Er verweigert jegliches Mittagessen. Alles was er bisher gegessen hat möchte er nicht mehr. Er mochte immer nur Gläschen, mein gekochtes Essen hat er von Anfang an nicht gegessen ( immer mal wieder versucht). Ich biete ihm fein püriertes, stückiges, warmes oder kaltes essen an, aber er verweigert alles. Dann habe ich es mit BLW probiert, dass einzige was er isst ist toast , alles andere wird bespielt und landet auf dem Boden. Ich habe unser essen angeboten ( ungewürzt) . Manchmal isst er ein paar Häppchen/  löffelchen und danach wird geweint und weg gedreht.  Langsam weiß ich nicht weiter. Er isst: 6 /6.30 Uhr 170ml pre 9.30/10 Uhr eine banane gequetscht mit schmelzflocken und etwas Milch oder Toast mit frischkäse  13 Uhr wäre Mittagessen +obstbrei als Nachtisch , was momentan nicht klappt und trinkt dafür 170/200ml pre 16 Uhr obstbrei mit oder ohne getreide 19 Uhr milchbrei 20 Uhr 130ml pre  Zwischen durch bekommt er Wasser/ Tee/ verdünnte Säfte angeboten . Das Frühstück, obstbrei und milchbrei isst er ohne Probleme.  Was kann ich noch machen, dass er wieder Mittagessen isst?  

von Sandri91 am 06.12.2022, 13:04



Antwort auf:

Mittagessen

Hallo, dies wird wohl eine Phase sein. Kinder in diesem Alter probieren nun aus, wie weit sie bei ihren Eltern gehen können oder nicht bzw lernen Sie, dass sie nun auch ihre Meinung äußern können.  Bitte bleiben Sie dran. Seien sie Vorbild, essen Sie mit ihm zusammen. Am besten ist, wenn Sie ihm die Mahlzeiten immer wieder anbieten, nicht nachgeben, nicht Alternativen anbieten. Letztlich müssen sie nun konsequent bleiben. Viel Erfolg, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 06.12.2022