Geringe Trinkmenge

 Martina Medefindt Frage an Martina Medefindt Ernährungsberatung

Frage: Geringe Trinkmenge

Hallo Frau Medefindt,  Mein Sohn jetzt 11 Wochen alt trinkt leider immer sehr wenig und nimmt auch nicht wirklich gut zu. Ca 100g die Woche. Wir geben Beba Pre, vorher Beba Pre HA. Laut meiner Kinderärztin soll ich Abends eine Flasche mit der 1er Nahrung zubereiten, weil sie angeblich Kalorienreicher ist. Ich hatte deswegen mit einem anderen Kinderarzt schon Rücksprache gehalten, das dies Unsinn ist. Ich brauche also noch meine angefangene Packung auf und gebe weiter die Pre. Da er aber meistens nicht mehr als 600ml in 24h trinkt und nie mehr als 100ml pro Flasche, mache ich mir halt Sorgen ob das reicht. Er kam mit einem Geburtsgewicht von 3870g und 54cm zur Welt. Jetzt wiegt er 5160g. Mit 11 Wochen. Kann man denn die Pre kalorienreicher machen oder eventuell schon mit Beikost anfangen in 2 Wochen, bzw. es probieren. Wenn überhaupt eh nur Karotte. Ich sollte vllt erwähnen das ich schon alle Positionen, Räume, mit oder ohne Geräusche usw. Ausprobiert habe. Die Sauger und Flaschen habe ich auch schon probiert zu wechseln. Nichts hilft. Selbst die Abstände habe ich auf 4-5 std versucht zu verlängern. Dann trinkt er auf den Tag noch weniger. Ich muss ihn sogar abends noch wecken damit er noch eine Flasche trinkt, sonst würden wir auf höchstens 500ml kommen. Sollte ich mal eine andere Milchsorte probieren?Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen, da ich mittlerweile echt ratlos bin.    Liebe Grüße Nina 

von Ninuschki am 13.10.2022, 13:29



Antwort auf:

Geringe Trinkmenge

Hallo Nina, zunächst einmal haben Sie richtig festgestellt, dass alle Nahrung etwa den gleichen Kaloriengehalt haben. Ob der Geschmack so stark variiert, dass ein Wechsel Sinn macht, bezweifle ich etwas, aber ein Versuch ist es vielleicht wert. Was die Gewichtsentwicklung anbelangt, so weiß ich nicht, ob es tasächlich einen Perzentilenknick gibt - bei den Angaben zur Gewichtzunahme pro Woche handelt es sich um Orientierungswerte. Hat die Kinderärztin denn erwähnt, dass sie sich Sorgen macht? Wenn die Verdauung gut ist, kann man ggf. auch 1 Messlöffel mehr Pulver bei der Zubereitung pro Flasche verwenden - dann aber bitte def. die Gewichtsentwicklung gut beobachten, damit es nicht zu viel wird. Mit der Beikost würde ich noch warten. Viele Grüße

von Martina Medefindt am 13.10.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Ernährung 7 Monate, Trinkmenge

Liebe Expertinnen, mein Sohn ist 7 Monate alt und sein "Speiseplan" über den Tag sieht folgendermaßen aus: (Ca. 4:00-5:00 Uhr stillen, entfällt manchmal, da er gar nicht aufwacht) Ca. 6:00-7:00 stillen Ca. 9:00-9:30 Getreide-Obst-Brei (nach Anweisung auf der Verpackung ca. 20g Getreide + 200ml Wasser + 100g Obst + Öl), davon isst er me...


Trinkmenge/Essensmenge ausreichend?

Hallo Frau Schwiontek, mein Sohn wird am 25.11.2022 neun Monate alt. Er war noch nie der große Esser. Er hat immer lieber kleinere Flaschenportionen getrunken und dafür alle 2 Stunden. Aktuell siehts bei ihm wie folgt aus: Er steht zwischen 6.30 uhr und 7.00 uhr auf. 1 Stunde nach dem Aufstehen bekommt er einen Hafer-Obstbrei (ca 130 g). ...


Trinkmenge Milch 11 Monate

Hallo Frau Schwiontek, meine Tochter wird übermorgen 11 Monate alt (momentan stellen wir auf Familienkost um) und ich habe noch ein paar Fragen zur Milchmenge. In der Früh bekommt sie neuerdings Brot mit ganz wenig Butter und Obst, danach wird sie gestillt. Abends bekommt sie einen Milchbrei (angerührt mit 130 ml Pre-Milch) mit Obst - wob...


Trinkmenge Baby 10 Wochen

Guten Tag Vielleicht können sie mir weiterhelfen. Meine kleine bekommt Hipp Bio Combiotik Pre. Auf der Verpackung ist angegeben 5-8 Wochen 135ml und dann von 3-4 Monat 170ml.   Befinddt sich meine kleine nun schon im 3 Monat und könnte ich ihr 170ml geben?   Danke für Ihre Antwort.   Liebe Grüsse Stephi


Trinkmenge ausreichend?

Guten Tag, Es geht um unseren 5 Monate alten Sohn (genau 21 Wochen alt). Er wiegt an die 8 kg. Er bekommt Aptamil 1 Folgemilch. Er scheint im Moment im Wachstumsschub zu sein, auch wenn wir uns nicht ganz sicher sind ob das schon der Schub ist, da es bei Kinder ja immer Phasen gibt.  Seit ungefähr etwas über einer Woche trinkt unser kleiner s...


Trinkmenge bei Abatillen tagsüber

Guten Morgen, meine Tochter ist acht Monate alt und ich versuche sie gerade tagsüber abzustillen. Ich stille sie bis 11:00 Uhr, danach bekommt sie um 13 uhr Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Brei, 15 uhr Obst-Getreide Brei und abends Milch-Getreide- Obst brei. Dazu biete ich immer Wasser an. Leider isst sie derzeit vom Mittagsbrei so gut wie garnichts u...


Wie kann ich Trinkmenge steigern

Hallo. Unser kleiner ist jetzt 9 Wochen alt . Anfangs hat er gut zugenommen. 150-200 gramm in der Woche . Seid 2 Wochen nimmt er ganz schlecht zu . Erst nur 80 gramm und die Woche nur 70 gramm . Er ist ein sehr schlechter Esser. Er trinkt insgesamt zwischen 550 und 650ml am Tag. Das heisst alle 2h ca 30-70ml . Heute trinkt er wieder ganz schl...


Trinkmenge

Liebe Experten, mein Sohn 7 Monate bekommt Mittagsbrei Nachmittags und Abendbrei. Er trinkt morgens 120-150ml und am Vormittag 120-150ml Pre Nahrung. Wasser trinkt er noch nicht wirklich spuckt mehr aus. Meine Frage: wie viel muss er neben den 3 Brei Mahlzeiten trinken


Trinkmenge - Wasser und Milch 14 Monate

Liebes Hipp-Team, mein Sohn, 14 Monate, wurde bis er 12 Monate war gestillt (zuletzt nur noch nachts bzw morgens). Allerdings bekam er abends und teilweise nachts eine Folgemilch. Ich hatte die nächtliche Milch mit Wasser ersetzt. Doch er hat sich dann angewöhnt nachts das Wasser zu trinken. Tagsüber trinkt er teilweise sehr wenig - etwa 200...


Pre Trinkmenge

Guten Tag , mein Sohn, 8 Wochen (korrigiert 3Wochen) alt trinkt am Tag 6-7x 170ml Pre Combiotik von Hipp. Erklommt somit über 1000ml/24h. Bekommt er weniger hat er weiter Hunger / ist unruhig /hat die Hände geballt/ findet nicht indem schlaf. Muss ich auf die 1er umsteigen? Liebe Grüße