Ein paar Beikost-Fragen Baby 6,5 Monate

 Barbara Doyle Frage an Barbara Doyle Ernährungsberaterin

Frage: Ein paar Beikost-Fragen Baby 6,5 Monate

Guten Morgen liebes HIPP-Team, sehr toll und vielen Dank, dass Sie hier in diesem Forum mit Ratschlägen und Tipps zur Verfügung stehen!! Ich habe nämlich auch ein paar Fragen zum Thema Beikost: Unsere kleine Maus ist 6,5 Monate alt und seit einem Monat haben wir - sehr erfolgreich - mit der Beikost angefangen (vom ersten selbstgemachten Gemüsebrei bin ich allerdings ganz schnell auf die HIPP Gläschen umgestiegen :-)). Seit gestern sind wir bei Gemüse-Kartoffel-Fleisch angekommen und sie löffelt es mit großer Freude. Was allerdings nur bedingt gut geht, ist Obstmus... jetzt hab ich schon gelesen, dass es Geduld und Ausdauer benötigt. Meine Frage hierzu wäre: Kann ich das Obstmus vielleicht auch zum Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei dazu geben oder schmeckt das dann eher "igitt"? Hintergrund ist, dass sie seit Beikost-Einführung (wie wahrscheinlich so viele Babys) ziemlich mit der Verdauung zu kämpfen hat. Sie hat zwar alle 3-4 Tage Stuhlgang, aber recht wenig und sie bekommt einen so derart hochroten Kopf und es drückt ihr das Wasser aus den Augen, dass es einem echt leid tut :-(( Da dachte ich, dass das Obstmus vielleicht etwas Linderung schaffen könnte? Meine zweite Frage: Sie schafft noch kein ganzes Menü-Gläschen sondern nur ein halbes - ich stille sie danach noch. Können wir denn trotzdem mit dem Abendbrei beginnen? So, ich glaub, das waren meine Fragen :-)) Falls mir noch was einfällt, melde ich mich nochmal ;-)) Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Viele Grüße Nina & Marie

von Nina677 am 30.07.2019, 09:37



Antwort auf:

Re: Ein paar Beikost-Fragen Baby 6,5 Monate

Liebe „Nina677“, schön, dass Sie gerne in unserem Forum vorbeischauen. Fester Stuhlgang ist bei Babys in dem Alter und während der Beikosteinführung keine Seltenheit. Der ganze Verdauungstrakt muss sich erst einmal an die „feste“ Nahrung gewöhnen. Auch kann es sein, dass die Kleinen mitunter kräftig drücken müssen. Solange Ihr Baby nicht weint und Schmerzen beim Stuhlgang hat, braucht Sie das aber nicht zu beunruhigen. Auch ein roter Kopf beim Drücken ist „normal“. Dass Ihre Marie Obst nicht so gerne nimmt kann viele Gründe haben. Vielleicht mag sie lieber warme Gerichte, oder vielleicht ist sie eher der „herzhafte“ Typ, der lieber Gemüse-und Fleischgerichte mag. Obst in den Mittagsbrei zu mischen, würde hier keinen Vorteil bringen. Bieten Sie auch schon Getränke an? Etwas Wasser oder Tee zwischen den Mahlzeiten führen meist zur Linderung der Beschwerden. Auch Bewegung oder sanfte Massagen können die Verdauung unterstützen. Geben Sie Ihrer Tochter genug Gelegenheit zur aktiven Bewegung (z.B. vorsichtiges „Fahrrad-Fahren“ mit den Beinchen), das lockert die Muskulatur und regt die Verdauung an. Sollten die Probleme aber tatsächlich länger anhalten, dann fragen Sie bitte auch Ihre Kinderärztin. Mit dem Abendbrei warten Sie am besten noch ein wenig. Sobald die Verdauung bei Ihrer Kleinen wieder gut funktioniert, können Sie aber auf jeden Fall starten. Um Ihre Tochter ausreichend mit Eisen und weiteren Nährstoffen zu versorgen, lautet die allgemeine Empfehlung 5mal die Woche Fleisch, einmal Fisch und einmal ein vegetarisches Essen anzubieten. Bis Ihre Kleine so weit ist, kann es aber noch ein wenig dauern. Versuchen Sie einfach, immer wieder ein Löffelchen mehr anzubieten, und so die Menge langsam zu steigern. Und so lange sie noch keine ganze Portion schafft, wird sie weiterhin im Anschluss an die Mahlzeit gestillt. Gerne können Sie ihr auch ein Menü mit Putenfleisch anbieten, auch damit ist Ihr Mädchen prima versorgt. Abwechslung im Speiseplan ist nur von Vorteil. Ihre Tochter macht einen gesunden und fröhlichen Eindruck? Auch die Kinderärztin war bei der U5 zufrieden mit der Entwicklung Ihrer Kleinen? Die besten Zeichen also, dass Sie alles richtig machen. Ich wünsche Ihrer kleinen Maus auch weiterhin einen guten Appetit! Herzliche Grüße Barbara Doyle

von Barbara Doyle am 31.07.2019


Antwort auf:

NACHTRAG_Re: Ein paar Beikost-Fragen Baby 6,5 Monate

Guten Morgen liebes HIPP-Team mir ist doch noch eine Frage im Nachgang zu meinem gestrigen Eintrag eingefallen: - Wie ist es denn mit der Eisenversorgung? Wir haben zwar schon den Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei eingeführt, aber sie isst eben bis jetzt halt nur ein halbes Gläschen... und ich würde ihr auch gerne das Menü mit Pute anbieten, Putenfleisch hat ja aber nun nicht ganz so einen hohen Eisengehalt wie Rindfleisch... Ich stille sie noch 6-7 mal in 24 Stunden, ist die Eisenversorgung somit ausreichend? Die Kinderärztin hat bei der U5 nichts dergleichen angesprochen und sie macht auch überhaupt keinen kränklichen, schlappen Eindruck. Nochmals Danke für Ihre Rückmeldung. Viele Grüße

von Nina677 am 31.07.2019, 08:41


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Verstopfung bei Beikost 9 Monate

Liebes Team,  Leider hat meine 9 monatige Tochter wiederholt Verstopfung. Sie schreit und weint jämmerlichst wenn sie presst und nach einer halben Stunde Prozedur ist ein Hasenköttel das Ergebnis. Nachts wird sie gestillt, untertags eher selten, max noch einmal. Lara bekommt den ganzen Tag Fingerfood, natürlich Gemüse, Obst, Vollkornprodukte. B...


Baby 7 Monate verweigert Beikost

Guten Frau Schwiontek,   Meine kleine ist gerade 7 Monate geworden. Seid dem Sie ca 5 Monate jung war hatte Sie schon die Beikostreifezeichen erfüllt. Wir haben dem entsprechend auch mit der Beikost langsam und ohne zwang angefangen mit purer Gemüse hat Sie alles ausgespuckt dann haben wir nach einer Woche mit dem probieren pausiert un...


Beikost Baby 10 Monate ausreichend? Alternative zu Milchbrei bzw. Milchmahlzeiten wg Abstillwunsch?

Guten Tag, Ich muss ein wenig ausholen, bevor ich zu meinen Fragen zu Beikost bzw. Alternative zu gelöffelten Milchmahlzeiten bzw. Abstillen komme.  Mein Sohn (knapp 10 Monate) hat eine Regulationsstörung, die sich massiv auf sein Schlafverhalten auswirkt und auch eine Fütterproblematik mit sich brachte/ bringt. Ich habe zum 5. Lebensmonat d...


Beikost 9,5 Monate altes Baby

Hallo, ich bin langsam ein wenig am Ende mit meiner 9,5 Monate alten Tochter. Sie tut sich mit Beikost extrem schwer. Sobald auch nur das kleinste Stückchen im Brei ist spuckt sie alles wieder aus. Meine Beharrlichkeit ihr weiterhin leichtstöckiges anzubieten werde mit ihrer gleichen Beharrlichkeit dies wieder aus zu spucken belohnt. Was ich se...


Baby, 10 Monate, verweigert jegliche Beikost

Liebe Experten,  leider verweigert meine Tochter mit 10 Monaten jegliche Beikost (Brei, Fingerfood, etc.). Sie hat auch noch kein Interesse am "richtigen" Essen und möchte nur gestillt werden. Ich habe auch kein Problem damit, allerdings mache ich mir wegen ihrer Spurenelemente (Eisen...) Sorgen. Könnte es hier Probleme geben? Sie liegt auf de...


8 Monate und will keine Beikost

Hallo .  Unser kleiner ist 8 Monate alt . Wir hatten schon immer das Problem das er schlecht getrunken hat und schlecht zunahm . Wir haben gehofft das er Beikost besser annimmt und besser isst.  Leider vergebens.  Wir probieren seid er 5 Monate alt ist Brei zu geben . Er hatte auch schon etwas mittags gegessen . Zwar nicht viel aber so 50-70 gr...


Beikost 7 Monate klappt nicht

Hallo und schon einmal vielen Dank für Ihre Mühe! Unsere Kleine ist fast 7,5 Monate und isst noch immer keinen Brei. Wir haben es eine zeitlang mit Pastinake, Frühkarotte und Kürbis aus dem Glas versucht, sie verzog schon ihr Gesicht wenn sie den Brei nur sah  Dann habe ich ihr Karotte und Süßkartoffeln weich gekocht und als Sticks gegeben, ...


Beikost 11 Monate

Liebes Experten-Team, Vielleicht haben Sie für uns einen Tipp oder einen Trick, wie ich meine Tochter (11 M) zum Essen begeistern kann. Sie bekommt tagsüber 3 Breimahlzeiten und wird nur zum einschlafen noch gestillt. BWL funktioniert auch nicht, da sie mit dem Essen eher spielt wie mal zu probieren. Stückigen Brei mag sie auch überhaupt garni...


Komplett Beikost Baby 8,5 Monate alt

Hallo zusammen, ich hatte hier schon mal eine Frage gestellt bezüglich der Ernährung unseres Babys. Es ist mittlerweile so, dass ich unseren Sohn nicht mehr stille und er auch keine Flasche nimmt( haben alles versucht). Unser Plan ist folgendermaßen: 8 Uhr Milchbrei mit ca. 180ml Wasser angerührt 10 Uhr etwas Obstglässchen nach Bedarf...


Baby (fast 9 Monate) verweigert Beikost

Guten Tag, ich bräuchte mal ein paar Tipps, weil ich langsam wirklich keine Ideen mehr habe, wie ich meinem Sohn das Essen schmackhaft machen kann. Mein Sohn ist fast 9 Monate. Die ersten 6 Monate habe ich voll gestillt, dann mit der Beikost angefangen. Von Anfang an war es sehr schwer - er wollte keinen Brei, hat immer gespuckt und gewürgt. Nac...