Breikoststart

Dr. Nina Ludwig Frage an Dr. Nina Ludwig Er­nährungs­wissen­schaft­lerin in der Kinder­heil­kunde

Hallo  ich habe eine 6 Monate alte Tochter und habe vor genau 4 Wochen mit Breikost begonnen sonst stille ich voll .Ich habe aber mit Breikost abends gestartet und nicht mittags , da ich sie abends nicht mehr satt bekommen habe  . Es klappt super , sie ist Gemüse Kartoffeln Brei so ca 80-150g wie sie Hunger hat . Leider mag sie noch kein Fleisch. Habe alles versucht wollte aus diesem Grund mit Getreidebrei anfangen . Ich habe jetzt seit 2 Tagen ,   Mittags den Gemüsebrei gegeben  und abends ein Getreidebrei mit Muttermilch  . 1.Ist das okay ?  2. Bei ihr stand / steht eine Milcheiweißallergie im Raum , ich fange jetzt langsam an wieder Milchprodukte zu essen um zu gucken ob sie es verträgt . Aus diesem Grund habe ich den Hirse Getreidebrei bio in gelb geholt für den Abendbrei  und mache den  mit Wasser und Muttermilch aber leider wird er sehr schnell flüssig wegen der Muttermilch und ich weiß nicht wie ich es sonst zubereiten soll , dazu bekommt sie noch etwas Obstbrei .  Wie kann ich abends ein besseren Brei machen ?    3 . leider ist mir aufgefallen das meine Tochter seit ca 3 Wochen sehr schlecht an der Brust trinkt , ich habe Angst das sie zu wenig Muttermilch bekommt . Sie trinkt 2 Sekunden setzt ab und guckt sich um und dann trinkt sie wieder 2 Sekunden , das Spiel geht ca 4-5 mal und dann will sie nicht mehr . Aber nachts kommt sie alle 2-3 Stunden , da trinkt sie normal .  Sie hat ca 5-8 volle Windeln am Tag . Kann ich da was mache oder ist das normal ? 

von Lauri248 am 17.05.2022, 17:51



Antwort auf:

Breikoststart

Liebe Lauri! sie entdeckt die Welt...da hat sie tagsüber vielleicht einfach "keine Zeit" für's Stillen...such die eine ruhige Reizarme Umgebung, die sie schon kennt zum Stillen. Den Abendbrei kannst du ruhig mit Wasser anrühren und einfach hinterher stillen. Oder biete ihr Abends einfach nochmal den Mittagsbrei an. Wenn sie kein Püriertes Fleisch mag, biete ihr ruhig mal etwas weiches von dir an.  guten Appetit 

von Dr. Nina Ludwig am 18.05.2022