Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

zum Frühstück auch Brei anbieten?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Liebe Frau Neumann,

ich habe gelesen, dass Babys keine Säfte trinken sollten, weil es schlecht für die Zähne ist. Aber in den Brei kommen ca. drei Esslöffel Saft hinzu. Dann macht es ja auch keinen Unterschied, wenn ich ihr den Saft nach dem Brei zum Trinken gebe und nicht in den Brei mische?

Wie lange sollte ein Baby nach einem Mittagsbrei bis zur nächsten Milchmahlzeit aushalten? Gibt es hier eine Vorgabe? Habe etwas von 4 h gelesen. Mein Baby bekommt den Brei, dann wird sie gestillt und nach 2 h Stunden will sie wieder gestillt werden. Wobei sie isst auch nur ca. 120 Gramm. Eine Steigerung konnten wir bisher nicht erreichen.

Warum wird empfohlen den Brei Mittag, am Nachmittag und am Abend zu reichen und nicht zum Frühstück? Ab wann soll ich mit Frühstück anfangen? Mein Baby ist 8 Monate alt!

Viele Grüße

von Sonnenblume06 am 07.01.2020, 19:41 Uhr

 

Antwort auf:

zum Frühstück auch Brei anbieten?

Hallo Sonnenblume06
du kannst den Saft auch als eine Art Nachtisch geben. Im Prinzip ist das soweit richtig. Der Saft kommt laut üblicher Rezeptur in den Brei, weil so gewährleistet ist, dass im Brei alle wichtigen Komponenten (zusammen) enthalten sind. Das erzeugt einen rundum gesunden und gehaltvollen und in sich stimmigen Brei. Mit jedem Bissen nimmt das Baby alle Zutaten zusammen auf, wodurch sich die einzelnen Zutaten perfekt ergänzen um bei der Verdauung richtig zusammen wirken zu können. So erhält das Baby Bissen für Bissen bzw Löffel für Löffel alles was es braucht.
So sind die Breirezepte konzipiert. Auch wenn das Baby fertig ist und zeigt, dass es satt ist und keinen Löffel mehr will, hat es mit dem Brei alles bekommen, was es aktuell braucht um eine Portion Milch (Fläschchen) adäquat zu ersetzen.
Wenn dein Baby nach dem Brei noch ein paar Löffel Saft annimmt, dann ist das also ebenso in Ordnung. Auf diesen Weise spürt dein Baby sogar den typischen Geschmack vom Saft. So gesehen ist das soagr eine prima Idee.
Die Sache mit dem Saft ist ohnehin eine kleine Wissenschaft für sich.
Ich empfehle dir hierzu einmal dieses Posting:
https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Obstsaft-Getreideflocken_47415.htm
Als Getränk gilt grundsätzlich Wasser als eine gute Wahl, denn Säfte enthalten Zucker und Säure. Was die Zahngesundheit i.A. betrifft, hier kannst du weitere Fragen an Frau Dr. dent. J.Esch im Nachbarforum Zahngesundheit stellen.

Wie lange ein Baby nach einem Brei satt und zufrieden sein sollte, dafür gibt es nur Richtwerte, die indivduell immer verschieden passen. In der Regel sind es etwa zwischen ca 2 bis ca 4 h.
Die richtige Antwort lautet eigentlich:der Brei macht so lange satt, bis dein Baby wieder Hunger hat. Hilft dir nicht wirklich weiter und das wolltest du so auch gar nicht hören. Verständlich.
Da du dein Baby nach Bedarf stillst, brauchst du dir eigenltich keine Gedanken darüber machen ob dein Baby genug isst. Solange du noch ausreichend stillst und angemessene Beikost gibst, wird dein (gesundes) Baby normalerweise ausreichend mit allem versorgt, was es zum Satt-und Zufriedensein, zum optimalen Wachsen und Gedeihen benötigt.
Beikost ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen: Es ist BEIKost, die du zusätzlich und optional deinem Baby anbietest.
Dein Baby darf so viel oder so wenig essen, wie es möchte.
Deine Aufgabe ist es sozusagen, die Beikost in Anlehnung an die üblichen Empfehlungen zur Verfügung zu stellen und in adäquater Weise anzubieten, um die Beikostmahlzeit mit deinem Baby einvernehmlich zu gestalten, damit die Mahlzeiten euch Freude bringen.
Denn Beikost bietet ein großes Lernfeld und sie ist ein Abenteuerspielplatz für die Sinne. Der Nährstoffbedarf für insbesondere Eisen steigt im 2. Lebenshalbjahr, das Baby möchte mitessen Beikost schützt vor Allergien. Beikost unterstützt die motorische Entwicklung und fördert die orale Toleranz und auch das Mikrobiom im Darm wird damit gefüttert was den Darm samt seiner Bewohner auf die Verdauung von gewöhnlicher Kost vorbereitet.
Aus diesem Grund wird der GKF-Brei zuerst in den Plan eingeführt. Die folgenden Breie bauen darauf auf und sind durch logische Erklärungen so in den Beikostfahrplan eingeschrieben.
Du kannst von diesem Plan abweichen, wenn du für dich bzw für dein Baby, für euren Alltag eben Vorteile darin siehst.
Du kannst deinem Baby auch morgens Beikost geben.
Wenn du magst, könntest du beginnen morgens auch jetzt schon Brotstsückchen anzubieten. Gerne schreibe ich dir bei Interesse mehr Informationen oder nenne dir diesbezügliche allgemeine Empfehlungen, gebe dir gerne noch weitere konkrete Tipps.
Bis dann
Grüße
Birgit Neumann

P.S. siehe ggf auch einmal hier:
https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Beikoststart_47820.htm

von Birgit Neumann am 08.01.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Frühstück

Hallo, Da sie uns schon in einigen Fragen geholfen haben, wende ich mich wieder an sie :) Mein Sohn wird nächsten Monat 1,5 Jahre alt und ist vor allem beim Frühstück wählerisch, daher testen wir immerwieder neues. Darf er overnight oats essen? Wenn ich abends ...

von Marienkäfer36 15.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstücksideen ohne Milch

Guten Tag, meine Tochter ist 15 Monate, isst aber leider noch immer keinerlei feste Nahrung. Bisher bekommt sie zum Frühstück immer Müsli aus Haferflocken mit geriebenem Apfel und zerdrückter Banane mit Vollmilch (ca. 100 ml). Unter der Woche ist sie vormittags bei ...

von Mariposa18 25.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Was zum Frühstück geben

Hallo nochmal, Mein Sohn 11 Monate verweigert nun bis auf abends immer den Brei..wir haben ja vor 3-4 Wochen mit Familienkost angefangen. Birchermüsli, Apfelmus und generell Obstglässchen werden alle nicht gegessen. Was kann ich ihm den morgens zum Frühstück geben? Jeden Tag ...

von HaselnussMami 06.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Gemahlene Samen in den Frühstücksbrei?

Liebe Birgit, mein Sohn ist fast 12 Monate alt und während wir alle morgens Porridge mit einem Löffel aus der Mischung von frisch gemahlenem Leinsamen plus Sonnenblumenkernen plus Hanfsamen essen, habe ich ihm bisher immer Brot mit Butter gegeben. Nun meine Frage: darf ...

von Sternschnuppenbaby2017 18.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Brei

Beikost - Frühstück ersetzen und Abendbrei

Hallo, unser Sohn 8 Monate isst seit dem 5. Monat bereits Beikost. Mittags seinen Brei, nachmittags ein halbes Gläschen Obst-Getreide und abends seinen Abendbrei mit Obst. Normalerweise hat er um 17:30 seinen Abendbrei bekommen und um 18:30 war er dann noch für ca. 8 ...

von NickyOt 11.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Brei

Was zum Frühstück anbieten?

Meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt. Sie bekommt mittags nachmittags und abends Brei. Sie ist eher ein mäßiger esser. Schafft meistens nur ein halbes Gläschen. Dazu wird sie noch nach Bedarf gestillt. Früh morgens ist bisher noch nichts dabei gewesen was ihr schmeckt. Habe es ...

von Sonne1203 30.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Gesunde Brotaufstriche, Snack, Frühstück-/Abendbrot-Alternativen

Liebe Frau Neumann, ich möchte gerne versuchen Brotaufstriche selber zuzubereiten, da ich dann ein besseres Gefühl habe, weil ich weiß, was drinnen steckt. Haben Sie für mich Rezepte und können mir sagen, wie lange sich die Aufstriche jeweils im verschlossenem Glas ...

von lebkuchen 05.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück baby 10 monate

Hallo, Ich lese immer wieder, dass jetzt das Alter beginnt, wo man den Babys Essen in geeigneter Form von Familientisch anbieten kann. Beim Frühstück bin ich mir nicht sicher, was sie mit ihren 10 Monaten von dem essen darf, was wir essen. Was ist mit Wurst (Lyoner Salami ...

von Bernina30 13.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Ab wann frisches obst/ Gemüse/ Frühstück

Hallo, meine Tochter wird nun 10 Monate alt und ich merke ich bin etwas unsicher, was ich ihr wann geben darf. Die unterschiedlichen Meinungen (Hebamme, Schwiegermutter,...) zu dem Thema machen es mir zusätzlich schwieriger. Ab wann darf ich meiner Tochter frisches Obst und ...

von Bernina30 31.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Frühstück für 14 Monate alte Zwillinge

Hallo, Unsere Zwillinge haben seit sie 11 Monate alt sind komplett am Familientisch mitgegessen und es wurde eigentlich nichts verschmäht. Jetzt sind sie 14 Monate alt und seit 2-3 Wochen essen sie relativ schlecht und picken sich nur die Lorbeeren raus. Brot wird konsequent ...

von Moonmoth 28.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühstück

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.