Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Welches Öl

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo und einen schönen guten "Abend",
ich muss den Brei für mein Baby selbst kochen, da sie Gläschen leider ablehnt. Ich habe derzeit ein Rapsöl für Babybrei von der Rossmann Eigenmarke. Jetzt war letzte Woche ein "normales" Rapsöl im Netto im Angebot, was natürlich um einiges günstiger wäre (ist klar, steht ja auch nicht Baby drauf). Ich habe mich gefragt, ob ich dieses auch verwenden könnte? Ist Öl nicht gleich Öl?

VG!!

von Dezemberbaby2019 am 20.05.2020, 00:09 Uhr

 

Antwort auf:

Welches Öl

Hallo Dezemberbaby2019
du kannst das Öl verwenden, das dir gefällt.
Als prinzipiell geeignete Öle gelten für die Beikost die folgenden Ölsorten: Rapsöl, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, sowie Ölmischungen wie im Beikostöl. Beikost-Ölmischungen sind Kombinationen aus verschiedenen Ölen, mit einem optimalen Mischverhältnis von Omega 3- und Omega 6- Fettsäuren.

Bevor es spezielle Beikostöle gab, was noch gar nicht so lange her ist (etwa 10 Jahre) , hat man hochwertige, handelsübliche, raffinierte Speiseöle für die Beikost verwendet. Diese wurden und werden noch heute durchaus auch empfohlen.
In Bezug auf Qualität (verschiedene Öle und Marken) gibt es Unterschiede. Bspw im Verfahren der Ölgewinnung an sich. Es gibt kaltgepresste Öle und raffinierte Speiseöle. Danach muss nochmals weiter unterschieden werden. Denn auch bei der Kaltpressung sowie auch bei der Raffination gibt es jeweils weiter unterscheidbare Verfahren, welche sich auf die Qualität des Öles auswirken können. Auch hier kann man folglich keine pauschalen Aussagen machen. Weiters ist die Rohware zur Ölgewinnung natürlich wichtig.
Die Sache mit den Ölen ist darum leider tatsächlich ein mehr oder weniger komplexes Thema, weil sich die Herstellungsverfahren verschiedener Ölsorten eben unterscheiden, sodass Pauschalaussagen nur unzureichend gelten könnten.
Eine Empfehlung für eine spezielle Ölsorte oder eine bestimmte Ölmarke kann ich dir darum leider nicht geben.

Meld dich einfach nochmal, wenn du weiteres Interesse hast, dich mit dem Thema näher auseinanderzusetzen.
Schau auch evtl noch einmal hier:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Normales-Rapsoel-ok_44658.htm
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Klatgepresstes-Beikost-Oel-schaedlich_45728.htm

Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 22.05.2020

Antwort auf:

Welches Öl

Hallo,

ich habe mich Ende 2018/Anfang 2019 nach einem damals aktuellen Test gerichtet, da war "sehr gut" (Preis-Leistung) getestet das Hausmarken-Rapsöl von Rewe für 0,99 € den Liter. Das verwenden wir bis heute.

Viele Grüße

von Mamamaike am 20.05.2020

Antwort auf:

Welches Öl

Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank an Mamamaike für die Kaufempfehlung.

Ich habe natürlich die Links durchgelesen und es ist scheinbar wirklich ein sehr schwieriges Thema. Bevor dass ich mir jetzt immer erst die Herstellungsverfahren anschauen muss usw, werde ich wohl einfsch weiter das Baby-Beikost-Öl kaufen.

Aber eine andere Frage habe ich noch: mir hat meine Hebamme empfohlen Butter in den Brei zu mischen, weil mein Baby ziemliche Verstopfung hat und nichtmal mehr Apfel oder Birne wirken. (Auch Pflaumendicksaft soll ich versuchen). Nun meine Frage: verwende ich dann beides? Öl UND Butter?

Viele Grüße und vielen Dank für die super Hilfestellung :-)

von Dezemberbaby2019 am 22.05.2020

Antwort:

Butter und Öl

Hallo Dezemberbaby2019
du kannst Öl und Butter verwenden. Öl solltest du den Vorzug geben. Ab dem 8. Lm, wenn du auch einen GOB gibst, kannst du hier ab und zu auch Butter zugeben, weil hier Butter geschmacklich ganz gut dazu passt.
Was die Verdauungsthematik betrifft - die Gründe für seltenen oder festeren Stuhl sind vielfältig, die Tipps deiner Hebamme in Punkto Ernährung prima. Die Stuhlfrequenz kann immer sehr verschieden sein. Frage auch einmal Katrin Simon im Nachbarforum. Vielleicht hat sich noch den ein oder anderen Tipp für dich. Größere diesbezügliche Probleme, wenn dein Baby sehr darunter leidet (schreien, Appetitlosigkeit), könntest du evtl noch einmal mit dem KiA besprechen.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 24.05.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Sonntag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Ölmenge

Ich habe eine Frage zur Ölmenge beim GOB.Ich habe bisher immer ein Teelöffel reingetan.Da ich immer alles abwiege muss ich sagen dass egal mit welchem Teelöffel bei mir ein Teelöffel immer 3 Gramm wiegt und die Empfehlung bei 5 Gramm liegt und überall steht dass 1 TL 5 Gramm ...

von milli123 20.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Backen mit kaltgepresstem Öl

Hallo! Wir backen das Brot für unseren 18 Monate alten Sohn seit einigen Monaten selbst. Hierfür nehmen wir ein Rapsöl (gebacken wird das Brot bei 200 Grad). Wir wussten leider nicht, dass man nicht mit kaltgepressten Ölen backen darf. Jetzt haben wir Angst, dass unser Sohn ...

von Jakob2018 12.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Wieviel Öl bei ganz kleinen Breiportionen? Andere Gemüsesorte separat anbieten?

Liebe Frau Neumann -Meine Tochter wird in ein paar Tagen genau 6 Monate alt. Ich möchte in den nächsten Tagen das erste Mal mit Beikost bzw. mit Kürbisbrei anfangen und den Rest in einer Eiswürfelform einfrieren. Nun sollte das Öl erst nach dem Auftauen hinzugefügt werden. ...

von Sonnenblume06 10.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl und Obst

Liebe Birgit, mein Sohn ist 8,5 Monate und schafft ca 100 - 120 g Mittagsbrei. Sollte ich darauf achten, dass er auf jeden Fall 30 g Fleisch und 8 g Öl zu sich nimmt und dafür die Gemüse-Kartoffel-Menge reduzieren oder Fleisch und Öl in der Menge reduzieren, dass das ...

von KleineElster 09.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl saft

Hallo Ich habe gerade mal etwas wehen beikostsachen geschaut. Sie meinten beikostöl sei am bedten..duese sind kaltgepresst. Ich dachte kaltgepresst ist nicht gut? Was stimmt nun? Und bei den baby säften, die ich zum Brei hinzugeben ist es da egal welche Sorte ich ...

von Mandywa 30.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl Butter Käse

Liebe Frau Neumann , mein Sohn ist jetzt 13,5 Monate alt . Ich stille ihn am Tag und in der Nacht noch wie er Bedarf nach der Brust hat , was aber wohl dazu führt , dass seine essensmengen eher gering ausfallen . Ich gebe seinem Brei noch Rapsöl hinzu und er isst sehr ...

von sunyside 19.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl ins erste Gläschen?

Liebe Birgit, Sie haben mir neulich schon so toll geholfen und ich habe mich nun aufgrund der möglichen Schadstoffe gegen das Selberkochen entschieden. Nun habe ich die Zutaten der Gläschen (mit einer einzelnen Zutat) verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die ...

von excellence2 29.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl brei

Liebe Frau Neumann, ich danke Ihnen wirklich sehr für Ihre Arbeit hier. Ich mache mir gerade etwas Sorgen. Ich füttere meiner inzwischen fast 7 Monate alten Tochter seit circa 2 Monaten mit Brei zu. ich habe überwiegend selbst Brei gekocht. Nun habe ich ihr immer 2 kleine ...

von Blümesep 02.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Öl im Brei weglassen möglich?

Hallo Frau Neumann, Mein Baby ist 6 1/2 Monate alt und isst sehr gern seinen selbst gekochten Pastinaken-Kartoffel-Hühnchen-Brei. Jedoch habe ich das Gefühl, dass mein Baby kein Öl verträgt, schon ein kleiner Tropfen Öl löst Bauchkrämpfe aus. Mittlerweile gibt es ein paar ...

von Mi_mi_2017 16.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Klatgepresstes Beikost Öl schädlich?

Hallo, ich habe eine Frage. Im Expertenrat wurde mir an anderer Stelle das Buch Babyernährung gesund und richtig empfohlen, was ich mir bestellt hatte und von dem ich sehr überzeugt bin und schon viele gute Tipps daraus umsetzen konnte. Unsere Tochter ist 10 Monate alt und ...

von naturalMum 07.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Öl

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.