Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Tomaten

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo :)

Ich wollte für meinen Neffen Spaghetti Bolognese als "Babybrei" machen.
Dafür habe ich ein babygerechtes Rezept.
Es beinhaltet Möhren, Sellerie, Rinderhack, Vollkornnudeln und Tomaten.
Mein Neffe ist 8 Monate alt. Er isst schon teils stückig.

Meine Frage bezieht sich auf die Tomaten.
Ich habe mal gelesen, dass Babys Tomate erst mit 10-12 Monaten essen sollen. Genau wie Paprika. Wegen Säure usw.

Das Rezept ist aber ab dem 6. Monat.
Kann ich das für meinen Neffen trotzdem machen wegen der Tomate?

Lg

von Nebahat am 06.01.2020, 14:13 Uhr

 

Antwort auf:

Tomaten

Hallo Nebahat
Tomaten sind in der Regel eher säurereich, was bei übermäßigem Verzehr oder bei (sehr) empfindlichen Babys einen wunden Po verursachen kann.
Im Prinzip kannst du den Brei für deinen Neffen dennoch zubereiten. Wenn er ihn isst, dann hat er auf jeden Fall eine neue Geschmackserfahrung gemacht. Ob er ihn essen wird, das kannst du nicht voraussehen.
Du könntest ggf deine Schwester fragen ob das von dir geplante Menü etwas wäre oder ob sie etwas anderes als besser geeignet empfindet.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 06.01.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.