Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Spargel, Sahne und nochmal Brot

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Dürfen Babys Spargel essen? Als Brei? Müsste ich was süsses zugeben, da wir Großen zum Spargel wegen der Bitterstoffe auch Zucker beigeben?

Zum 1.Geburtstag im Juli dachte ich an eine zuckerfreie Torte mit Sahne. Darf das frischgebackene Kleinkind schon Sahne essen?

Brot: Danke für Deine Tipps - bei mir hakt es an der Hefe, egal ob Ofen oder Backautomat. Brot geht nicht ausreichend auf trotz Einhaltung der Gehzeit.
Und wie verhält es sich mit Dinkel und Hefe?

von Mondfee85 am 07.04.2021, 09:20 Uhr

 

Antwort auf:

Spargel, Sahne und nochmal Brot

Hallo Mondfee85
ah, gut zu wissen woran es liegt, daß das Brotbacken bisher nicht von Erfolg gekrönt war. Jetzt kannst du einen nochmaligen Versuch starten und auf die Details achten. Benutzt du denn eine Trockenhefe oder nimmst du eine frische Hefe? Und noch weiter nachgefragt - hast du Biohefe? Und noch weitere Fragen, um dem Problem auf die Spur zu kommen:
-machst du einen Vorteig?
-wie warm ist die zugefügte Flüssigkeit?
-ist die Hefe schon zu alt?
-Hast du schon einmal eine extra Prise Zucker dazu gegeben?
-Gibst du das Salz direkt in den Teig?
-Deckst du den Teig ab?
-Wo steht dein Teig zum Aufgehen?
Ohje, das sind eine Menge Fragen, ich weiß. Doch lässt sich so das Hefeproblem vielleicht beheben. Denn wenn du nun noch weiter einschränken kannst, wo der Fehler liegen könnte, wird dir das Brotbacken bestimmt bald doch noch gut gelingen.
Hefeteig ist ein, man könnte sagen, sehr sensibler Teig, der zwar ohne viel Aufhebens gelingen kann, aber doch umso besser wird, je mehr man auf Einzelheiten achtet. Hefe hat nämlich bestimmte Vorlieben und Abneigungen.
Er mag es bspw warm aber nicht zu warm. Er braucht Schutz vor Zugluft, weshalb man ihn abdecken sollte. Er benötigt eine bestimmte Ruhezeit (nicht zu viel und nicht zu wenig), er mag Zucker und lauwarme Flüssigkeit (nicht zu heiß). Und alles klappt umso besser, wenn du einen Vorteig machst und hier kein Salz verwendest. Vielleicht habe ich ein bisschen zu viel Wissen und Übung beim Teigmachen vorrausgesetzt, als ich dir die Rezepte geschrieben habe. Es ist nicht unüblich, dass Hefeteig beim ersten oder zweiten Mal der Backversuche mit Hefeteig noch nicht ganz optimal aufgeh, weil man vielleicht etwas zu unvorsichtig war. Es braucht beim Brotbacken ein bisschen Fingerspitzengefühl, um die Zeiten gut einschätzen zu können. Denn wenn der Teig zu lange geht, dann fält er aush wieder in sich zusammen. Der Teig braucht umso weniger Zeit zum Aufgehen, wenn er warm steht und wenn viel Hefe drinnen ist.
Lass dich also keinesfalls entmutigen und backe dein nächstes Brot in deinem Brotbackautomaten nach exakt einer mitgelieferten Rezeptur. So wird es bestimmt am Ende ein leckeres Brot.
Jetzt noch zur Frage nach dem Spargel:
Du kannst dein Baby Spargelspitzen probieren lassen. Einen Brei aus Spargel kann man machen. Muss man aber nicht. Du kannst es einfach ausprobieren - also ob es klappt und ob der Brei gegessen wird. Evtl auch hier nur Köpfchen verwenden. Mehr als ein kleines Stück Spargel sollte es im Brei eher noch nicht werden. Aber es ist natürlich ganz im Sinne der Geschmacksprägung erwünscht, dass dein Baby auch Spargel mit isst.

Schlagsahne zum ersten Geburtstag ist okay. Dein Kind kann auf jeden Fall auch Sahne probieren. Ob es gleich ein ganzes Stück Sahnetorte sein muss oder ob dein Kind viel Sahne auf einmal essen wird, das musst du mal sehen.
Gib mal in der Suchunktion als Suchwoirt "Schlagsahne" oder "Geburtstagskuchen" ein.H ier findest du eine Menge an Vorschlägen, worunter auch eie Sahnetorte als erstes Geburtstagshighlight mit Rezept erwähnt ist.

Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 08.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Brot vom Bäcker

Also das mit Selber backen klappt noch nicht bei mir, fehlt auch irgendwie die Zeit. Welches Brot darf ein Baby ab 9/10 Monaten vom Bäcker essen? Was ist bezügl. Salz/Zuckergehalt zu beachten? Nicht alle Bäckereien können ja genau Auskunft geben....bei uns im Ort ...

von Mondfee85 01.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Brot-Backrezepte

Möchte für mein Baby dann mal das Brot selbst backen. Brotbackmaschine heute bestellt! Hast Du einige Rezepte? Mausi ist jetzt 7,5 Monate. Ich würde mit 10 Monaten anfangen mit Brot, passt das? Wegen dem Salz: ganz weglassen oder leicht salzen? Ab welchem Alter darf mehr Salz ...

von Mondfee85 27.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Welches Brot für 1-jährigen?

Hallo, mein Sohn wird diesen Monat 1 Jahr. Ich backe für uns das Brot im Brotbackautomaten. Er braucht für ein Brot 4-5 Stunden, da er lange Ruhezeiten hat. Ich habe gelesen, das man für Kleinkinder nicht selber backen soll, da die Ruhezeiten zu kurz sind? Ist da was ...

von Lizzy123 17.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Welche Brotbeläge für 15 Monate altes Kind?

Hallo, Erstmal ein frohes neues Jahr! Meine 15 Monate alte Tochter liebt im Moment Brotmahlzeiten. Nun stellt sich mir die Frage, welche Aufschnitte und Aufstriche gesünder und welche weniger gesund sind. ...

von 09Marina06 06.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Meine Tochter möchte kein Brot mehr essen

Guten Tag, als meine Tochter 10 Monate alt war, hab ich ihr das erste Mal Butterbrot zum probieren gegeben. Sie mochte es sehr gerne. Ich habe viele Sorten angeboten: Dinkel-, Weizenmisch-, Rogenmisch-, und Bauernbrot. Alle hat sie gerne gegessen. Ich habe versch. Belage ...

von Dolly91 01.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Kind mag kein Brot mehr und wird mäkelig

Liebe Birgit, ich habe von dir bereits vor ein paar Monaten sehr gute Ratschläge erhalten zum Thema Ernährung, deshalb wende ich mich heute erneut an dich, in der Hoffnung auf ein paar weitere hilfreiche Tipps :) Es geht um unsere mittlerweile 16 Monate alte Tochter und ...

von Julischka29 20.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Brot zum Frühstück?

Guten Morgen:) Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und wird gestillt. Beikost läuft mal so, mal so. Mittags mal ein halbes, mal ein ganzes Gläschen, je nach Tagesform. Nachmittags GOB mal mehr mal weniger gut und Abends Milch-Getreide-Brei (mit Pre) ODER Knabbereien. Manchmal ...

von MilchMami 11.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Zuviel Brot? Und Mittag zu einseitig ?

Hallo Birgit, meine Tochter ist jetzt 10 Monate und verweigert immer und immer mehr ihren Brei. D.h. Sie bekommt früh und abends aktuell Brot. Ich backe selbst ( 350 g Dinkelmehl/150g Weizen- ohne Salz & ohne Zucker) Dazu gebe ich ihr Frischkäse, Avocado oder selbst ...

von Susan1312 30.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Brot bzw. Getreidemenge

Hallo, mein Sohn verweigert seinen Milchbrei. Er ist 13 Monate. Er trinkt die Milch auch nicht pur oder Joghurt mag er auch nicht. Wie komme ich nun auf die empfohlen 300ml Milch? Mit Käse? Wieviel Käse müsste er essen? Ist es schlimm, wenn er mal ein Tag weniger Milch ...

von _enqel_ 15.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Ist in dem Brot laktose enthalten?

Sehr geehrte Frau Neumann, Ich habe gehört das in vielen Backwaren laktose enthalten ist, was für uns sehr problematisch ist da mein Sohn Laktoseintolerant ist. Können Sie mir bitte sagen ob in dem brot mit folgenden Zutaten laktose enthalten ist? Zutaten: Weizenmehl, ...

von xAnjax 06.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brot

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.