Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Pre Milch & Beikost

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Guten Abend,

unser Sohn wurde im Dezember in der 30. SSW geboren und ist Jetzt korrigiert 5 Monate alt.
Seit drei Wochen bekommt Er um die Mittagszeit zwischen den Milch Mahlzeiten einen Kartoffel - Möhren - Brei mit Rapsöl.
Zudem trinkt Er etwa fünf Flaschen Pre Milch a 170 ml.
Ab wann können wir mit weiteren Gemüse Sorten beginnen bzw. einen zusätzlichen Obst - Getreide - Brei anbieten und dafür die Pre Milch reduzieren ?
Hätten Sie gesunde und leckere Rezept Ideen für uns, die nach Möglichkeit auch fleischlos sind oder benötigt Er das Fleisch zwingend für eine gesunde Entwicklung ?

Viele herzliche Grüsse.

von Magdalen@ am 19.07.2022, 20:19 Uhr

 

Antwort auf:

Pre Milch & Beikost

Hallo Magdalen@
wenn dein Sohn die Beikostreife hat und isst, kannst du - sofern ihr sonst nichts Weiteres oder Besonderes beachten müsst oder sollt - euch an den sonstigen und normalen Beikostempfehlungen orientieren.
Die üblichen Beikostempfehlungen gewähren eine - zumindest in der Theorie berechnete - perfekte Grundlage zur Zufuhr aller wichtigen Nährstoffe und Kalorien. Dazu kann es Pre-Milch (Menge laut Packungsanweisung bzw nach Bedarf) geben.
Kennst du das Prinzip des Anbietens nach Bedarf?
Du kannst jetzt also ganz nach deinem Gusto bzw Gefühl, weitere Gemüsesorten anbieten.
Vielfalt ist gewünscht, um den Geschmackssinn zu schulen und dein Baby an Vielfalt zu gewöhnen. Schau aber trotzdem gut hin und reagiere angemessen auf die Bedürfnisse deines Babys, schau wie gut er mit der Vielfalt zurecht kommt. Und ja, Babys können vegetarische Beikost bekommen.
Dies ist das Grundrezept für einen vegetarischen Babybrei zum Mitttag:
100g Gemüse
50 g Kartoffeln
wie gewohnt dünsten
mit
30g Vit C reicher Obstsaft (unbedingt)
pürieren
20g Baby-Instant-Haferflocken zugeben
8g Öl
zugeben

der Saftanteil im Brei dient der verbesserten Eisenaufnahme, was bei der vegetarischen Variante wichtig ist: das gleichzeitige Vorhandensein von Vit C (im Brei) begünstigt die Resorption. Und noch was: wenn du ganz frisch kochst, ist im Brei auch noch Vit C enthalten.
Auch empfehlenswert in der vegetarischen Beikost ist das Anbieten von Hülsenfrüchten und Nussmusen, ggf ab 8.-10 Lm.
Magst du selbst gerne Hülsenfrüchte und Co?
Bspw Kicherberbsen (ggf als Chana Dal) oder rote Linsen? Besonders empfehlenswert sind anfangs geschälte Kichererbsen wie beim Chana Dal oder kleine gelbe oder rote Linsen. Koche sie immer sehr weich und gib etwa 1 TL - 1 EL zum Brei. Mengen sind steigerbar. Wenn du Produkte aus dem Glas, Dose verwenden möchtest - es gibt eine Firma, welche das salzfrei anbietet.
Hülsenfrüchte kannst du dem Brei in kleinen Mengen zufügen, wenn es euch gefällt und wenn du/ihr ebenfalls gerne Hülsenfrüchte esst. Die individuelle Verträglichkeit bei eurem Baby müsstet ihr herausfinden und euch langsam, mit steigernden Mengen herantasten. Aber noch hat das etwas Zeit.
Ansonsten sind vorerst Haferflocken als Fleisch"ersatz" im Babybrei täglich möglich.
Du kannst sog. Baby-Instantflocken nehmen. Diese kannst du in den fertig gekochten und pürierten Gemsüe-Kartoffel-Öl - Brei einfach einrühren.
Du kannst auch Baby-Instant-Hirseflocken nehmen, welche ebenfalls als eisenreich gelten. Leider gibt es sie von vielen Herstellern nur als Mix mit Reis und anderem Getreide. Da müsstest du mal genau hinsehen, dass du ein reines Produkt mit "nur" Hirse findest. Etwa 2 mal die Woche kannst du sie nehmen.
Auch möglich sind Schmelzflocken Hafer von Kö**n. Diese solltest du allerdings mitkochen, wie vom Hersteller empfohlen.
Auch möglich, zumal wenn dein Baby älter wird, sind echte und handelsübliche Haferflocken (Feinblatt).
Auch diese müsstest du mitkochen:
vegetarischer Brei:
100g Gemüse, 50 g Kartoffeln wie gewohnt dünsten
dann 10g feine Haferflocken (ggf vorher zu einer Art Mehl im Multizerkleinerer zerkleinert) zufügen,
weitergaren lassen bis alles weich und gar und fertig, dann pürieren. Dann etwas abkühlen lassen und 30g Vit C- reichen zufügen sowie 8 g Öl zugeben.

Grüße
Birgit N.


P.S.
Hier noch die allgemeinen und üblichen Empfehlungen für Beikost mit Brei und Säuglingsmilch:

Morgens: Milch (1-2 Flaschen- je nach Packungsanweisung)

Mittags: Gemüse-Kartoffel-(Fleisch/Fisch/Haferflocken)-Brei
= milchfrei, zur besseren Eisenresorption. Und Vit C-haltig um die Eisenaufnahme zu verbessern.

nachmittags statt Milch:
ein milchfreier Getreide-Obstbrei
dieser Brei sollte milchfrei sein, wegen der besseren Eisenresorption, und zur Unterstützung der Nährstoffaufnahme aus dem Mittagsbrei, der ebenfalls miilchfrei sein sollte.

Abends: Milchbrei
Milch fördert den guten Schlaf.

nachts ggf Flasche (Milch)

Die Reihenfolge der Mahlzeiten ist so gewählt, dass sich durch die bestimmten Lebensmittelkombinationen alle Nährstoffe ideal ergänzen.
Ein gesundes Baby wird mit einer ausgewogenen, ausreichenden Ernährung mit Milch und Beikost bestens ernährt

Die Breie können so (rhythmisch) in den Alltag eingebaut werden, wie es für euch passt.
Hier sind noch die Rezepte:

Grundrezept milchfreier GOB:
20g Getreideflocken (Instant)
90-100g Wasser (evtl mehr)
1oog Obstmus
5g (1 TL) Öl oder Butter

Grundrezept Milchbrei:
200ml Milch
20g Getreideflocken (Baby-Instantflocken)
20g Obstmus

Grundrezept GKF-Brei:
100g Gemüse
50g Kartoffeln
20-30g Fleisch
2 EL Obstsaft (Vit C-reich)
8g Öl

von Birgit Neumann am 21.07.2022

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Wie sieht ein Beikostplan ohne Milchprodukte (Kuhmilch) aus?

Liebe Birgit, mein Kleiner ist nun 6 Monate als und bekommt seit ca. einem Monat Beikost. Alles läuft super, außer, dass wir festgestellt haben, dass er (noch) keine Kuhmilch verträgt. Festgestellt haben wir das, da er zwei Mal nach Gabe vom Abend-Milchbrei (Banane-Zwieback ...

von Ainside 05.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikost und Milch

Hallo, mein Sohn (5,5 Monate) bekommt seit 4 Wochen Beikost. Er bekommt den Mittags-&Abendbrei. Er isst immer alles auf (zwischen 180-220g) und trinkt auch Wasser dazu. Danach möchte er aber immernoch Milch haben (Pre Nahrung). Er trinkt dann ca 90 ml. Ich kann mir nicht ...

von Mayasleben 17.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Menge Beikost und PRE Milch mit 8 Monaten

Sehr geehrte Frau Neumann, Meine Tochter ist nun 8 Monate alt und bekommt folgende Nahrung (bis vor 4 Wochen habe ich anstatt PRE noch gestillt): 8 Uhr: 150ml PRE 10 Uhr: 120ml PRE 12 Uhr: 150-190 g Gemüse-Kartoffel-(Fleisch-)Brei 15 Uhr: 100-150 g Getreide Obst ...

von Pandora87 19.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikost + 1er Milch?

Hallo, wir sind nun am 3. Tag der Beikosteinführung angelangt. Unsere Maus hat den Brei gut aufgenommen und auch schon die Menge gesteigert - heute 60gr - hinterher habe ich ihr noch Flaschenmilch angeboten, die sie dann auch getrunken hat, jedesmal ca. 150ml. Wie viel Brei ...

von LuckyOne17 23.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikost & Milch-Getreide-Brei

Hallo Frau Neumann, ich bin Tochter einer 6 Monate alten Tochter und vor 4 Wochen haben wir mittags den Kartoffel-Gemüse-Brei eingeführt, seit einigen Tagen auch mit Fleisch, das klappt super, unsere Tochter isst problemlos ein ganzes "Menü" (ich koche aber selbst). Es ...

von Julia162 08.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikost und Milch

Hallo, Ich hätte da einige Fragen. Meine Tochter ist 6 volle Monate. Sie bekommt am Tag 2x Brei. Z.B Fleischgemüse Brei 200g, 100g Obstbrei und sonst nur Hipp Pre Milchnahrung. Wir kommen am Tag mit Brei auf 1100g Nahrung. Frage 1 wäre, wieviel Milch braucht ein Baby ...

von evelyn30 09.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikost- gob oder milchgetreibrei

Hallo, Ich habe eine Frage zum Thema Beikost. Ich stille und koche den Brei mit dem Avent Dampfgarer selbst. Mein Sohn wird am 7. September 6 Monate alt. Er bekommt seit er 19 Wochen alt ist mittags Brei. Seit ca. 3 Wochen bekommt er auch Fleisch. Er ist ca 250 gr ...

von KleinDisch 29.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikoststart... Wann Milchflasche geben???

Guten Tag... Ich habe heute mit dem ersten Brei angefangen... Es gab ungefähr 2-3 Teelöffel Pastinake und er hat es recht gut angenommen... Anfangs zwar etwas skeptisch und eher im Mund damit spielen, aber ohne ausspucken und ohne Probleme schlucken... Meine Frage ist nun ...

von I.Rensch 09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Baby 7 Monate verweigert seine Milch/ Beikostplan

Hallo ich bin zienlich unsicher , denn mein Sohn verweigert plötzlich seine Flaschenmilch milumil pre. Es kann nicht an der Flasche liegen ,er trinkt trotzdem sehr gerne tee daraus. morgens war eigentlich immer 170ml pre und plötzlich den ganzen tag nur 70ml mittags schafft ...

von Sweetmamlu 23.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Beikostbeginn mit Milchbrei statt Gemüsebrei?

Hallo, ich hatte ja vorhin schon geschrieben, dass mein Kleiner für den Gemüsebrei nicht zu begeistern ist und auch schon einige gute Tipps bekommen. Jetzt wollte ich mal fragen, wenn das alles nicht hinhaut ob ich dann statt mit dem Gemüsebrei erst mal mit dem Milchbrei ...

von lisa1984 26.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.