Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Olivenöl für Beikost?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Guten Tag,

meine Tochter ist 15 Wochen alt und bis jetzt voll gestillt. Wir möchten in 3-4 Wochen mit dem Babybrei versuchen. Ich habe überall gelesen, dass man zu dem selbstgemachten Brei bisschen Öl rein tut. Überall wird Rapsöl empfohlen. Kann man auch kaltgepresstes, natürliches Olivenöl benutzen? Meine Schwiegereltern wohnen in Sizilien und bereiten jedes Jahr unglaublich leckeres Olivenöl aus eigenen Oliven,l.

von Karolcia2a am 08.06.2021, 16:03 Uhr

 

Antwort auf:

Olivenöl für Beikost?

Hallo Karolcia2A
die meisten Babys werden im Zeitfenster ab dem 5.-7. Lm beikostreif. Wenn Babys diese Reife haben, sollten sie Beikost bekommen. Damit du den richtigen Zeitpunkt demnächst oder irgendwann später gut erkennen kannst, gebe ich dir hier einmal die 3 derzeit wichtigsten Punkte zur Beurteilung der sog.Beikostreife:
Am allerwichtigsten ist natürlich Punkt 1. Der Zungenstoßreflex muss weg sein. Denn wenn dieser Reflex nicht verschwunden ist, wird das Baby nichts essen können.
Punkt 2 ist die sog. Rumpfspannung. Ein Baby muss sich für die Dauer der Mahlzeit, ggf mit Unterstützung im unteren Rücken aufrecht halten können. Das ist wichtig, weil sich die Rumpfspannung direkt auf die Nahrungsaufnahme und auch das Schlucken und die Sicherheit u.a. auswirkt. Du darfst dein Baby aber dabei stützen.
Punkt 3. Dein Baby muss das Essen sehen und greifen können, um sich gezielt Dinge zum Mund führen zu können (Stichwort Motorik, Auge-Hand-Mund-Koordination).
Auch das fester Werden des Stuhls und seltenere Stuhlfrequenzen könnten als Reifezeichen zusätzlich gedeutet werden.
Wenn dein Baby diese Zeichen zeigt und auch sonstwie vielleicht deutlich signalisiert, dass es essen möchte, dann darfst du bei deinem gesunden Baby, nach dem vierten Lebensmonat, starten.
Als Öl wird der derzeit hierzulande Rapsöl oder andere passende Öle mit einem optimalen Fettsäurenmuster empfohlen. Auch möglich sind Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, Leinöl, Ölmischungen wie diese bspw in den Beikostölen vermischt sind , u.a. Sorten.
Olivenöl ist auch okay.
Kaltgepresste Öle wiederum stehen hierzulande eher nicht auf der Empfehlungsliste. Doch das Thema Öl ist ein weites Feld. Ob das Öl deiner Schwiegereltern aus Sizilien, aus eigener Pressung für dein Baby trotzdem geeignet ist, das kann ich leider nicht beurteilen.
Bilde dir am besten dazu deine eigene Haltung.
Schau dir dafür u.a. einmal die folgenden Links zum Thema Öl für die Beikost an. In den Links findest du eine Zusammenstellung zum Thema Öl. Alle Infos zusammen helfen dir bestimmt, eine Entscheidung zu treffen.
Entscheidungskriterien sind bspw; Qualität der Rohware, evtl Verunreigungen aufgrund der mechanischen Pressung, evtl mikrobiologische Verunreinigungen, etc. Zuletzt noch ein Wort zum Geschmack; wenn das Öl vielleicht sehr bitter oder kräfti schmeckt, könnte das zu evtl Ablehnung führen. Muss aber nicht sein.
Hier die Links zum Thema:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Beikostoel_49894.htm
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Auch-kaltgepresstes-Oel-fuer-den-Babybrei_42023.htm
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Rapsoel-kaltgepresst_35705.htm
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

P.S. ich würde mit einem herkömmlichen und übicherweise für die Beikost empfohlenen Öl starten und wenn Beikost gut klappt, dein Baby älter wird, dann vielleicht erste Versuche mit dem eigenen Öl starten.

von Birgit Neumann am 09.06.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Beikost Früstück & Übergang Familienkost

Liebe Frau Neumann, meine Tochter ist nun fast 9 Monate alt und zuletzt habe ich ihre letzte Stillmahlzeit (das Frühstück) durch Brei ersetzt. Hierfür habe ich eigentlich fast jeden Morgen eine Banane zerdrückt, mit einem halben Joghurtbecher und ca. 2 Esslöffeln feinen ...

von blume2508 07.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo Frau Neumann, ich lebe im Ausland und habe keinen Zugang zu guten Fertigglaeschen fuer Babies, daher koche ich den Brei fuer meinen Sohn (5,5 Monate) selbst und habe viele Fragen, die mir so hier keiner beantworten kann, deshalb hoffe ich auf Ihre Hilfe. Ich habe vor ...

von Mahria 06.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Guten Abend:) Meine Tochter wird am 4.06. 9 Monate alt. Ich weiß nicht so ganz ob ihr Essensplan gut aussieht:/. Morgens um 8 bekommt sie Obst-Getreide-brei . Vormittags gegen 11 bekommt sie nochmal etwas Obst oder auch Gemüse. Um 14 Uhr bekommt sie Mittagessen . Koche ...

von Diana2908 14.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost ab wann 150g-200g?

Hallo Birgit. Mein Sohn ist nun 4.5 Monate alt und wir haben mit der Beikost begonnen. Ich habe gelesen, dass wenn er so ca. 150 - 200g Brei zu sich nimmt die Stillmahlzeit ausgelassen werden kann bzw. nicht nachgestillt werden muss. Meine Frage ist nun: ab wie viel Wochen ...

von CCaroline 25.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostöl

Hallo, bald ist es soweit bei uns, dass unsere Kleine neben Muttermilch auch Neikost bekommt. Würden Sie mir bitter verraten, welches Öl wir am besten dafür nutzen sollten? Ich habe in der SSW Leinöl der Marke "Rapunzel" zu meinem Porridge oder auch Salat genommen. In der ...

von Sunny12 20.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikoststart

Hallo, mein Sohn ist 21 Wochen alt und habe gestern mit Beikost begonnen. Ich habe zum Start Kürbis gewählt und die nächsten Portionen eingefroren. Darf ich Kürbis erwärmen? Auf wieviel grad soll ich den aufgetauten Kürbis erwärmen? Muss ich es aufkochen? Welches Gemüse eignet ...

von Betül86 18.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostverweigerung

Liebe Frau Neumann! Mein Sohn ist acht Monate alt und er wird noch voll und nach Bedarf gestillt. Als er sechs Monate alt war, habe ich mit der Einführung der Beikost begonnen. Die ersten zwei Wochen hat es ganz gut geklappt und er hat zirka 5-6 Löffelchen gegessen. In ...

von k_ristina 11.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostbrei

Hallo, Unser Sohn ist nun 4,5 Monate alt und wir haben vor 4 Tagen begonnen, ihm selbstgemachten Karottenbrei zu geben. Heute hat er zum ersten Mal die zubereiteten 30ml aufgegessen und man konnte ihm ansehen, wie zufrieden er war. Darf er auch mehrfach am Tag Brei ...

von Martinamama 06.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Fragen bzgl Beikost

Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort auf meine letzte Frage. Nun habe ich nochmal ein Anliegen. Meine Tochter ist nun fast 8 Monate. Vor 8 Wochen begann ich den Mittagsbrei einzuführen. Das klappt mittlerweile einigermaßen. Sie bekommt Gläschenkost und schafft ca ein ...

von Felisa85 03.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostschwierigkeiten

Liebe Frau Neumann! Mein Sohn (7 Monate) wird noch voll gestillt. Tagsüber wird er zirka 5x gestillt und in der Nacht (wenn er eingeschlafen ist bis zum Aufstehen) kommt er jede 1-1,5 Stunden! Vor einem Monat haben wir mit dem Mittagsbrei begonnen und ich habe diesen ...

von k_ristina 02.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.