Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Nur noch Fingerfood

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo!
Mein Sohn, 6.5 Monate wird noch gestillt, ich möchte auch mindestens das erste Lebensjahr stillen, isst mit Begeisterung Fingerfood abends am Familientisch: selbstgebackenes Babybrot, Kartoffel, Gemüse, gedünsteten Apfel.
Mittags bekommt er selbstgemachten Brei,aber das klappt nur mäßig, er will einfach selber essen, kaut auch schon richtig, obwohl er noch keine Zähne hat. Außerdem trinkt er total gerne Wasser aus einem Becher, was er zu den Mahlzeiten bekommt.

Jetzt meine Frage: Kann ich auf Brei verzichten und ihm einfach Mittags Brot und Abends unser Essen babygerecht geben? Und muss er Milchbrei bekommen? Ich möchte ihm eigentlich keine Kuhmilch im ersten Lebensjahr geben. Und meine letzte Frage: wieviel Wasser darf er trinken? Ist jeweils 1 Pinnchen zu einer Mahlzeit zu viel?

Vielen Dank im voraus und liebe Grüße,
Tina

von Tina1286 am 02.12.2020, 13:00 Uhr

 

Antwort auf:

Nur noch Fingerfood

Hallo Tina1286
so lange du dein Baby noch ausreichend und nach Bedarf stillst, kannst du breifreie Angebote zum selbständigen Essen machen. Brei musst du nicht geben, wenn dein Baby nicht damit gefüttert werden möchte. Du kannst deinem Sohn trotzdem Breikleckse anbieten, die er ebenfalls und vielleicht selbständig essen kann.
Wasser darf dein Baby bekommen, wenn er es möchte. Die einzige Vorraussetzung dafür ist, das Wasser aus einem offenen, (kleinen) Trinkgefäß zu geben. Verwende keine besonderen Trinkaufsätze, keine Nuckelaufsätze, keine Schnabeltrinkhilfen - einfach nur ein kleines Gefäß mit einem offenen Trinkrand -ein Becher, ein Tässchen, ein Gläschen.
Dein Baby muss auch keinen Milchbrei mit einer anderen Sorte als Muttermilch* essen. Wenn dein Baby gut auch mit salzarmen/salzfreien Brotstückchen zurecht kommt, dann passt das.
Dein Baby kann komplett breifreie Beikost bekommen, wenn es für euch einen guten Weg darstellt. Lies dich am besten noch einmal gut in die Thematik ein. Literatur und Rezeptideen gibt es inzwischen ja zuhauf.
Je jünger ein Baby, desto mehr geht es bei BLW um die Lebensmittel an sich. Es geht anfangs um das selbständige Entdecken der sensorischen Eigenschaften. Dein Baby spürt mit den Händen die Temperatur, die Konsistenz, die Form, Es spürt ob etwas krümelig oder hart, ob es weich oder matschig ist. Im Mund passiert nochmals das Gleiche. Hier kann auch gehört werden, wie es sich im Mund verhält. Was dein Baby in den Mund nimmt, wird es mit Kaubewegungen zermalmen. Wenn die Konsistenz gut ist, wenn es gut zerkleinert werden konnte, wenn es sich im Mund gut anfühlt, wenn es schmeckt, dann wird es geschluckt.
Es ist zunächst eine reine Gewöhnung an neue Esseindrücke. Dein Baby muss bei der breifreien Beikost eine ganze Menge selbst erledigen. Es muss zugreifen, das Lebensmittel mit den Händen fühlen, zum Mund führen, in den Mund nehmen, kauen und unbewusst entscheiden, ob es geschluckt oder ausgespuckt wird. Das alles braucht seine Zeit. Je jünger ein Baby desto mehr basic sollten die angebotenen Speisen sein.
Je besser ein Baby mit breifreien Angeboten zurecht kommt, desto mehr wird es essen. Und desto komplexer und raffnierter können die Speisenangebote werden. Ab dem 8. Lm schaffen einige Babys bereits ganze Mahlzeiten. Hier ist es sinnvoll, diese nach bestimmten Rezepturen zuzubereiten, damit die Nährstoffe sinnvoll kombiniert werden und dein Baby satt wird.
BLW hat auch das Ziel, dein Baby direkt vom Familientisch geeignete Speisen mitessen zu lassen. Denn dein Baby soll sich von Anfang an und direkt die typischen Aromen und Speisen kennen lernen. Je mehr ein Baby mit isst, desto sinnvoller wird es, die Speisen babygerecht zuzubereiten - salzarm/salzfrei etc.
Für Einsteiger und Babys unter 8 M wird empfohlen, zunächst mit Gemüse/Obststicks zu beginnen. Einfach gegart und so weich, dass die Sticks mit dem Gaumen zerdrückt werden können. Brot sollte anfangs bei einem großen Brotkonsum möglichst noch sehr salzarm sein. Du machst das alles doch schon ganz richtig, wie du schreibst.
Bald kannst du das Angebot auch erweitern und bspw nach Breifreirezepten auch mal Waffeln und Co zubereiten.
Familienkost kannst du in klitzekleinen Portionen, wenn geeignet aufgrund der Konsistenz und anderen Kriterien, ebenfalls zum Probieren und zarten und zaghaften, langsamen Kennenlernen und Erforschen anbieten.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann


Eine grobe Zusammenfassung zu BLW findest du hier:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Beikoststart_47820.htm


*mehr dazu hier:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Abendbrei-Muttermilch_49277.htm

von Birgit Neumann am 04.12.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Wie viel g Brei? Fingerfood ab 6. Monat neben Brei ok?

Hallo! erstmal danke für die tolle Hilfe! Der Beikoststart wirft bei mir immer wieder Fragen auf, wovon viele durch das stöbern hier schon beantwortet  werden konnten. Danke dafür! Mein Sohn wird jetzt am 27.10. 5 ...

von Vaiana. 23.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Breie, Pre und Fingerfood

Liebe Frau Neumann, meine Kleine ist am Anfang des 7. Monats. Im Mittagsbrei verzichte ich auf den Saft und gebe ihr ein Obstpüree als Nachtisch. Dieses bereite ich selbst zu, mit marktfrischen Zutaten und friere es nach dem Kochen ein. Meist verwende ich dafür Äpfel oder ...

von Elly2014 13.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Welcher Ernährungsplan für Fingerfood-Babys

Liebe Frau Neumann, nachdem das Thema Brei bei meiner Fast 8 Monate alten Tochter noch immer nicht gut ankommt, sind wir seit 2 Tagen dazu über gegangen, ihr einfach FIngerfood anzubieten. Das klappt superund sie hat einen riesen Spaß beim Essen. Zuletzt hat sie jeglichen ...

von Gummibär2020 25.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Nachtrag: Fingerfood einführen?

Liebe Frau Neumann, danke für Ihre Antwort auf meine Frage ("Fingerfood einführen?") und wertvolle Tipps! Mein Sohn isst seitdem Gemüse- und Obststäbchen und nimmt sehr aktiv an unserer Mahlzeiten teil. Das freut mich sehr, obwohl bis jetzt nur ganz kleine Mengen in den ...

von Forsythie 13.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Fingerfood einführen? (das Baby will keinen Brei)

Danke für Ihre Beiträge, die ich gerne lese und versuche in der Praxis umzusetzen. Ich hoffe, dass Sie mir ein paar konkreten Tipps geben könnten, da mein 7 Monate alter Sohn seit ein paar Wochen den Brei verweigert und ich schaue jetzt, wie einen gesunden und motivierenden ...

von Forsythie 25.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Fingerfood und Obstmus

Liebe Frau Neumann, Unser Sohn ist bald 8 Monate alt und isst momentan wie folgt: Frühstück: Stillen Zwischenmahlzeit: Fruchtschnitze und dann Obstmus Mittag: Gemüse-Kartoffel- oder Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei Zwischenmahlzeit: Fruchtschnitze, Maisflips und dann ...

von Piggebu 14.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Fingerfood/Snack für unterwegs

Sehr geehrte Frau Neumann, haben Sie Empfehlungen für gesundes Essen, das man einem 10 Monate altem Baby unterwegs geben kann? Das man also gut mitnehmen kann und das z.B. im Cafe keine zu große Sauerei verursacht, wenn das Baby selber essen will? Reiswaffeln und andere ...

von cleaf 05.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Weder Brei, noch Fingerfood

Hallo Frau Neumann, ich fragte Sie vor einigen Tagen, warum meine Tochter keinen Brei mehr essen möchte und ich erhielt eine sehr ausführliche Antwort mit vielen sehr wertvollen Tipps- vielen Dank dafür! :-) Nun ist es aber so, dass meine Tochter auch das Fingerfood sowie ...

von lina2478 04.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Und nochmal das Fingerfood

Hallöle, wir schrieben schon zweimal wegen der Einführung fester Nahrung bei meiner inzwischen 9,5 monatlichen Tochter. Sie bekommt dreimal tgl Brei und nun seit einer oder zwei Wochen vormittags Brot und ein Stück Banane... beides befummelt sie nur, an der Banane hat sie jetzt ...

von Janisbaby 13.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

9 Monate und mag keinen (Gemüse-)Brei / Fingerfood

Hallo, ich versuche seit knapp drei Monaten den Gemüsebrei bei meinem mittlerweile 9 Monate alten Sohn einzuführen. Nach einigen wenigen Löffeln aß er mit 7 Monaten rd. 2 Wochen lang rd. 50 g Möhrenbrei täglich. Dann wollte er diesen plötzlich nicht mehr (verzog Gesicht, ...

von Isa78 25.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fingerfood

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.