Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Mit 10 Monate Familienkost

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo Frau Neumann,

meine Kleine ist mitlerweile 10 Monate alt und wird morgens und abends zum Schlafen gestillt, ansonsten gibt es die üblichen Breie, nur abends gibt es zum Brei eine Scheibe Brot mit Frischkäse oder Bärchenwurst. Der Abendbrei wird als Halbmilchbrei mit 100 ml Milch 3,5 und 100 ml Wasser zubereitet. Das verträgt sie super.

Ich möchte gerne auf Familienkost umsteigen, da es immer mehr Probleme mit dem Füttern gibt. Sie möchte immer das essen was wir essen und mag ihren Brei langsam daher nicht mehr so gerne. Außerdem möchte ich abstillen, Pre nimmt sie aber nicht, ich habe es mit allen Varianten an Bechern, Flaschen etc ausprobiert und auch verschiedene Sorten.

Brot mag sie sehr gerne, auch ein Brötchen wird gerne geknabbert. Wieviel Brot/Brötchen darf sie zum Frühstück haben, was darf rauf? Was ist mit Eier, Käse und Wurst? Geht in diesem Alter Kuhmilch als Ersatz zur Muttermilch? Wieviel sollte sie bekommen und woraus? Trinklernflasche hat sie derzeit.

Wie ist es Mittags? Darf sie schon fast alles essen? Was ist mit Überbacken, Panade, Knoblauch, Sahne, Schmand? Wie darf ich würzen? Was ist mit Fleisch, kann sie das schon kleingeschnitten essen? Sie hat 6 Zähne und kaut gut.

Was kann sie am Nachmittag Essen? Nur Obst reicht ihr nicht sie ist teilweise 250 g GOB. Was ist mit Eierkuchen oder Waffeln? Gibt es sonst noch alternativen? Was ist mit Jogurt, was für welcher darf es sein und wieviel am Tag? Kann ich diesen mit Obst verfeinern?

Was kann ich zum Abend geben? Brot/Brötchen? Was darf rauf und wieviel sollte sie essen? Was ist mit Wiener? Gibt es alternativen zum Brot zum Abend als auch zum Frühstück? Wieviel Kuhmilch darf sie haben? Ist das als MuMi Ersatz ok? Soll ich das zum Abendessen geben oder wie beim Stillen zum schlafen?

Was darf sie trinken? Derzeit gibt es 400 ml Wasser und morgens + abends Stilen. Was ist mit Saft oder Kakao?

Darf sie weiterhin Obstgläser essen? Die liebt sie und Milchreis z. B. kann man damit super verfeinern. Gibt es da eine Altersbeschränkung?

Ist es schlimm schon ohne Ersatz wie Pre abzustillen?

Das sind fragen über fragen, vielleicht können Sie etwas Licht ins dunkeln bringen.

Vielen Dank und viele Grüße

von kleene02 am 27.07.2020, 14:46 Uhr

 

Antwort auf:

Mit 10 Monate Familienkost

Hallo kleene02
das sind wirklich eine Menge Fragen. Deine Frage zum Abstillen müsstest du bitter noch einmal ins Forum bei Biggi Welter einstellen. Sie ist die Expertin für Fragen rund ums Stillen und kan dich diesbezüglich besser beraten.
Wenn du im 1. Lj abstillen möchest, bräuchte dein Baby noch eine Ersatzmilch wie bspw Pre- oder 1 er Nahrung. Sicher kann dir Biggi Welter (Kristina Wrede) noch sehr viel mehr Details schreiben und Tipps geben.
Der Übergang zur Familienkost passiert manchmal ganz abrupt. Nämlich dann, wenn ein Baby von heute auf morgen keinen Brei mehr in der gefütterten Weise akzeptiert. Deine Tochter lässt sich derzeit noch füttern, zeigt aber schon die Tendenz, dass sie eigentlich lieber selbständig essen möchte. Das ist ganz wunderbar.
Esst einfach gleich nachher zusammen eure gewöhnliche Familienkost . Passe die Kost den Bedürfnissen deines Kindes an. Es kann bspw erforderlich sein, dass du eine Sosse mit etwas Wasser strecken musst, damit sie weniger intensiv salzig oder würzig schmeckt. Es kann ggf erforderlich sein, dass du die Konsistenz etwas anpassen musst, damit dein Kind gefahrenfrei mitessen kann. Im Prinzip ist es aber erwünscht, dass dein Kind einfach mit isst und sich querbeet durch die vielfältigen Angebote durchprobiert und die Gelegenheit erhält euch Großen, euch Eltern zu imitieren.
Die Familienkost darf leicht gewürzt und lecker sein. Vorübergehend könnt ihr die Familienspeisen weniger salzen und auf scharfe Gewürze verzichten. Mais und Erbsen, Heidelbeeren und Trauben u.ä. weiche Lebensmittel in einer heiklen Stückgröße könnt ihr vorher platt drücken. Man spricht von den sog. prall elastischen Lebensmitteln, welche für Babys in eine gefahrenfrei kau-und schluckbare Form gebracht werden sollten. Harte Lebensmittel in ähnlicher Größe wie Nüsse und Co sind dagegen komplett tabu.
Ebenso tabu sind Alkohol, Kaffee und Co, das ist klar. Neben ganzen Nüssen sind auch Nußstückchen, Saaten, Kerne, u.ä. zu vermeiden - wegen der Verschluckungs- und/oder Aspirationsgefahr. Nussmuse und ganz fein vermahlene (komplett stückchenfrei!) Nüsse und Mandeln, Kerne, Saaten sind allerdings okay.
Auch Rohmilchkäse/wurst/fisch/fleisch, rohe Eier etc solltet ihr meiden. Fertigprodukte, Wurstwaren sind ncht bzw weniger empfehlenswert, weil sie i.d.R. zu viel Salz enthalten. Und stark gesüßte LM sollten ebenfalls gemieden werden. Wegen der Geschmacksprägung. Auch scharfe Speisen (Chili, Pfefferminze,..) sind zu meiden. Und es wird auch bei Blattsalaten zu Vorsicht geraten. Auch zuviel Leinsamen oder Chiasamen wäre nicht optimal. Die Liste hier ist nicht ganz vollständig, gibt dir aber bestimmt dennoch eine kleine Ahnung für geeignete und noch nicht geeignete Speisen.
Geeignete Speisen sind weich, mit den Kauleisten und am Gaumen zerdrückbar, leicht schluckbar, vor allem rundum gefahrenfrei schluckbar.
Hier musst du dein Baby beobachten, wie gut es im Einzelnen mit diesen Speisen umgehen kann, wie gut das Familienessen funktionieren wird.
Das angebotene Essen sollte leicht zu kauen und zu schlucken sein - gefahrenfrei, frisch und gesund. Häufig lässt sich die Konsistenz der Speisen vom Familientisch ganz gut anpassen- durch kleinschneiden, platt zerdrücken, zerteilen oder sogar pürieren falls nötig.
Biete deiner Tochter eine qualitativ hochwertige Kost mit einer hohen Mikronährstoffdichte (Vitamine, Mineralstoffe usw) an.
Gewöhne deine Tochter möglichts auch an Nahrungsbasics, damit sie den Puren Geschmack kennen- und lieben lernen kann.
Kleine Mengen Joghurt sind im 1. Lebensjahr, als Probierhappen oder als Zutat in Gerichten, im Rahmen der Gewöhnung an die übliche Familienkost okay.
Ei ist ebenfalls geeignet. Es ist häufig in Speisen (Gebäcken und verschiedenen Gerichten) enthalten. Wichtig ist, dass es komplett durchgegart wurde.
Hast du noch Fragen im Detail?
Sieh ggf auch einmal noch hier:
https://www.rund-ums-baby.de/experten/kochen-fuer-kinder/Einfuehrung-Familientisch_45617.htm
Grüße
Birgit Neumann


P.S.
Ich schreibe dir nocheinmal in einer Auflistung verschiedene Zutaten auf, welche für Babys/Kleinkinder als nicht oder nur weniger empfehlenswert gelten:
kein Honig!
mikrobiologisch als evtl heikel geltende Speisen wie bspw rohes Ei, roher Fisch,rohes Fleisch, Sushi, frische Sprossen, ROH-Milch/Rohmilchkäse, Rohwurst. Außerdem: Alkohol, aufputschende und/oder anregende Getränke (Kaffee, Tee, Cola etc). Auch Chili, Pfefferminze, Menthol und Co gelten als nicht geeignet. Im Darm stark quellende LM wie größere Mengen Chiasamen, Leinsamen, Haferkleie. Und absolut tabu sind ganze NÜSSE (oder Nussstückchen) aber auch harte rohe Obst/Gemüse(stücke) (Apfel, Möhre, Kohlrabi, etc). Fein gerieben kein Problem . Also keine ganzen oder Stückchen von Nüssen, Kernen, Saaten (häufig bspw in Bot oder Müsli enthalten) geben. Auch keine ganzen sog. prall elastischen LM wie Trauben, Heidelbeeren, Erbsen anbieten, bzw diese vorher unbedingt zerkleinern. Auch keine scharfen Gewürze/Speisen und kein Honig, keine harten LM, keine kleine und gleichzeitig harte LM, keine Schalen oder (Salat-) Blätter und am besten nicht zu häufig Fertigprodukte geben. Sie enthalten häufig zu viel Salz, zu viel Zucker oder sonstige und/oder ggf fragwürdige Inhaltsstoffe, Aromen, zugesetzte Vitamine und Co.
Kein Nitritpökelsalz.

Merke: erlaubt ist sozusagen das, was du als verantwortungsbewusste Speisenauswahl ansiehst.

babygeeignete Speisen sind weich und zerdrückbar und im Falle der Nutzung des Pinzettengriffs klein genug, um beim (versehentlichen) Schlucken diese auch ohne vorheriges Kauen problemlos zu schlucken.

von Birgit Neumann am 28.07.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Familienkost

Hallo. Ich wollte jetzt langsam mit meinem 10 Monate alten Baby mit Familienkost beginnen. Es bekommt noch den Gemüse Brei mittags. Ich gebe dann langsam nach und nach Gemüsesticks oder Kartoffel Möhrenstampf. Wird der Kartoffelstampf gefüttert oder soll das Baby das alleine ...

von Bluebaby 19.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Baby 10 Monate Familienkost

Hallo, Birgit, danke für Deine bisherigen Ratschläge! Als ich mich vor cca. 3 Monaten gemeldet habe, war mein Sohn mit dem Brei nicht begeistert und wir haben mit Fingerfood begonnen. Mittlerweile ist er fast 10 Monate alt, er hat viel Interesse an alles was neu ist und ...

von Forsythie 15.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Beginn Familienkost

Guten Tag, mein Sohn ist 11 Monate alt. Seit er 10 Monate alt ist, bekommt er immer öfter etwas von unseren Mahlzeiten, ansonsten mittags die Hipp Gläschen ab dem 12. Monat, da er mit Stückchen gut zurecht kommt und ihm die Menge der Gläschen ab dem 10. Monat nicht gereicht ...

von Blüte1984 29.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Umstellung Familienkost

Hallo Frau Neumann, meine Tochter (9 Monate , am 01.Juni 10 Monate) hat immer gut Brei gegessen. Seit ein paar Wochen lehnt sie diesen ab. Sobald man ihr Fingerfood vom Familientisch anbietet, isst sie ganz normal mit. Ich bin deswegen nun zur Familienkost übergegangen. An ...

von Diana442 12.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Wieviel Pre Milch und Gemüse bzw. Familienkost ab 11Monate

Hallo, unser Sohn hat mit 6 Monaten mit Beikost gut angefangen, er hat Brei und Fingerfood bekommen und so ziemlich jedes Gemüse gegessen: Zucchini, Brokkoli, Kürbis, Kartoffelbrei, Süsskartoffel, Fenchel, Rote Beete und Pastinaken z. B. Mit 7/8 Monaten aß er den Brei auch ...

von Morgenrot97 11.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost

Hallo , Wir hatten hier in dem Forum schon das ein oder andere Mal kommuniziert und sie haben mir bisher immer sehr weiter geholfen, dafür schonmal meinen ganz herzlichen Dank!!! Es ist toll, dass es solch ein Forum gibt in dem man sich austauschen kann und wertvolle Tipps ...

von Anna235 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Ernährung Familienkost

Guten Tag, Meine Tochter ist 1 Jahr an.Hier ihr Ernährungsplan: 7 Uhr Säuglingsmilch 9 Uhr Frühstück.Sie isst alleine. 12 Uhr Mittagessen ist Familienkost,isst alleine,Menge mal mehr mal weniger,eher wenig 15 30 Isst was nix 18 Gemüse (alleine)+ milchbrei ...

von aneliya85 29.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost 2

Hallo Frau Naumann, Lieben Dank für ihre Antwort im letzten Post „Familienkost“ ein paar Beiträge unter diesem. Meine Frage wäre noch ob ich sie trotz das sie nicht viel isst einfach danach nicht mehr stillen soll? Sie ist nach dem Essen weder quengelig noch Ähnliches., nur ...

von Anna235 27.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Einführung der Familienkost

Liebe Frau Neumann. Ich lese hier immer wieder fleißig im Forum mit, vielen Dank für die vielen Rezeptideen und Vorschläge. Eine grobe Vorstellung habe ich mittlerweile auch schon, wie ich meinen Sohn (10 Monate) langsam an die Familienkost gewöhnen kann, doch so richtig ...

von sch0koperle 13.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Isst mein Sohn genug und wie schnell darf ich ihm Familienkost geben?

Hallo Frau Neumann, mein Sohn ist gerade zehn Monate alt. Nach dem Aufwachen stille ich ihn, danach isst er etwas Obst (meistens als Gläschen oder ein geschältes Apfelstück) und dazu Reiswaffeln oder Hirse-Kringel. Die bekommt er auch vormittags als Zwischenmahlzeit. Mittags ...

von F.G. 13.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.