Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Kindermilch und Milchprodukte

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo,
Meine Kleine ist nun knapp 14 Monate alt und isst schon super vom Familientisch mit.

Nur morgens möchte sie nichts essen, da verlangt sie immer nach ihrer Flasche.
Unsere Kinderärztin meinte aber, wir sollten langsam davon weg kommen.

Nun zu meiner Frage:
Ich war am überlegen Kindermilch zu holen, um ihr diese morgens aus einem Becher anzubieten und parallel würde ich ihr dann Brot und Co. anbieten um sie daran morgens zu gewöhnen.

Wie ist das mit der Kindermilch und weiteren Milchprodukten? Ich habe gehört ca 300ml Milchprodukte sollten Kinder in diesem Alter zu sich nehmen. Zählt da die Kindermilch auch zu und wie wird das mit Käse und Co. gerechnet, sind da ml auch gleich gramm?

Ist Kindermilch überhaupt eine gute Wahl?

Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort.
Mfg

von snudel_94 am 31.07.2022, 21:02 Uhr

 

Antwort auf:

Kindermilch und Milchprodukte

Hallo snudel_94
du kannst die Fläschchen jetzt weglassen bzw durch einen Becher ersetzen.
Ab dem 2. Lebensjahr ist das zumindest theoretisch möglich. Ob es praktisch bei euch schon morgen möglich ist, das kannst du mal schauen.
Das Trinken von Säuglingsmilch aus Fläschchen (1 - 2 bzw Pre-Milch nach Bedarf) ist im Alter deiner Tochter somit noch in Ordnung, solange deine gesunde Tochter momentan noch das starke Verlangen/Bedürfnis dafür hat. Du kannst jetzt sehr achtsam sein, damit du die Zeichen deines Kindes gut erkennen kannst, um herauszufinden wann die Flasche zur bloßen Gewohnheit würde. Achte auf die Zeichen deiner Tochter, welche dir zeigen, dass sie einen Entwicklungsschritt macht und sich ihre Bedürfnisse sowie auch ihre motorischen Fähigkeiten sich ändern.
Deine Tochter befindet sich in einer Übergangsphase. Das Saugbedürfnis und auch das Verlangen nach Milchfläschchen wird in den nächsten Wochen und Monaten allmählich immer weiter nachlassen. Wenn du also den Eindruck hast, dass deine Tochter auch ohne Fläschchen/Saugaufsatz prima zurecht kommen kann, kannst du wechseln und Fläschchen bzw Saugaufsätze abschaffen. Auch für die Zahngesundheit sollten Fläschchen/Saugaufsätze alsbald nicht mehr gegeben werden.
Es ist auch eine Möglichkeit, dass du nur (noch) das Morgenfläschchen gibst und neue Milch-Trink-Gewohnheiten langsam und zusätzlich etablierst. Übt doch bspw das Trinken von Kuhmilch aus dem Becher - immer mal wieder nebenbei und spielerisch. So könntest du fließende Übergänge schaffen.
Schau einfach, dass die Flasche nicht zur bloßen Gewohnheit wird. Achte auf die Zeichen deiner Tochter, welche dir zeigen, dass sie einen Entwicklungsschritt gemacht hat.

Du kannst von Säuglingsmilch auf Kuhmilch wechseln.
100 ml Trinkmilch kannst du wie folgt durch andere Produkte ersetzen:
- ca 100g Naturjogurt, ca 15 g Schnittkäse wie Gouda, Edamer (= ca 1/2 Scheibe)
- oder 30 g Weichkäse (pasteurisierter Brie etc)
- oder ca 30-40g Frischkäse
mit diesen Mengen ist der Ersatz für Trinkmilch aufgrund adäquater Eiweiß- und Calciumgehalte gegeben.
Schau einfach mal, ob du Zeichen erkennst, dass deine Tochter auch ohne Säuglingsmilch bzw ohne Fläschchen auskommen könnte. Wenn ja, dann kannst du wechseln. Wenn nein, dann darfst du etwas mehr behutsam vorgehen und den Wechsel zu einem für sie richtigen Zeitpunkt vornehmen.
Grüße
Birgit N.


P.S.
Nach dem ersten Geburtstag und nach deinem Gefühl, durch Beobachtung, kannst du bald herausfinden, wie ihr neue Gewohnheiten in Bezug auf die Milch einführen könntet. Ab dem zweiten Lebensjahr sind Kinder theoretisch in der Lage, auch ohne Säuglingsmilch im Fläschchen auszukommen. Das bedeutet nicht, dass sie dies sofort nach dem ersten Geburtstag müssten. Es bedeutet auch nicht, dass du sofort das Fläschchen abschaffen solltest, sobald dein Kind 1Jahr alt ist. Es bedeutet viel mehr, dass du jetzt achtsam sein kannst und solltest, um die Zeichen deines Kindes gut zu erkennen und richtig deuten zu können, um den jeweiligen Entwicklungsschritt ins neue Verhalten nicht zu blockieren. Das kann bis zum 16.-18. Lm dauern.

von Birgit Neumann am 03.08.2022

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kindermilch oder Pre Milch

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt. Aktuell trinkt oder isst er immer Pre Milch. Alle 2 oder 3 Tage isst er naturjogurt mit Früchten. Ist es in diesem Alter besser bei Pre Milch zu bleiben, oder auf Kindermilch umzustellen? Nur von Kuhmilch möchte ich ihn im 2. ...

von Maila2020 24.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kuhmilch oder Kindermilch?

Hallo. Ich habe nur eine Frage. Mein Sohn (2,5) trinkt v.a. abends gern 1 Glas Kuhmilch oder isst Joghurt (Naturjoghurt, griech. Joghurt) mit frischen Früchten und etwas Honig mit Haferflocken. Ist es tatsächlich besser Kindermilch zu geben als Kuhmilch, weil Kindermilch ...

von xeliara 21.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch oder Kuhmilch

Liebe Birgit, unsere Tochter (1 Jahr) hat bislang morgens und abends noch eine Pre Milch Flasche bekommen. Nun möchte ich sie umstellen und unsere Kinderärztin meinte, dass ich Kindermilch nehmen kann, wenn ich ansonsten während des Tages viel Milchprodukte gebe (um die ...

von September2015 29.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch statt Kuhmilch

Liebe Frau Neumann, vielen Dank für Ihre sehr umfangreichen Ausführungen! Leider habe ich sehr wenig Antwort auf meine konkreten Fragestellungen bekommen. Mein Kinderarzt empfiehlt statt Kuhmilch Kindermilch. An der TU München läuft gerade eine aktuelle Studie. In ein paar ...

von Milchmaus74 27.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

kuhmilch vs kindermilch

Hallo, mein Sohn ist jetzt 15 Monate und bekam bis vor 2 Wochen neocate wegen seiner kuhmilchallergie. Nun meinte die Kinderärztin, ich solle langsam mal probieren, ihm kuhmilch zu geben. Butter, Joghurt und Käse bekommt er schon länger problemlos. Nun habe ich angefangen, ...

von Galaxy 07.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kleiner verträgt Kindermilch nicht

Hallo Birgit, mein Kleiner ist nun bald 13 Monate alt, bisher haben ich seinen Milchbrei mit Pre Nahrung zubereitet, seit einer Woche nehme ich stattdessen "Kindermilch". Dies wollte ich für den Übergang probieren, bevor ich auf reine Kuhmilch umstellen wollte.Aber seit er ...

von lixilli 29.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

wieviel kindermilch benötigt mein einjähriges kind zusätzlich zum stillen

Hallo, ich stille mein Kind, er wird in zehn Tagen ein Jahr alt, noch mehrmals in der Nacht und tagsüber bei Bedarf zusätzlich zur Beikost. Dies werde ich auch so beibehalten, bis er sich abstillt. Meine Frage ist nun, wieviel Kindermilch sollte ich ihm zusätzlich anbieten? ...

von Glück78 06.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch oder Kuhmilch oder was?

Hallo Frau Neumann! Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir Ihre Meinung zum Thema Milch sagen würden. Mein Sohn wird kommenden Samstag ein Jahr alt. Er trinkt aktuell noch morgens 170-200ml HA Pre und Abends vor dem schlafen 170-200 HA Pre mit HA2 gemischt. Das ...

von lilke 26.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

kindermilch oder kuhmilch

hallo frau neumann, meine zwillinge sind nun 10,5 monate alt. sie bekommen noch keine kuhmilch, sondern pre. was ist denn besser wenn sie ein jahr werden, spezielle kindermilch oder normale kuhmilch? dürfen die beiden denn jetzt schon eier essen? sie gucken immer ganz ...

von moniko 06.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Kindermilch oder Vollmilch

Hallo, vielen Dank für die Antwort bzgl. Grießbrei. Ich habe noch eine Frage bzgl. der Kindermilch. Meine Kinderärztin meint, ich soll die nehmen, da sie weniger Eiweiß enthält. Mit Kuhmilch würden die Kinder später Dick werden. Ist das so? Sie bekommt nachts oder früh ...

von carlo29 04.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindermilch

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.