Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Essensplan

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo,

Ich würde gerne wissen ob die Ernährung meines Babys derzeit so ok ist. Leon ist jetzt 9.5 Monate alt und bekommt seit er 4 Monate ist Beikost. Er hat nun schon richtig großes Interesse an unserem Essen und trinken.
Unser Plan sieht derzeit wie folgt aus:

Morgens 6.30: täglich abwechselnd 1 Schale obst-Getreide Müsli (Hipp,Bebevita), 1 Morgengläschen von Hipp oder 1 dinkeltoast Scheibe mit Butter/margarine

Mittags 11.30: 1 HippMenü 230 gramm mit Stückchen und zum Nachtisch paar Löffel obstmus

Nachmittags 14.30: 1 Hipp Getreid-Obst-glas 190 gramm

Abends 17.30 Uhr: halbe Portion griesbrei/Hafer Apfelbrei/Milchreis von Hipp
Oder dinkeltoast mit Butter

18.30/19Uhr: bettflasche mit 230 ml Milch

Über den Tag verteilt bekommt er immer wieder Wasser zu trinken angeboten.

Ich möchte ihn nun auf normale Familienkost umstellen und fragen ob es iwelche Gewürze gibt die er nicht haben darf? Natürlich in maßen?
Muss ich sonst was beachten?
Welchen brotbelag darf er sonst noch haben?

Danke und viele Grüße

von Sasi1512 am 14.02.2021, 13:38 Uhr

 

Antwort auf:

Essensplan

Hallo Sasi1512
ein bisschen Bekanntschaften mit Familienkost hat dein Sohn bereits gemacht. Toastbrot mit Butter isst dein Baby auf jeden Fall schon einmal gut und gerne.
Familienkost ist Geschmack und Erlebnis. Um deinem Kind den typischen Geschmack eurer Familienkost zu zeigen, kannst du diese, wenn erforderlich, grob zerdrücken und als Brei probieren lassen. Weiche, geeignete, ungefährliche Familienkost brauchst du nicht zu Brei verarbeiten. Biete sie deinem Baby spielerisch an.
Modifiziere eure typische Familienkost so, dass dein Baby diese gefahrenfrei mitessen kann.
Das Kennenlernen und die Gewöhnung an Familienkost funktioniert so:
Babys untersuchen die neuen Speisen zuerst mit den Händen, dann mit dem Mund. Manches wird in den Mund genommen und nach kurzen Kaubewegungen geschluckt und manches aber wieder ausgespuckt. Die angebotenen Speisen sollten darum weich genung sein, damit sie mit dem Gaumen und mit der Kraft auf den Kauleisten zerdrückt werden können. Das selbständige Essen, das vorherige Befühlen der Nahrung, der Kontakt mit den Fingern und den Händen gibt deinem Baby erste Signale und Informationen zur Beschaffenheit der Nahrung. Es bewertet die Speisen durch Hautkontakt und mit Hilfe des Tastsinns. Lass ihn darum viele Erfahrungen machen.
Du kannst also beginnen und die Zeit nutzen, um deinem Kind möglichst viele Lebensmittel, Speisen, Gerichte, einschließlich ihrer typischen Aromen anzubieten, damit sich dein Baby daran gewöhnen kann.
Die Kleinsten verfügen noch nicht über Mahlzähne mit denen man härtere und festere Stückchen fein kauen oder zermahlen kann. Ihnen bleiben nur die Vorderzähnchen zum Abbeissen. Gekaut wird mit den (zahnlosen) Zahnleisten, sie kauen mit dem Zahnfleisch.
Biete darum eine rundum verantwortungsbewusste Speisenauswahl.
Grundsätzlich ist alles erlaubt, was deinem Baby nicht schadet. Zu den noch Tabu-Lebensmitteln zählen bspw Alkohol, Koffein,u.a., rohe und gleichzeitig heikle LM wie bspw rohes Ei, roher Fisch, etc, und auch Honig, sowie kleine, harte LM und u.a. für dein Baby beim Schlucken gefährdende Produkte - das ist ja aber klar.
Salz und Zucker kann dein Baby im Rahmen der Familienkost bekommen. Es sollte nur nicht zu viel werden und nie zu intensiv sein.
Das Gros der Nahrung sollte für dein Baby allerdings tatsächlich möglichst wenig zugesetztes Salz und wenig zugesetzten Zucker enthalten.
Dein Baby kann und darf jetzt soweit es die motorischen Fähigkeiten erlauben, sämtliche (ungefährliche) Lm probieren. Es ist sogar ausgesprochen erwünscht, damit sich dein Kind an den Geschmack, die Konsistenz, das Mundgefühl gewöhnen kann und sich am Esstisch als dazugehörig fühlen kann. Das stärkt eure Famliengemeinschaft und dein Baby lernt spielerisch und allmählich dazu.
Gewöhne dein Kind am besten an das, was du möchtest, dass es langfristig (auch noch in Jahren) essen soll(te).

Zur Orientierung könntest du den folgenden Plan nehmen:
morgens:
Butterbrotstückchen und Milch, Beilagen
neu ist jetzt, dass der Start in den Tag mit einer Beilage zur Säuglingsmilch begonnen werden kann/sollte. Ideal ist hier Brot oder eine Getreidesorte in einem babygeeigneten Müsli.
Idealerweise esst ihr das Frühstück gemeinsam. Denn dein Sohn wird umso mehr Spaß und Appetit entwickeln, je mehr er euch Eltern zusehen kann: Kinder machen alles nach.

ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein oder weggelassen werden. Biete an: entweder etwas Obst oder je nach Hunger noch einmal etwas Brot (bspw die Reste vom Frühstück).

Mittagessen:
gib den gewohnten Brei, dazu geeignete Familienkost - diese entweder sehr basic und in Anlehnung an die üblichen Breie (evtl jetzt alle Zutaten separat servieren - die Konsistenz kann breiig oder stückig sein). plus Familienkost - für den Geschmack.
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei auch Familienkost und insgesamt mehr stückige Nahrung gegeben werden kann. Das selbständige Essen, sowie das Erlebnis der Mahlzeit ist wichtig. Es gilt auch jetzt: die gemeinsamen Mahlzeiten steigern den Appetit und die Neugier.

Nachmittag/ZMZ:
Obst oder Getreidestängelchen o.ä., ggf unsüßen Kuchen, zuckerfreie Babykekse, Muffins, Waffeln etc

Abends:
Brot und Milch oder Nudeln, ggf gewohnter Brei, Grießschnitten
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse nach Wahl

Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 15.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Essensplan Zwillinge 8,5 Monate

Meine beiden Jungs haben mit 6 Monaten mit der Beikost begonnen und es hat immer gut geklappt. Haben 3 Breimahlzeiten Schritt für Schritt integriert. Sie essen für meinen Begriff tagsüber brav, trinken aber sehr viel Milch bzw. hab ich insgesamt das Gefühl, dass sie sehr viel ...

von taumsi 27.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan Baby 9 Monate

Hallo. Meine Kleine ist jetzt 9 Monate alt. Ihr Essensplan sieht seit etwa 2 Monaten unverändert so aus: 8:00 Uhr: 200ml Pre 11:30 Uhr: 220g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei 14:30 Uhr: 150g Getreide-Obst-Brei 17:30 Uhr: 180-200g Milch-Getreide Brei 19:00 Uhr: 50-150ml Pre ...

von Lisa1077 14.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan 7,5 Monate

Liebe Frau Neumann, vielleicht können Sie mir ein paar Tipps zur besseren Essens-Verteilung geben. Mein Kleiner (7,5 Monate) isst aktuell gegen 11-12h seinen Mittagsbrei ( 140-150g), nachmittags ca 100-140g GOB und Abend seinen Lieblingsbrei , GMB, da schafft er am ...

von Alleswirdgut123 15.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan Baby 7,5 Monate

Hallo, meine Kleine ist 7,5 Monate alt und eine gute Esserin. Habe mit 5 Monaten mit der Beikost begonnen. Sie gehört zu den größeren, ist schon über 75 cm lang und über 9,5 kg schwer. Unser aktueller Essensplan ist folgender: Morgens gegen 8.00: 230-250ml Pre ...

von Madile 22.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan?

Hallo mein sohn wird in 2 Wochen 9 monate alt und ich wollte mal nach fragen wie ich mit ihm BLW anfangen kannn oder schon etwas von dem Familienessen geben kann. Er ist sehr interessiert an unserem essen daher würde ich es so gerne mal ausprobieren allerdings weiß ich nicht ...

von Bxlla3009 17.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan für fast 2 Jähigen

Hallo Frau Neumann, ich mache mir Sorgen, dass mein kleiner Mann zu wenig und zu ungesund isst. Er war schon immer ein schlechter Esser. Er wird nächsten Monat 2 Jahre und er ist schon immer recht klein und leicht gewesen. Das gibt es am Tag: Frühstück: 3/4 Banane ...

von NaddelTee 17.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan 9,5 Monate

Hallo Frau Neumann, Wollte mal nachfragen was mein 9,5 Monate alter Sohn essen sollte? Wie lange sollte ein Baby nachts eine Flasche bekommen? Kann ich zum Frühstück schon Brot geben aber was gebe ich dann zum trinken kann ich ihm eine warme Kuhmilch Flasche geben? Ab ...

von Cocobiene 14.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan was und wieviel soll es sein

Das liebe Essen. Nun ist unser Enkel 14Mte alt und ich möchte wissen, ob unser Speiseplan ok ist oder ob ich was verbessern kann. Morgens: 250ml Milch (Beba), mittags von uns ca. 230gr Gemüse, Fisch, Fleisch etc, nachmittags ein Getreidebrei mit Obst (mal eine Banane, oder ...

von Oma esther 19.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan

Sehr geehrtes Team, meine Tochter hat vor paar Tagen den 6. LM vollendet und von heute auf morgen aufgehört tagsüber nach Flasche zu verlangen. Ihr Essensplan schaut momentan in folgendermaßen aus: 5.30-6.00 Flasche mit 160 ml 1er Milch (sie trinkt nicht immer ...

von Kata2401 27.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Essensplan

Liebe Birgit, eigentlich denke ich, dass ich alles soweit richtig mache mit der Ernährung, aber da man so viele unterschiedliche Dinge liest, wollte ich gerne noch einmal nachfragen, ob so mit dem Essen und Trinken alles stimmt. Meine Tochter ist 7 Monate nach dem ...

von Zofika_38 28.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.