Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Essen im Lokal

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Noch eine Ergaenzung zur anderen Grage: wie mache ich das im Lokal? Wenn ich z.b. Pommes esse...das passt ja auch nicht für sie....und nicht jedes Lokal bietet extra Gemüseteller für Kleinkinder an, denk ich...
Beim Wiener Wald und beim chin. Bufett wirds das nicht geben? Beim Italiener ist ja auch oft Wein in der Soße? Dann ist ja auch alles gut gewürzt? Einfach Gläschen mitbringen oder doch probieren lassen?

von Mondfee85 am 19.07.2021, 10:37 Uhr

 

Antwort auf:

Essen im Lokal

Hallo Mondfee85
geht ihr denn öfters essen? Wenn das nämlich bei euch als ein regelmäßiger und häufiger Wochen"ausflug", damit quasi zum festen Bestandteil eurer Familienkost zählt, dann würde ich euch empfehlen jeweils noch eine Alternative als Ergänzung mitzunehmen. Aber ihr müsst das ganz frei für euch selbst entscheiden, wie ihr das zukünftig handhaben wollt. Eure Tochter darf ruhig auch zusätzlich zu einem bestellten Essen die Gelegenheit haben, um auch dort ihre gewohnte und geeignete Kost zu essen. Und sie sollte zusätzlich bei euch auch mitessen können, um Neues zu probieren. Sie darf natürlich Pommes und Co mitessen. Sie sollte sogar explizit alles was geeignet ist mitessen dürfen, und sich querbeet durch eure Gerichte probieren. Das ist nämlich ein ganz wunderbares Geschmackstraining. Aber genau wie zu Hause ist es empfehlenswert, Wahlmöglichkeiten zu haben um sich unbeschwert satt essen zu können.
Es kann für euch entspannter werden, wenn ihr wisst, dass für eure Tochter gut gesorgt sein wird. Manchmal dauert es auch etwas länger bis das Essen kommt. Etwas Mitgebrachtes ist auch aus diesem Grund sehr sinnvoll. Und auch für eure Tochter ist es gut, wenn die Möglichkeit besteht dass sie aus den ihr bekannten und gemochten Speisen wählen und essen kann - Brot oder Nudeln, ggf Bratlinge o.ä.
Bspw könntet ihr Pommes mit mitgebrachten Gemüsestücken, Kartoffelstücken, Nudeln ergänzen.
Gerichte beim Italiener könnt ihr ebenfalls mit mehr Nudeln ergänzen. Du kannst ganz erfinderisch und kreativ werden.
Ihr könnt das einfach alles mal beobachten wie die Auswärtsessenmomente ablaufen und bei den folgenden Restaurantbesuchen entsprechend vorbereitet sein.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 20.07.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.