Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Ersten Brei selber kochen - welches Öl?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo Birgit,
ich hätte mal eine Frage zum erstem Brei. Meine Tochter wird nächste Woche 4 Monate und ich möchte demnächst anfangen Brei zu füttern. Den Brei möchte ich gern selber kochen. Habe auch bereits einige Rezepte gefunden. Nun meine Frage: es gibt unterschiedliche Empfehlungen zum Thema Öl. Teilweise wird Rapsöl empfohlen, habe aber auch von Maiskeimöl gelesen. Was sind die Vor- und Nachteile der verschiedenen Öle für Babies? Dient das Öl einzig und allein dazu die Mahlzeit nahrhafter zu machen oder geht es um bestimmte Fettsäuren? Für uns selber koche ich viel mit Olivenöl. Kann ich das auch benutzen? Oder ist das nicht geeignet.
Vielen Dank schonmal im Voraus.

von clara_2012 am 05.10.2012, 08:15 Uhr

 

Antwort auf:

Ersten Brei selber kochen - welches Öl?

Hallo clara2012
Öl liefert (fettlösliche) Vitamine und Fettsäuren und der Brei macht erst durch die Ölzugabe richtig gut satt. 8g Öl pro 190g Brei sollten im Gemüsebrei enthalten sein. Das entspricht etwa 1 EL. In D wird Rapsöl empfohlen.Sonnenblumenöl, Rapsöl, Sojaöl oder Maiskeimöl sollten etwa ab dem 4. Breitag in den Brei gegeben werden.
Sie enthalten Linolsäure, die als besonders essentiell für Babys gilt.
Die Fettsäurenzusammensetzung der vier genannten Öle, ist optimal für die Gehirnentwicklung des Babies geeignet.
Auch Butter kann für den Brei verwendet werden. Sie passt besonders gut in den nachmittäglichen GOB. Auch ihre Fettsäurenzusammensetzung ist gut.
Von der Firma Byodo (Naturkost) gibt es ein speziell zusammengestelltes Öl für die erste Beikost. Es ist eine Mischung aus Rapsöl und Maiskeimöl. Das Öl wurde kalt gepresst. Es ist frei von Verunreinigung und gilt deshalb als sehr gut, auch für Babies.

Olivenöl schmeckt, je nach Sorte evtl bitter und kann zu Ablehnung beim Baby führen. Wenn dein Baby schon über Fruchttwasser und Mumi den Geschmack gut kennt und Olivenöl die Hauptrolle in eurer Küche spielt, ist auch das möglich.

Also dann
Grüße
B.Neumann

von Birgit Neumann am 05.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Wie selber kochen

Hallo, bisher gebe ich meiner Tochter (5,5 Monate) mittags Gläschen, die sie auch gerne ist- nicht immer ganz auf, aber denoch genug. Wir sind nun bei Gemüse-Kartoffel-Fleisch angekommen. Wenn ich selbst kochen will, kann ich dann Fleisch aus dem Gläschen untermegen? Und ...

von bajadera 24.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

Mittagsbrei selber kochen - Rezepte und einige Fragen

Liebe Birgit, ich möchte bei meiner Tochter (5 Monate) in einigen Wochen mit der Beikosteinführung beginnen und selber kochen. Dazu habe ich einige Fragen: 1. Habe ich es richtig verstanden, dass die Einführungsreihenfolge wie folgt ist: Purer Gemüsebrei (Karotte oder ...

von monalina 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: selber kochen, Brei selber kochen

Gründe fürs selber kochen

Hallo erstmal! Ich lebe in Südspanien, wo ja angeblich das Obst und Gemüse so mit Schadstoffen angereichert ist. Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und ich habe so ab dem 5ten Monat mit der Beikost begonnen und nach einem dt. Babykochbuch immer selber für ihn gekocht, auch ...

von Pichoncito 09.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

Erdbeermarmelade ohne Zucker selber kochen ??

Hallo, mein Sohn hat eine Fructoseunverträglichkeit und daher möchte ich ihm nun selber Marmelade kochen -- denn wir haben rausgefunden,dass er (zur Zeit zumindest) ein paar Erdbeeren täglich mit Traubenzucker ganz gut verträgt :-) Daher meine Idee selbst Marmelade zu ...

von yanimama 05.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

selber kochen / Gläschen + trinken

Hallo! ich bin seit 2 1/2 Wochen dabei das Mittagsfläschchen durch einen Brei zu ersetzen. Heute hat mein Sohn fast ein ganzes Gläschen Möhre+Kartoffel geschafft :-) Wollte dann aber trotzdem noch etwas Milch (so 90ml). Er ist am 20.11. geboren. 2 Freundinnen aus dem ...

von diwo75 05.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

Brei selber kochen

Hallo, meine Tochter bekommt jetzt seit 3 Tagen Pastinake aus dem Gläschen. Da ihr das schmeckt, möchte ich den Brei gerne selber kochen. Nun les ich überall das Öl mit ans Essen muß oder auch Saft. Muß das auch zum Gläschenbrei, da steht nämlich nur Pastinake und Wasser ...

von sonnenschein03 04.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: selber kochen, Brei selber kochen

Selber kochen und einfrieren/auftauen

Ich habe noch eine Frage an Sie zum Thema selbst auf Vorrat kochen. Ich fülle den fertig gekochen Brei in Behälter ab und dann weiß ich, dass ich es so schnell wie möglich runterkühlen soll. 1) D.H. Soll ich den heißen Brei in den Bechern zuerst in den Kühlschrank stellen ...

von BelindaM 11.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

brei selber kochen

hallo, hab wieder einmal eine frage: ;) ich möchte meiner Kleinen auch selbst einen Brei kochen. Nun weiß ich die gramm-Zusammensetzung nicht z. B.beim Blumenkohl-Kartoffel-Brei oder Zucchini-Kartoff.-Brei etc.. Und wielange ist selbstgekochtes haltbar? Danke für die ...

von neco82 08.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: selber kochen, Brei selber kochen

Frage zum selber kochen

hallo ich habe mal wieder eine frage ;-) lynn hat sich jetzt zum tollen esser entwickelt und ich bin jetzt am abstillen. fläschen findet sie mittlerweile auch total super, trinkt zwar noch nicht die mengen aber das wird schon. so, jetzt möchte ich anfangen auch mal selber ...

von lynnsmum 12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: selber kochen

Abendbreie selber kochen

Hallo! Ich stelle mir schon seit einiger Zeit die Frage, ob es möglich ist die Abendbreie (Grießbrei oder Haferbrei) selber zu kochen und ob das für ein Baby mit ca. 6 Monaten gut ist? Gibt es ein Rezept für einen solchen Abendbrei und auf was sollte man beim Zubereiten ...

von Lenschi2009 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: selber kochen, Brei selber kochen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.