Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Babybrei und Essensplan

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo!

Meine Tochter, 14 Monate, isst bereits brav "normale" Kost. Sie ist seit ein paar Wochen abgestillt und bekommt auch keine Flasche.
In der Früh bekommt sie noch häufig Brei mit rohem, geriebenen Obst und auch am Abend einen Milch Getreide Brei mit einem halben Gläschen Obst. Den Frühstücksbrei bekommt sie in erster Linie deshalb weil sie nur so rohes Obst (Apfel, Birne...) isst, den Abendbrei weil er ihr gut schmeckt und ich das Gefühl habe dass er sie gut sättigt für die Nacht.
Ich verwende diese Fertigmischungen für Babys die mit Wasser und/oder Milch angerührt werden. Sie bekommt Hirse, Hafer, Dinkel, Gries, Reis alles was es so an Breien gibt.
Ist es in Ordnung wenn sie die Breie noch länger bekommt oder sollte ich sie davon "entwöhnen"?

Mittags bekommt sie ein "normales" Menü dass ich für sie immer extra zubereite und dann portionsweise einfriere (also das Gemüse, den Fisch und das Fleisch) dazu gibts dann Nudeln, Reis, Kartoffeln usw. Mein Mann und ich essen hauptsächlich Rohkost weshalb ich das so mache. Ich verwende für sie keine Gewürze und sie isst das gerne und ausreichend. Ab und an isst sie auch bei uns normal gewürztes Essen mit.
Kann ich das noch weiter so beibehalten?

Vormittag und Nachmittag bekommt sie entweder Brot (fast zur Gänze Vollkorn) mit Aufstrich, Käse, Schinken, Avocado, Mandelmus oder Ähnliches und/oder Obstgläser mit Getreide oder Joghurt.

Trinken tut sie ausschließlich Wasser und Tee.

Sie knabbert zwischendurch auch gerne Reiswaffeln, Hirsestangerl, Brotstangerl usw Ich achte darauf dass es nur Knabbereien ohne Salz und Zuckerzusatz sind. Muss ich diese Knabbereien begrenzen oder sollte ich sie ganz weg lassen?

Passt der Essensplan meiner Tochter so in etwa? Darf sie das alles so essen?

Vielen Dank im Vorraus für die Mühe der Beantwortung. :-)

von Snowflake1984 am 23.03.2019, 18:38 Uhr

 

Antwort auf:

Babybrei und Essensplan

Hallo Snowflake1984
du musst deine Tochter nicht entwöhnen - biete ihr zusätzlich mehr Vielfalt und mehr Geschmack zum Entdecken und Kennenlernen und gib deiner Tochter damit einfach die Gelegenheit zum Hinüberwachsen - von der Babykost zur Familienkost.
Deine Tochter kann jetzt gewöhnliche Lebensmittel bekommen. Breie aus Babyflocken sind schon noch okay, doch behalte einfach das Ziel vor Augen, eure Tochter so gut es geht an eurem üblichen Familientisch zu integrieren. Denn am besten schmeckt es den Kleinen, wenn sie das essen können was Mama und Papa essen. Sie wollen dazugehören. Manchmal erfordert das natürlich Kompromisse.
Wunderbar wäre, wenn du deiner Tochter eure Speisenvielfalt zeigen könntest und dabei je nach Bedarf ein paar Kleinigkeiten anpasst. Bspw sollte die Kost nicht zu stark gesalzen oder zu hart sein etc. Einzig wirklich super wichtig ist darum nur, dass dein Baby die angebotene Kost gefahrenfrei kauen und schlucken kann und keine sonstigen gefährdenden Substanzen (harte Stücke, Alkohol, Koffein, Kleinteile, etc) im Essen (verarbeitet) sind.
Und gib deiner Tochter auch ausreichend häufig die Gelegenheit (ggf vorerst noch zusätzlich zum Brei) Brot zu essen, damit sie das Kauen weiterhin gut trainieren kann.
Biete ihr auch immer mal wieder weiche, mit den Kauleisten zerdrückbare Obststückchen an. Welche Sorten isst du/Papa besonders gerne? Kann deine Tochter bei euch probieren? So wird sie die Freude an Obst entdecken, ganz bestimmt.
Versuche eure Familienkost für deine Tochter so anzupassen, dass sie mitessen kann.
Du schreibst von einer rohkostdominierten Küche. Was genau ist darunter zu verstehen?
Achte auf eine gesunde, schmackhafte Mischkost. Etwa 300 ml Kuhmilch (inklusive Milchprodukte) sollte eure Tochter am Tag in etwa bekommen. Meide Zwischensnacks bzw das Zwischendurchknabbern, auch wegen der Zahngesundheit. 5 Mahlzeiten (3 Haupt, 2 ZMZ) wären prima.
Die meisten Kinder sind jetzt in diesem Alter sehr neugierig und aufgeschlossen und wollen sich querbeet durchprobieren. Biete deiner Tochter dafür ausreichend Gelegenheiten. Denn Essenlernen ist sehr viel mehr als nur das Erlebnis von Geschmack und Kalorienzufuhr. Essen ist ein Kulturgut, das es mannigfaltig zu entdecken gilt. Und das das Ertasten, Befühlen der verschiedenen Lebensmittel hinsichtlich ihrer verschiedenen sensorischen Eigenschaften ist ein entwicklungsförderndes Element. Hierbei lernt dein Kind ganzheitlich.
Lass dein Kind die Nahrung mit allen Sinnen erfahren. So wird der Übergang allmählich gut gelingen.
Sieh auch hier: https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Rezepte-fuer-Anfaenger_46117.htm
Lass deine Tochter kauen, schmecken, fühlen. Unterstütze sie in ihrer Entwicklung und biete ihr weniger Brei, mehr stückige Kost, Vielfalt und Geschmack, Erlebnis bei Tisch, (angepasste, gefahrenfreie) weiche Familienkost.
Hast du noch Fragen?
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 25.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Babybrei aus Petersilienwurzel einfrieren?

Hallo Frau Neumann, bitte entschuldigen Sie, dass ich gleich schon die nächste Frage hinterher schiebe. Ich habe gestern im Biomarkt Petersilienwurzel gekauft und wollte heute für meinen Sohn Brei daraus kochen (zusammen mit Kartoffel und Seelachs). Durch Zufall habe ich ...

von Miriam2.0 03.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Kohlrabiblätter im Babybrei (Polyacetylene)?

Sehr geehrte Frau Neumann, vorab vielen Dank für Ihren Rat! Ich habe in einem Babybreirezept gelesen, dass das Kohlrabigrün mit verwendet werden kann. Zu Möhrengrün kenne ich die Warnung, dass man aufgrund der enthaltenen Polyacetylene auch als Erwachsener vorsichtig sein ...

von Carolin 30.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Babybrei

Sehr geehrte Frau Neumann, ich habe eine Frage zu selbst zubereitetem Mittagsbrei. Bis jetzt habe ich für den Kartoffel-Gemüse-Fleisch-Brei Kartoffeln und Gemüse zusammen in wenig Wasser im Schnellkochtopf gegart und dann püriert. Dazu habe ich das Kochwasser verwendet. ...

von Carolin 21.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Saft in den Babybrei

Hallöle, Greta ist nun in zwei Wochen 6 Monate alt und ihr Interesse an unserem essen und trinken ist sehr groß, weshalb ich mich entschieden habe nun schon mit dem Brei anzufangen. Ich koche selbst und die ersten Versuche Pastinake liegen auch recht gut, denk ich. Nun ein ...

von Janisbaby 19.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Re Panettone Essensplan

hallo Also ist es in Ordnung wenn sie Panettone isst ,?! Ihr Essensplan sieht wie folgt aus um 7 Uhr 200 ml 2er Milumil um ca 10 Uhr etwas Brot und Obst meisten Banane oder Getreide Frucht Gläschen . So um 13 Uhr. ...

von Waldelbe 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Panettone Essensplan

Hallo kurze Frage wir hatten gestern zum Nachmittag Panettone weil sie mit 9 Monate erst ein Zahn hat bzw zahnt mag sie keine Kekse etc Aber brot etc sie schafft auch nur 4 Mahlzeiten sie trinkt morgens 200 ml 2er Milch vormittags ein Halbes Glas Getreide Obst von hipp und ...

von Waldelbe 09.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Hilfe beim Essensplan

Hallo! Meine Tochter (2 Jahre) ist laut Kinderarzt übergewichtig und ich muss besser auf die Ernährung achten. Bei uns gibts selten Süßes, Fruchtwerge etc. hab ich generell nie zu Hause, eher normales Fruchtjoghurt. Pommes, Ketchup etc. kennt sie gar nicht. Trotzdem ist sie ...

von MamamausUndPapamaus 17.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Obstsaft/Ölzugabe in den Babybrei

Hallo! Ich weiss nicht so recht wie das mit dem Obstsaft ist. Wo muss ich Obstsaft rein geben und wie viel und vor Allem welcher Saft? Besonders bei der Zugabe zu Fleisch weiss ich nicht recht welchen Saft ich da nehmen kann/soll. Bis jetzt habe ich immer eine Orange ...

von Snowflake1984 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Babybrei Obst

Hallo! Ich habe mal irgendwo gelesen dass tiefgekühlte Himbeeren nicht für den Babybrei verwendet werden dürfen, weiss aber nicht mehr warum? Ich hätte noch Himbeeren vom eigenen Garten eingefroren und würde sie meiner Tochter gerne probieren lassen... Darf ich ihr die nun ...

von Snowflake1984 30.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Babybrei

Essensplan 1 jähriger

Hallo, ich bin momentan unsicher über den Essensplan meines einjährigen Sohnes. er mag von heute auf morgen plötzlich keinen Brei mehr. alles was auf dem Löffel landet, mag er nicht mehr haben. auch wenn ich jetzt früh auf die Stulle Obstbrei drauf mache, nimmt er auf keinen ...

von chrissi14 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.