Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Abendbrei schon eher einführen?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Liebe Birigt,

wir haben letzten Sonntag, als unser Sohn genau 20 Wochen alt war, mit der Beikost begonnen. Es gab 3-4 halbe Löffelchen mit weißer Karotte, die er mit Begeisterung gefuttert hat. Wir haben die Menge täglich gesteigert. Er hat von Anfang an nichts mit der Zunge rausgeschoben. Er verträgt Karotte wunderbar und sein Stuhl ist nach wie vor sehr breiig. Ab wann bietet man Obstmus nach dem Mittag an?

Von Geburt an ist er nachts 2x wach gewesen und wurde gestillt. Um 2 und um 5/6 Uhr morgens. Seit etwa einer Woche ist es so, dass er nachts alle 1-2 Stunden wach wird und Hunger hat. Ich stille ihn dann und er schläft weiter. Ich habe das Gefühl, dass ihm die Milch zum richtig satt werden einfach nicht mehr reicht.

Wäre es möglich, dass wir die Einführung des Abendbreis vorziehen und z.B. schon 2 Wochen nach Einführung des Mittagbreis füttern? (Er verfolgt unser Essen auch immer sehr genau und macht dabei selber Kaubewegungen.)
Mit welchem Getreide beginnt man am besten? Ich habe hier von dmBio Getreide-Instant-Flocken für Babys: Grieß, Hafer, Dinkel und Hirse. Soll ich diesen Brei mit Muttermilch oder seiner Pre HA anrühren? (Ich füttere Pre HA hinzu.) Kommt eigentlich direkt beim ersten Abendbrei Obst hinzu oder erst einige Tage später? (Bisher hat er keine Obstgläschen bekommen.)

Vielen Dank und liebe Grüße!

von excellence2 am 13.09.2018, 13:37 Uhr

 

Antwort auf:

Abendbrei schon eher einführen?

Hallo excellence2
wie wäre es, wenn du den Karottenbrei jetzt zuerst mit Öl und im Weiteren mit Kartoffel ergänzst. Steigere die Essmenge kontinuierlich und füge dem Brei evtl auch Fleisch zu, ganz wie du magst. Du könntest auch eine weitere Gemüsesorte dazu mischen oder die Karotte durch eine andere Gemüsesorte ersetzen.
Das Obstmus wird zunächst erst den Milchbrei oder einen milchfreien Getreidebrei ergänzen. Danach könntest du Obstmus in den Mittagsbrei mischen. Warum das Obstmus nicht schon eher oder pur gegeben sollte - biete deinem Baby nicht sofort den intensiv süß schmeckenden Geschmack pur. Es könnte in der Folge passieren, dass die Begeisterung für herzhafte Breie (Gemüse) oder weniger intensiv schmeckende Breie nachlässt.

Den Abendbrei kannst du mit der deinem Baby bekannten HA-Milch anrühren. Da dein Baby diese Milch bereits kennt, werden die Getreideflocken direkt hinzugefügt und alsbald auch Obstmus.
Als erste Getreidesorte kannst du Hafer oder Hirse wählen.
In dieses Breirezept solltest du an manchen Tagen auch Weizen- oder Dinkelgrieß (Instantflocken) mischen, um glutenhaltige Getreidesorten in den Speiseplan zu integrieren. Im Zeitfenster zwischen dem 5. -7- Lm sollten glutenhaltige Getreidesorten ab und zu die Mahlzeiten bereichern - prophylaktisch.

Den Abendbrei kannst du mit HA-Milch zubereiten.
Grundrezept:
20g Baby-Getreideflocken (Instant)
in 200 ml HA-Milch, verzehrsfertig temperiert, einrühren
20g Obstmus (gekauft oder selbstgemacht)
zufügen
umrühren
Fertig

Die vermehrte Forderung zum Stillen seitens deines Baby kann ein Zeichen für einen bevorstehenden Wachstumsschub sein. Biggi Welter kann dir hierzu sicher gute Infos geben. Das vermehrte Saugenwollen an der Brust stimuliert die Milchproduktion.

Vervollständige jetzt den Mittagrbrei durch Zugabe aller Zutaten:
Gemüse, Öl, Kartoffel, ggf Fleisch
steigere die Essmenge, wenn möglich

du kannst jetzt einen weiteren Breitypus geben, den Milchbrei. Rezept s.o.

Wenn sich dein Baby nach ca 2-3 Wochen bereits gut mit der Beikost anfreunden konnte, darfst du nun schneller vorgehen. Du darfst jetzt auch schon Vielfalt bieten. Wechsle oder ergänze evtl die Gemüsesorte.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 15.09.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Abendbrei mit Milch?

Hallo! Mein Sohn,7 monate, bekommt bisher seinen Abendbrei mit Wasser, da ich ihn später noch stille. Könnte ich den Brei trotz stillen mit Milch anrühren, oder wird das zuviel? Bzw. hat Milch keinen Vorteil für ihn? Eine weitere Frage hätte ich noch. In welchem Verhältnis ...

von Nadja1980 18.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei

Sehr geehrte Frau Neumann, Mein Sohn ist 6 und 1/2 Monate alt. Ich habe vor 3 Tage mit Abendbrei begonnen. Erstmal habe ich Haferflocken instant mit Wasser vorbereitet, aber das war nicht so lecker. Gestern habe ich Muttermilch verwendet und auch heute Abend. Kuhmilch möchte ...

von Nektarica 03.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei mit Kuhmilch/Wasser (1:1 gemischt) oder mit Pre-Milch?

Hallo, Was ist für den Instant Abendbrei am besten geeignet: Vollmilch/Wasser 1:1 gemischt oder Pre-Milch pur (oder auch gemischt mit Wasser?!) ? Kuhmilch ist ja im Allgemeinen aus dem Grunde für Babys nicht so gut, da es viel Eiweiß enthält, was die Nieren belastet und ...

von ElGeLiTi 25.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei Brotzeit

Hallo, mein 11 Monate alter Sohn bekam abends (18 uhr) bisher einen Milchgetreidebrei mit 100ml Wasser und 100ml Milch. Seit einiger Zeit ergänzen wir den Abendbrei mit einer Scheibe Brot mit Mandelmus oder Frischkäse. Seit einer Woche isst er den Milchbrei nur noch zur ...

von KimSue2412 04.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei

Hallo, ich Versuch den Abendbrei einzuführen.ich halte mich auch an die Herstellung auf der verpackung.nur nehme ich keine Kuhmilch sondern Pre ha.der Brei ist aber immer sehr wässrig.wie bereite ich ihn mit Hirse oder Hafer besser zu,so daß er schön sähmig ist, aber die ...

von Annee 30.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei einführen

Guten Tag! Unsere Tochter (5 Monate + 1 Woche) isst seit einem Monat täglich Mittagsbrei. Wir haben schon verschiedenstes Gemüse sowie Kartoffel- und Fleischbrei eingeführt und auch etwas Obst. Sie hat alles sehr gut vertragen und isst im Moment ca. 150 g pro ...

von Meeresschildkröte 22.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei Ebly?

Guten Tag Darf ich meinem 5 Monate alten Baby Ebly geben? Was soll ich als Abendbrei verwenden? Haben Sie ein Rezept? Mittags gibts Gemüsebrei und Nachmittags ab und zu Apfelmus. Ab wann ist der Abendbrei einzuführen? Besten Dank für Ihre ...

von Kängi 09.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei ohne Milch?

Hallo, ich habe da mal eine Frage. Unser Sohn ist potentiell allergisch auf Milch und ich möchte deshalb erst an einem Jahr mit Milch beginnen. Er ist neun Monate alt. Nun meine Frage, den Abendbrei, welche Alternativen habe ich zur Milch? Wasser? Reismilch? Cocosmilch? ...

von Sesa 29.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Abendbrei

Hallo. Mein Sohn wird 6 Monate alt, da möchte ich gerne den abendbrei einführen. Ich würde gerne einen milchbrei geben den ich mit pre Milch mache. Oder geht auch ein Milchfreier Getreidebrei und danach noch die Flasche? Was ist am besten? Und muss ich auf Glutenfrei ...

von Jenny612 03.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Was jetzt? Plötzlich kein Abendbrei mehr

Guten Abend, Unsere Tochter ist fast 1 Jahr. Bis Sonntag aß sie jeden Abend ihrem geliebten Milchbrei. Nun nicht mehr, Verweigerung seit vier Tagen. Milch trinkt sie stattdessen und ich habe es mit Brot und Dinkelwaffeln probiert. Davon isst sie dann etwas, am liebsten ...

von AmyBell 08.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abendbrei

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.