Dr. med. Angela Freundorfer

Zahnschmelzdefekt

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Hallo, bei meinem Sohn, 2,5 Jahre hat der Kinderarzt jetzt einen Zahnschmelzdefekt festgestellt. Es sind aber nicht alle Zähne betroffen sondern ´"nur" die oberen 4 Schneidezähne. Ich habe einen Termin beim Kinderzahnarzt gemacht. Aber was kann man dagegen denn überhaupt tun. Mir wurde gesagt, das ist vererbt. Ich putzte ihm doch immer Zähne und Zymaflour bekommt er auch...

Gruss Kristina

von Kristina am 28.07.2002, 22:12 Uhr

 

Antwort auf:

Zahnschmelzdefekt

Liebe Kristina,
es ist schon mal sehr gut, dass Sie schon einen Termin bei einem Kinderzahnarzt haben. Er/Sie kann Ihnen sicherlich sagen, welche Therapie-/Prophylaxemaßnahmen für Ihr Kind geeignet sind. Am besten besprechen Sie auch Richtlinien für die Ernährung Ihres Sohnes. Grundsätzlich ist es bei einem zweijährigen Kind sinnvoll mit fluoridierter Kinderzahnpasta zu putzen und statt Zymafluor fluoridiertes Salz um kochen zu verwenden.

von 0 am 06.08.2002

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.