Dr. med. Angela Freundorfer

Zähneputzen und Ernährung

Antwort von Dr. med. Angela Freundorfer

Frage:

Hallo Liebe Frau Doktor!

Mein Sohn Julian ist jetzt fast 10 Monate und hat unten vorne 2 Zähne und oben die vorderen 4 Zähne.
Er hat seit seinem ersten Zahn eine Silikonzahnbürste zum Spielen. Jetzt putzen wir abends VOR der letzten Flasche die Zähne mit einer normalen Babyzahnbürste und mit Elmex-Kinderzahnpasta.
Nach der letzten Flasche zu putzen geht nicht, da Julian dann schläft und ich ihn nicht wieder aufwecken möchte. Nun meine Frage: Soll ich trotzdem weiter so putzen oder lieber morgens? Oder schon morgens und abends?
Und ist es schlimm, wenn er zwischendurch Brotkanten oder Apfelstückchen bekommt? Habe Bedenken, dass es die Kariesgefahr erhöht, wenn er ausser seinen regulären Mahlzeiten noch etwas zu essen bekommt!

Vielen Dank schon mal für Ihre Antworten im Voraus und einen lieben Gruss von Tina mit Julian

von tina&julian am 28.05.2002, 15:11 Uhr

 

Antwort auf:

Zähneputzen und Ernährung

Liebe Tina,

wegen den Zwischenmahlzeiten ( Brot/ Apfel)brauchen Sie sich keine Gedanken machen.
Es besteht ein Risiko für Julian Karies zu bekommen, wenn er beim Flaschentrinken einschläft. Sie sollten daher ihn daran gewöhnen, daß Sie nach der letzten Mahlzeit ihm noch die Zähne putzen. Die Umstellung kann kurzfristig Probleme machen, es lohnt sich aber , wenn Julian kariesfrei bleibt.

von 0 am 31.05.2002

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.