Kindermatratze

Dr. med. Jan Matussek Frage an Dr. med. Jan Matussek Chefarzt für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie am Klinikum Emil van Behring, Berlin

Frage: Kindermatratze

Hallo,    Wir haben für unseren 3 1/2 jährigen ein neues Bett gekauft mit einer liegefläche von 90x200. Nun ist mir aufgefallen, dass die Matratzen in dieser Größe oft erst ab einem bestimmten Körpergewicht z. B 30 kg empfohlen sind und/oder oft ab 6 Jahren. Hat das mit dem härtegrad etwas zu tun? Was für eine Matratze empfehlen Sie für ein Kleinkind weich/mittel/hart? Oder kann ich ohne Bedenken eine "Erwachsenen" Matratze kaufen.  Auf was soll ich achten?   Vielen Dank 

von orchidee1201 am 01.09.2022, 08:10



Antwort auf:

Kindermatratze

Liebe Familie, das Thema Matratzen habe ich ja bereits weiter oben angesprochen. Für Ihr Kind sollte eine feste Matratze ausgesucht werden und unserer Ansicht nach ist die festere Matratze die bessere. Ich würde an ihrer Stelle gleich die Matratze kaufen, die dann auch für das Jugendlichen und aus gewachsenen Alter geeignet ist. Es ist ein Wahnsinn, Kindermatratzen zu kaufen und dann noch einmal Jugendlichen Matratzen zu kaufen um dann Erwachsenen Matratzen zu kaufen. Hier gibt es keine wissenschaftliche Evidenz, dass ein kleineres Kind nicht genauso gesund und sinnvoll auf einer festeren Matratze schlafen könnte wie ein größerer Erwachsener. Mit besten Grüßen und Hoffnung für eine gute Wahl einer festen Matratze. Ihr JM

von Dr. J. Matussek am 10.10.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kindermatratze notwendig?

Sehr geehrter Herr Dr. Matussek, wir planen die Anschaffung neuer Betten für unsere Söhne 4 Jahre und 6,5 Jahre in der Größe 140x200, damit sie ausreichend Platz haben. Der Kleinere wiegt ca. 18 kg bei 108 cm und der Große ca. 26 kg bei einer Größe von 130 cm. Bei der Einschlafbegleitung liegen mein Mann und ich im Bett dabei und hin und ...