Hüftdysplasie

Dr. med. Jan Matussek Frage an Dr. med. Jan Matussek Chefarzt für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie am Klinikum Emil van Behring, Berlin

Frage: Hüftdysplasie

Hallo Herr Matussek, ich hatte schon einmal eine Frage gestellt zwecks der KG während der Tragezeit der Tübinger Schiene - vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Nun hätte ich gerne noch einmal Ihre Meinung zu folgenden: Bei der U3 unserer Tochter am 06.09. konnte der Kinderarzt die Hüfte nicht eindeutig darstellen und überwies uns zu einem Orthopäden. Am 07.09. hatten wir dort direkt einen Termin und ab da trug unsere Tochter eine Spreizhose. Die genauen Werte habe ich dazu leider nicht, aber es wurde im Verlauf der nächsten 2 Kontrollen besser und wir waren bei 60° alpha. Der Arzt war sehr erfreut und wir natürlich auch - leider wäre die nächste Kontrolle ein Schlag ins Gesicht: Alphawinkel 54° :-/ Mittlerweile war es der 07. Dezember. Warum das so war konnte pder wollte er mir nicht sagen. Es geht bei uns ausschließlich um die linke Hüfte, die Rechte ist 1a bzw. jetzt 1b. Wir wurden an einen Kinderorthopäden überwiesen, dort am 15. Dezember einen Termin bekommen - alpha 53°, beta 72°. Seitdem Tübinger Hüftschiene. Kontrolle am 02.02.22: alpha 57°, beta 67°. Weiterhin Tübinger, Kontrolle am 16.03. Ist es normal, dass sich die Werte so langsam bessern? Unsere Tochter ist mittlerweile fast 7 Monate- liegt es an dem Alter? Braucht die Hüfte dann einfach länger? Was wäre die nächste Möglichkeit, wenn wir die erwünschten Werte mit der Tübinger Hüftschiene nicht erreichen? Vielen Dank für Ihre Mühe und eine schöne Restwoche! Lg

von JenMai am 17.02.2022, 09:14



Antwort auf:

Re: Hüftdysplasie

Liebe Familie, liebe Eltern, Ja, es gibt ungünstige Reifungsverläufe und das kann viele Gründe haben: Möglicherweise liegt eine Veranlagung dazu vor. Es kann aber auch sein, dass die initiale Diagnostik ungenau und wenig hilfreich war. Je später eine Abspreizbehandlung beginnt, desto schwieriger wird die Sache. Mit 6 oder 7 Lebensmonaten sind Hüftgelenke immer weniger bereit, schnell nachzureifen. Ich hoffe, eine Kinderkrankengymnastin oder ein Osteopath hat die Beweglichkeit des Hüftgelenkes im Zusammenhang mit der Wirbelsäule einmal begutachtet. Möglicherweise sind hier Asymmetrien vorhanden, die die Reifung so schleppend voranbringen. Asymmetrien im Bereich der Hüft-umgreifenden Muskulatur. Bis zur nächsten Untersuchung ist der noch einige Zeit: Wenn dann der Sprung über die 60 Grad Marke erreicht ist, dann wird man zunächst erst einmal abwarten und Ihnen empfehlen, mit täglicher Physiotherapie, die man gut auch als Eltern erlernen kann, fortzufahren. Dann muss man sehen, wie die Hüfte sich im Rahmen der Vertikalisierung und der ersten Gehschritte entwickelt. Mit 18 Lebensmonaten wird dann normalerweise ein Röntgenbild gemacht. Sollten hier die knöchernen Werte sehr ungünstig ausfallen, ist eine kleine Korrekturoperation dringend notwendig. Sollten die Werte hier entsprechend einer wiederverbesserten Entwicklung im guten oder befriedigenden Bereich sein, heißt es weiter abwarten. Sollten im März die Ultraschallwerte nach wie vor sehr ungünstig sein, würden wir bei uns einen sogenannten Abspreiz- Fett Weis-Gips vorschlagen. Hierzu müsste man sich aber klar dazu äußern, ob die beiden Hüftköpfe tief in der Gelenkpfanne eingestellt sind. Wenn hier irgendwelche Zeichen von Hindernissen vorliegen, ist in seltenen Fällen auch einmal operative Abhilfe notwendig. Sie sehen es gibt viele Variablen, aber eigentlich müsste die Sache mit der Tübinger Schiene o. k. werden. Besten Erfolg, Ihr JM

von Dr. J. Matussek am 17.02.2022


Antwort auf:

Re: Hüftdysplasie

Liebe Familie, liebe Eltern, Ja, es gibt ungünstige Reifungsverläufe und das kann viele Gründe haben: Möglicherweise liegt eine Veranlagung dazu vor. Es kann aber auch sein, dass die initiale Diagnostik ungenau und wenig hilfreich war. Je später eine Abspreizbehandlung beginnt, desto schwieriger wird die Sache. Mit 6 oder 7 Lebensmonaten sind Hüftgelenke immer weniger bereit, schnell nachzureifen. Ich hoffe, eine Kinderkrankengymnastin oder ein Osteopath hat die Beweglichkeit des Hüftgelenkes im Zusammenhang mit der Wirbelsäule einmal begutachtet. Möglicherweise sind hier Asymmetrien vorhanden, die die Reifung so schleppend voranbringen. Asymmetrien im Bereich der Hüft-umgreifenden Muskulatur. Bis zur nächsten Untersuchung ist der noch einige Zeit: Wenn dann der Sprung über die 60 Grad Marke erreicht ist, dann wird man zunächst erst einmal abwarten und Ihnen empfehlen, mit täglicher Physiotherapie, die man gut auch als Eltern erlernen kann, fortzufahren. Dann muss man sehen, wie die Hüfte sich im Rahmen der Vertikalisierung und der ersten Gehschritte entwickelt. Mit 18 Lebensmonaten wird dann normalerweise ein Röntgenbild gemacht. Sollten hier die knöchernen Werte sehr ungünstig ausfallen, ist eine kleine Korrekturoperation dringend notwendig. Sollten die Werte hier entsprechend einer wiederverbesserten Entwicklung im guten oder befriedigenden Bereich sein, heißt es weiter abwarten. Sollten im März die Ultraschallwerte nach wie vor sehr ungünstig sein, würden wir bei uns einen sogenannten Abspreiz- Fett Weis-Gips vorschlagen. Hierzu müsste man sich aber klar dazu äußern, ob die beiden Hüftköpfe tief in der Gelenkpfanne eingestellt sind. Wenn hier irgendwelche Zeichen von Hindernissen vorliegen, ist in seltenen Fällen auch einmal operative Abhilfe notwendig. Sie sehen es gibt viele Variablen, aber eigentlich müsste die Sache mit der Tübinger Schiene o. k. werden. Besten Erfolg, Ihr JM

von Dr. J. Matussek am 17.02.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Abschlussuntersuchung Hüftdysplasie

Guten Tag Herr Dr. Matussek, unsere Tochter hat im säuglingsalter einige Wochen eine Tübinger Hüftschiene getragen. Die Therapie war erfolgreich und uns wurde gesagt wenn sie später sicher und fest laufen kann sollten wir noch einmal zu einer Untersuchung kommen. Sie läuft und klettert usw alles ohne Probleme. Ist eine Untersuchung dann noch no...


Hüftdysplasie

Hallo Herr Matussek, Ich hatte Ihnen bereits sehr weit unten schonmal wegen der evtl Hüftdysplasie meines Kindes geschrieben. Im Krankenhaus nach der Geburt hatte er schlecht Werte mit 2c Hüften. Nun war heute ein Kontrolltermin bei einem.Facharzt für Orthopädie. Dieser hat geschallt und Entwarnung gegeben. Rechts Hüfte super , die Rechte war a...


Hüftdysplasie

Hallo, Mein Kind ist nun eine Woche alt. Bei der U2 verwies ich darauf, dass mein Mann als Kind eine Hüftdysplasie hatte die auch mit einer Schiene behandelt worden ist, daraufhin wurde ein US veranlaßt mit folgenden Ergebnissen: Hüfttyp links 2c rechts 2a (-) Alpha Winkel links 48 rechts 50 Beta Winkel links 70 rechts 67 Wir sollen...


Hüftdysplasie

Guten Tag, Meine Tochter ist 5 Tage alt, bei der U2 wurde ein Ultraschall der Hüfte gemacht. Die Werte sind Rechts: alpha 59, beta 72, IIa+ Links: alpha 50, beta 85, IIa- Der Termin beim Orthopäde ist erst nächste Woche und wir sollen bis dahin breit wickeln. Was meinen Sie mit was für Maßnahmen müssen bei diesen Werten rechnen? Wir...


Nachkontrolle Hüftdysplasie

Hallo Dr. Matussek, unsere Tochter hat nun fast 8 Monate erst die Spreizhose und dann die Tübinger Schiene getragen. Bei der letzten Kontrolle vor 6 Wochen hatten wir folgende Werte: alpha 62°, beta 68°. Morgen steht die nächste Kontrolle an.  Dazu hätte ich gerne vorab Infos von Ihnen: - Wie geht es danach weiter? Der Arzt verschreibt...


Hüftdysplasie - wann hat das breit wickeln ein Ende?

Sehr geehrter Dr Matussek, Mein Sohn kapm im Januar mit 36+3 aus BEL zur Welt. Bei der U2 lag der alpha Winkel bei beiden Hüften bei 54 Grad. Es hiess abwarten, Kontrolle bei der U3. Bei der U3 (extra Termin beim Orthopäden, unser Kinderarzt macht keine hüftsono) hatte sich links auf 67 Grad gebessert (wurde ab da dann auch nicht mehr kontrolli...


Hüftdysplasie Nachuntersuchung

Schönen guten Abend, bei meiner Tochter wurde kurz nach der Geburt eine Hüftdysplasie festgestellt und erfolgreich mit der Tübinger Hüftschiene behandelt. Es hieß damals, dass eine Nachkontrolle erfolgt, wenn meine Tochter ungefähr 3 Monate frei laufen kann. Nun läuft unsere Tochter seit Anfang des Jahres frei und ich werde demnächst einen Termi...


Folgen Hüftdysplasie und Knacken in der Hüfte

Sehr geehrter Herr Dr Matussek, mein 11 Monate alter Sohn kam mit beidseitig luxierten Hüften zur Welt und wurde bis zu seinem 4 Lebensmonat behandelt (Pavlik Bandage und anschließend dieTübinger Schiene). Wir sind nur knapp an einer OP vorbei geschrammt und lange stand dies im Raum, doch die Bandage führte nach 12 Wochen doch noch zum gewünschten ...


Hüftdysplasie Kontrollröntgen

Guten Tag, Meine Tochter hatte eine Hüftdysplasie und wurde mit Tübinger Schiene behandelt. Nun haben wir ein Kontrollröntgen gemacht. Sie ist derzeit 3,5 Jahre alt. Der Pfannendachwinkel beträgt links 24 Grad und rechts 20 Grad. Wie beurteilen sie diese Werte? Herzlichen Dank!


Beurteilung Hüftdysplasie

Guten Tag, bei meiner Tochter wurde bei der der U3 als Baby im Hüftsono folgender Befund erhoben: li. la/lb Alpha-Winkel 62, re. la/lb Alpha-Winkel 63. Bei einem Besuch beim Orthopäden wurde ihr jetzt mit 6 Jahren eher zufällig eine angeborene Hüftdysplasie bds. mit folgenden Werten diagnostiziert: Zentrum-Ecken-Winkel bds. 30°. CCD-Winkel bds...