PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

wirken der beteubung

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

hallo,hr dr hellmeyer,
ich bekomme im februar meinen 4.ks...termin ist der 21.2.14,ich habe 3 fragen

1. kann man mich zwingen den ks 37+0 durchzuführen? ich finde das sehr früh und stimme dem auf keinem fall zu (außer natürlich,es gibt eine indikation)

2.ich habe jett mehrere horrorgeschichten von angeblichem nachlassen der spinalen wärend der op gehöt...geht das wirklich? merkt man das schnell? angeblich haben die frauen geschrieen...

3.kann man vor dem ks ein leichtes beruhigungsmittel bekommen? ich habe (auch wenn es der 4.ist) panische angst,auch das etwas schief gehen kann..
danke und viele grüße


mein arzt hat leider nie sehr viel zeit und widerspricht sich oft (denke,er mag mir keine angst machen)

von yunis am 04.07.2013, 18:53 Uhr

 

Antwort auf:

wirken der beteubung

Hallo, hier die Antwort auf Ihre 3 Fragen:

1. Klar, wenn Ihre Narbe ausreichend überwacht wird und nicht hauchdünn im Ultraschall imponiert, dann kann man auch warten. Traumziel 39+0.

2. Das sind Horrorgeschichten, die in der Realität nicht vorkommen dürfen. Sobald wir merken, dass die Narkose nicht 100% sitzt, wird auf die Vollnarkose umgestiegen.

3. Ein Beruhigungsmittel ist möglich. Sprechen Sie das bei der Narkosearztvorstellung an.


LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 04.07.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.