PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Wie schwer ist es einen Wunschkaiserschnitt zu bekommen?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo,

bin zur Zeit in der 16. SSW und habe meinem Frauenarzt gegenüber bereits erwähnt, dass ich diesmal von vorne rein einen Kasierschnitt möchte. Er meinte nur, da müsste ich dann in der Klinik beim Gespräch "auf Trauma machen". Hat er damit recht? Wie schwer ist es einen Wunschkaiserschnitt zu bekommen? An welchen Kriterien wird das fest gemacht?

Meine erstes Kind ist gerade 11 Monate alt und kam per sek. Sectio zur Welt - die die Ärzte eigentlich vermeiden wollten, aber er ist auch nach 15 Stunden keinen Millimeter ins Becken gerutscht. Ich habe dann auf den Kaiserschnitt bestanden, weil ich nicht mehr konnte. Hinterher meinten sie zwar, er hätte durchs Becken gepasst, aber es wäre wohl auch ziemlich knapp gewesen.
Muss man mit der Vorgeschichte damit rechnen, keinen Wunschkaiserschnitt zu bekommen?

Danke für eine Antwort

LG Geli

von Geli85 am 14.12.2011, 14:48 Uhr

 

Antwort auf:

Wie schwer ist es einen Wunschkaiserschnitt zu bekommen?

Hallo, wenn Sie einen Kaiserschnitt bereits hatten, ist das Wort Wunschkaiserschnitt bei der nächsten Geburt falsch. Rein juristisch handelt es sich um eine Risikogeburt und wenn die Frau einen erneuten Kaiserschnitt haben möchte, muss ich die Operation machen. In Ihrem geschilderten Fall ist das wirklich o.k.. Alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 16.12.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.