PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Wie lange warten?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Ich habe im Jahr 2013 einen tragischen Schicksalsschlag erlitten und bin von dieser Geburt traumatisiert. Nun bin ich erneut schwanger(36+3) und auf Grund der Lage ( Querlage) ist eine Sectio geplant. Nun ist bis jetzt der 22.9. geplant. Da ich in dieser großen Angst lebe erneut ein Kind zu verlieren möchte ich gern wissen, wäre es vielleicht ratsam eher diesen Kaiserschnitt zu machen? Legt sich meine Angst und Unruhe auf das Ungeborene?
Vielen Dank für Ihre Antwort

von tricas am 04.09.2014, 12:01 Uhr

 

Antwort auf:

Wie lange warten?

Hallo Tricas, entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort. Ein solcher Schicksalsschlag rechtfertigt den Kaiserschnitt, natürlich möglichst terminnah, sprich eine Woche vorher. Wenn die Anspannung so groß ist und zunimmt, kann man die Sectio auch eher machen, aber ungern mehr als 2 Wochen zuvor. Nicht, dass das Kind dann in die Kinderklinik verlegt werden muss und ein andere Angstfaktor somit dazukommt. Aber das können und müssen Sie in der entsprechenden Geburtsklinik vor Ort klären und hierbei unbedingt auch Ihre Ängste äußern. Alles erdenklich Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 08.09.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.