PD Dr. med. Lars Hellmeyer

Entbindung per Kaiserschnitt

Dr. med. Lars Hellmeyer, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

   

 

Spontane Geburt nach ausgeprägter Endometriose-OP möglich?

Hallo,
ich bin aktuell in der 31. SSW und habe in einer Woche das Geburtsplanungsgespräch. Je näher der Termin kommt, desto mehr kreisen meine Gedanken darüber.

Ich hatte nach jahrelangen starken Schmerzen im Januar 2017 eine Bauchspiegelung bei der eine stark ausgeprägte Endometriose 4. Grades sowie ausgeprägte Verwachsungen im gesamten Unterbauch und linken Oberbauch festgestellt wurden, die u.a. die Beweglichkeit des Enddarms und der Gebärmutter erheblich eingeschränkt haben. Da die OP nur ambulant geplant und die Ausprägung nicht vorhersehbar war, konnte in diesem Eingriff nur eine Blutzyste (im Durchschnitt 9cm) entfernt werden.

Anfang Mai 2017 wurde ich dann von einem Endometriose-Spezialisten operiert: Herde und Verwachsungen in und am Enddarm (insgesamt 3 Nähte), Douglasraum, auf der Blase, der Gebärmutter und dem
Bauchfell, an den Eierstöcken und auf der linken Seite den Harnleiter entlang bis zur Niere (mit Harnleiterrekonstruktion und JJ-Katheterversorgung für 3 Monate).

Anfang August 2017 erfolgte eine Second Look OP, bei welcher die Eierstöcke von der Bauchdecke gelassen wurden (sie waren zum Schutz vor Verwachsungen hoch genäht), der JJ-Katheter gezogen und leider erneute Verwachsungen und Endometrioseherde (trotz gestagenbetonter Pille im Langzeitzyklus) entfernt wurden. Zudem wurde eine Adeptlösung in den Bauchraum gegeben.

Glücklicherweise wurde ich ganz schnell schwanger, hatte aber Mitte Dezember 2017 eine MA mit Ausschabung. Nun bin ich wieder schwanger (31. SSW), bin überglücklich, merke allerdings schon, dass mein gesamter Unterleib sehr empfindlich ist und ich zum Teil auch mehr Schmerzen als andere Schwangere habe (gerade bei Wachstumsschüben oder Bewegungen des Kindes, aktuell bei Darmbewegungen kurz vor dem Stuhlgang).

Aktuell dreht das Baby sich noch täglich, von SL, BEL und Querlage ist alles dabei (da ich erst letzte Woche wegen eines Nierenstaus im Krankenhaus war, weiß ich das so genau). Und ich habe eine Placenta Praevia Marginalis, ansonsten ist aber alles gut: ich bin 34 Jahre (Erstgebährende), schlank und war mein Leben lang sehr sportlich (bis zu den OPs).

Nun frage mich:
1.) Kann ich nach den Voroperationen spontan entbinden? Oder besteht hier ein Risiko für den Enddarm, etc?

2.) Falls eine spontane Geburt möglich ist: sind Wehen dann eventuell schmerzhafter durch bestehende Verwachsungen?

3.) Falls es ein KS sein sollte: wann wird ein KS dann ungefähr geplant? Und besteht ein erhöhtes Verwachsungsrisiko?

4.) Gibt es noch etwas zu bedenken bzw. Fragen, die ich unbedingt an die Ärzte stellen sollte?

Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße! Und natürlich auch ein schönes neues Jahr für Sie!

von Tante_Erna am 03.01.2019, 15:23 Uhr

 

Antwort:

Spontane Geburt nach ausgeprägter Endometriose-OP möglich?

Hallo Tante_Erna,
vorab: Die Schwangerschaft ist die beste Therapie einer Endometriose und der Zustand verbessert sich während dieser Phase. Prinzipiell spricht nichts gegen eine Spontangeburt, dennoch können Verwachsungen evtl. hinderlich daran sein und die Chance meines Erachtens für eine Sectio ist etwas höher, als wenn Sie nichts im Vorfeld gehabt hätten. Einen Notkaiserschnitt sollte man unbedingt vermeiden, da durch Verwachsungen der Eingriff etwas erschwert sein wird. Aber das ist alles nicht vorhersehbar. Eine geplante Sectio würde man erst bei 39+0 SSW machen. Wenn der Mutterkuchen sich hochzieht, das Kind tief im Becken in Schädellage liegt, dann kann man es sicherlich spontan versuchen. LG

von Dr. Lars Hellmeyer am 03.01.2019

Antwort:

Spontane Geburt nach ausgeprägter Endometriose-OP möglich?

Danke für die schnelle Antwort!

Dann warte ich ab wie sich alles entwickelt!

von Tante_Erna am 03.01.2019

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

spontane Geburt nach Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, im Oktober letzten Jahres kam mein Sohn per Kaiserschnitt auf die Welt. Die Schwangerschaft verlief problemlos, 10 Tage vor ET platzte die Fruchtblase. Im Krankenhaus wurde sofort die Geburt eingeleitet + Wehentropf. Eine pda auf Wunsch half, die ...

von Otiwa 15.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt nach Kaiserschnitt möglich?

Hallo Dr. Hellmeyer, am 20.12.16 hatte ich einen geplan. Kaiserschnitt, aufgrund einer Myom Entfernung 2007....Kaiserschnitt verlief so weit gut, allerdings hatte ich das Gefühl, dass meine Blase mit der Narbe verwachsen ist. Kann man so etwas überhaupt spüren bei der ...

von Jüli267 13.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt ratsam?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte im Dezember 2015 meinen ersten geplanten Kaiserschnitt. Die OP verlief denke ich gut, direkt danach bekam ich allerdings Sehstörungen (der Raum schwankte von oben nach unten). Nach 18 Monaten wurde ich wieder schwanger. ...

von tessa_30 16.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

spontane Geburt oder zweiter Kaiserschnitt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer Ich bin in der 36 SSW und muss mich bald entscheiden wie ich entbinden möchte und würde mich über einen Rat Ihrerseits freuen. Ich habe vor 3,5 Jahren meinen Sohn per geplanten Kaiserschnitt bekommen. Grund des Kaiserschnitts war ...

von Nettchen80 08.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt oder erneute Sectio?

Hallo Dr. Hellmeyer. Ich bin grade dabei die Geburt meiner Tochter im Mai zu verarbeiten. Dazu gehört für mich auch, mir gedanklich eine weitere Geburt anzuschauen. Würden Sie bei meiner Vorgeschichte zu einer erneuten Sectio raten oder könnte man problemlos eine spontane ...

von FräuleinMotte 01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

spontane Geburt nach Kaiserschnitt

Lieber Dr. Hellmeyer, da sich meine FA offensichtlich nicht auskennt, möchte sie heute noch etwas fragen. Ich hatte im august 2013 einen kaiserschnitt aufgrund von herpes. Zur zeit bin ich in der 31 SSW und strebe eine natürliche Geburt an. Leider leide ich, wie auch ...

von Augustmama 08.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt oder Sectio ?

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, Ich hätte gerne von Ihnen eine Einschätzung ,ob ich normal entbinden oder ein Kaiserschnitt evtl. erforderlich ist. Februar 2012 sekundäre sectio nach Geburtstillstand in Austreibungsphase. Kind wog 4700 g und war 56 cm groß. Habe durch diese ...

von Lori@ 21.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

spontane Geburt nach Kaiserschnitt

Lieber Herr Doktor Hellmeyer, Im August 2013 habe ich mein erstes Kind per primären Kaiserschnitt geboren. Derzeit bin ich wieder schwanger in der 19 schwangerschaftswoche und plane mein Kind unbedingt auf natürlichem Weg zur Welt zu bringen da ich die letzte Geburt nur sehr ...

von Augustmama 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt oder geplanter Kaiserschnitt?

Sehr geehrter Herr PD Dr. med. Hellmeyer, aufgrund meiner nachfolgend geschilderten Situation bitte ich Sie um Ihre Einschätzung bzw. Ihren Ratschlag. Ich bin 36 Jahre alt und derzeit in der 37. Woche mit unserem dritten Kind schwanger. Unser erster Sohn (4650 gr, 56 ...

von Izzy78 20.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spontane Geburt

Spontane Geburt vs. Resectio bei hypertropher KS-Narbe

Guten Tag Ich bitte um Ihre Einschätzung betreffend der Frage des Geburtsmodus spontane Geburt vs. Kaiserschnitt, da ich im Moment echt nicht weiterkomme. Ich habe vor rund 2 Jahren aufgrund einer BEL unsere Tochter per (geplantem) Kaiserschnitt zur Welt gebracht - nach ...

von staernli 12.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Spontane Geburt, OP

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.