PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Plazenta vor Kaiserschnittnarbe was beachten?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag,
Bei der Feindiagnostik wurde die Vorahnung meines Gynäkologen bestätigt, dass bei mir die Plazenta genau auf der alten Kaiserschnittnarbe liegt. Die Ärztin in der Klinik meine nur, dass es wohl recht kompliziert sei, und ob ich schon mal auf der Intensivstation gelegen sei. Seitdem sind meine Nächte recht kurz, zumal mein nun 3 jähriger Sohn letztes Jahr lange Zeit mit vielen Blutkonserven auf der Intensivstation verbracht hat - zwar natürlich aus anderen Gründen, aber ich möchte diese Erfahrung nicht erneut durchleben müssen.
Was ist so schlimm an einer Plazenta auf der Sectionarbe? Blutet es zwangsläufig so stark? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit auf die Intensivstation zu müssen? Dies wird mein dritter Kaiserschnitt und mein einziger Wunsch war es, bei diesem Mal das Kind schnell zu sehen und nicht erst wieder auf der Kinderstation besuchen zu dürfen.
Gibt es im Vorfeld Dinge, die man beachten muss? Da die letzten beiden Schwangerschaften auch mit Sectios beendet wurden, empfinde ich persönlich auch eine natürliche Geburt als halbwegs unrealistisch
Ich hoffe sie können mir etwas die Angst nehmen. Ab wann macht bei diesem Befund eine Vorstellung in der Entbindungsklinik Sinn? Ist es nötig eine große Klinik zu wählen?
Mein Gynäkologe ist zwar sehr kompetent, sitzt allerdings in einer Kinderwunschklinik und ist daher was Entbindungen angeht - wie er selber zugibt- nicht der beste Ansprechpartner.

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Mühe

von eisbaermaus am 13.03.2014, 13:54 Uhr

 

Antwort auf:

Plazenta vor Kaiserschnittnarbe was beachten?

Hallo eisbaermaus,
an eine normale Geburt ist in Ihrem Fall gar nicht zu denken. Es geht hauptsächlich darum, ob der Mutterkuchen an der alten Sectionahtstelle eingewachsen ist oder ob sich noch im Ultraschall Trennschichten ausmachen lassen. Wichtig ist einfach die Vorbereitung, dass sie in der Klinik bekannt sind, dass sicherheitshalber die Blutgruppe im Labor ist, sicherheitshalber Blutkonserven bereitstehen und dass ein erfahrener Operateur und Anästhesist, möglichst eines Perinatalzentrums Level 1, dabei stehen bzw. den operativen Eingriff machen. Wenn die Logistik im Vorfeld stimmt, passiert meist nichts. Aber wichtig ist echt die gute Anbindung an eine Klinik, die sich damit auskennt. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 13.03.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Probleme mit Kaiserschnittnarbe auf Gebärmutter

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe am 18.10.2013 meinen Sohn mittels Kaiserschnitt entbunden. Bei der Nachuntersuchung sechs Wochen später war meine Frauenärtzin mit der narbe auf der Gebärmutter nicht zufrieden. Doch sie wollte dieser noch etwas Zeit geben. Vor ...

von Katha0886 20.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

KS nach Atonie bei Verdacht auf Plazentainsuffizienz?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, am 4. September erwarte ich laut ET meinen zweiten Sohn. Bei der ersten Geburt vor drei Jahren erlitt ich nach Geburtsstillstand (Einleitung erfolgte nach zehn Tagen Übertragung) während des Notkaiserschnitts eine Atonie. Von Anfang der zweiten ...

von Nicole 75 20.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Problem mit Kaiserschnittnarbe

Hallo, ich hatte vor ca. 18 Monaten einen Kaiserschnitt und mußte einen Tag später notoperiert werden, da es Komplikationen gab. Es wurde dabei dieselbe Narbe noch einmal geöffnet. Ansich ist alles gut verheilt und sieht auch ganz okay aus. Nun habe ich aber seit einiger Zeit ...

von Mandy246 15.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Eingezogene Kaiserschnittnarbe

Hallo! Ich hatte vor knapp zwei Monaten einen Kaiserschnitt. Die Narbe selbst ist eigentlich gut verheilt. Jedoch ist sie an einer Seite ca. zwei Zentimeter eingezogen, d. h. mit dem Innengewebe scheinbar irgendwie verklebt/verwachsen. Man spürt einen Knubbel/eine Verhärtung ...

von nesty 15.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Keine Spirale wegen Kaiserschnittnarben?

Lieber Dr. Hellmeyer, ich habe zwei Kinder, die beide nach langen Wehen doch per Kaiserschnitt geholt werden mussten. Nun wollte ich mir drei Jahre nach dem 2.Kaiserschnitt die Hormonspirale legen lassen. Leider kam mein Frauenarzt mit der Sonde nur am Anfang in den ...

von WOMBLE 23.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Kaiserschnittnarbe

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte einen KS im Juni 2011 wg. BEL. KS verlief problemlos. Habe keine Schmerzen an der Narbe. Jedoch mache ich mir auch nach 2 Jahren immer mal wieder Gedanken, was mit der inneren Narbe ist und ob die evtl auch reißen kann. Wenn ja, ...

von Pastella79 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

kaiserschnitt wegen plazentaablösung

hallo herr dr hellmeyer ich hatte vor 2 jahren eine unbemerkte plazentaablösung in der 38 ssw dabei ist mein baby gestorben. jetzt bin ich wieder schwanger (34 ssw) ein kaiserschnitt ist geplant, wann ist es ratsam diesen durchzuführen um das risiko einer wiederholung so ...

von mina234 18.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Wiederholungsrisiko Plazenta accreta/increta

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer, ich habe mein erstes Kind spontan entbunden und habe wahrscheinlich viel Glück gehabt, das ich nicht verblutet bin. Ich brauchte zwar keine Not-OP, keine Blutkonserven, da Blutverlust und Eisenwert grenzwertig waren und sich die Plazenta nicht ...

von Schneeglöckchen84 09.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Kaiserschnittnarbe und ev. behandlung

Hallo im Juli 2010 wurde bei mir ein notkaiserschnitt gemacht. mich störrt etwas, dass der rechte Narbenbereich eine (Aus-) Beulung zeigt ( trotz Gymnastik) und dass noch heute an manchen Narbenstellen z.b. durch`s Duschen oder Rasieren kleine Wunden + Verkrustungen ...

von Kathdan 21.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

Guten Tag Ich hatte vor 8 Monaten einen Kaiserschnitt aufgrund Beckenendlage. Der Kaiserschnitt ist gut verlaufen (mit Reissmethode), die Wundheilung war in den ersten Wochen auch gut. Jedoch hatte ich bald einmal das Gefühl, dass ich bei der inneren Narbe Knötchen spüre, so ...

von staernli 21.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.