PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Normale Geburt trotz Genitalherpes?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Herr Dr. Hellmeyer,

Ich (38+3) habe einen rezidiven Genitalherpesausbruch, den ich momentan mit Aciclovir Lippenherpescreme lokal behandle. Ich hatte vor ein paar Jahren mich mit Genitalherpes angesteckt, und waehrend der SS 1x in der SSW 24 einen Ausbruch gehabt. Nun zu meinen Fragen:

1) Ist Genitalherpes waehrend der SS gefaehrlich fuer das Ungeborene? Ich habe bislang keine orale Therapie gemacht, sondern lediglich mit Aciclovir Lippenherpescreme behandelt.
2) Wenn kurz vor dem Geburtstermin oder bei der Geburt Genitalherpes rezidiv ausbricht, würden Sie dann vorsorglich zu einem Kaiserschnitt Raten, um die Ansteckungsgefahr für das Baby zu reduzieren?

Ich habe mich informiert, dass das Baby bereits Antikörper hat, wenn die Mutter bereits vor der SS Genitalherpes hatte. Jedoch liest man unterschiedliche Meinungen, was das Thema Kaiserschnitt ja oder nein bei einem rezidiven Genitalherpesausbruch kurz vor bzw bei der Geburt betrifft. Viele sagen, dass ein Restrisiko der Ansteckung für das Baby bestehen bleibt.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

LG
Ana

von Ana1907 am 08.07.2014, 12:29 Uhr

 

Antwort auf:

Normale Geburt trotz Genitalherpes?

Hallo Ana1907, bei rezidivierenden Infektionen mit dem Herpes simplex Virus Typ 2 können Sie prinzipiell normal entbinden, wenn Sie zum Zeitpunkt der Geburt nichts haben. Bei frischen Auffälligkeiten um den Geburtstermin herum sollte man dann doch besser den Kaiserschnitt durchführen. Wie gesagt, ist alles gut, dann die Spontangeburt, auch beim Rezidiv sonst der Kaiserschnitt. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 08.07.2014

Antwort auf:

Normale Geburt trotz Genitalherpes?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer,

vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage. Könnten Sie noch kurz näher erläutern, was Sie mit "frischen Auffälligkeiten" meinen? Vielen Dank!

LG
Ana

von Ana1907 am 08.07.2014

Antwort auf:

Normale Geburt trotz Genitalherpes?

Hallo erneut. Das bedeutet, dass Sie direkt bei der Geburt oder kurz vorher schmerzhafte Bläschen haben. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 10.07.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

normale geburt oder kaiserschnitt mit vollnarkose

hallo,dr.hellmeyer, ich bin 39jahre und mit dem 5.ten kind in der 32 woche schwanger,ET.2.9. bei mir wurde ein bandscheibenvorfall mit sequester festgestellt.war hausarzt,neurochirug,neurolge und jeder sagt mir was anderes,und nun steh ich da und bin genauso schlau wie ...

von herzing 01.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Ist trotz zu kurzer Nabelschnur eine normale Geburt möglich ?

Hallo Herr Dr. med. Hellmeyer, falls die Nabelschnur zu kurz bzw. kurz ist u. viel Fruchtwasser da ist, könnte es zu Komplikationen bei der normalen Geburt kommen, bzw. ist bei einer zu kurzen Nabelschnur eine normale Geburt möglich ? Das Kind bleibt stecken u. Müßte per ...

von Lillymäuschen 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

normale Geburt oder Kaiserschnitt ?!?

Hallo, ich bin nach 6 Jahren nun endlich in der 23ssw. Leider hat es vorher nie geklappt. Im letzten Jahr wurde aufgrund von meinem Kinderwunsch eine Bauchspieglung durchgeführt, um zu schauen ob alles in Ordnung ist. Es wurde so nichts festgestellt, ausser das ich eine ...

von Sophie-Marie2014 08.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt 1,5 Jahre nach Kaiserschnitt

Sehr geehrter Dr.Hellmeyer, Ich werde nun 1,5 Jahre nach einem Kaiserschnitt mein 2 Kind bekommen,nun mache ich mir jedoch Sorgen das die alte Narbe bei einer normalen Entbindung reißen könnte.Ist diese Sorge begründet?Mein Frauenarzt hat die Narbe per Ultraschall kontrolliert ...

von bellybutton24 10.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt möglich?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer! Ich habe im Oktober 2011 per Kaiserschnitt eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Es war eine normale Geburt geplant, ich wurde eingeleitet, hatte 16 Stunden Wehen, dann haben sie einen Kaiserschnitt gemacht, da meine Tochter stecken ...

von corinna-j 04.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Normale Geburt oder KS

Ich weis nicht ob ich hier richtig bin aber derzeit bin ich absolut verunsichert. Habe beidseitige Hüftdysplasie als Kleinkind diagnostiziert bekommen... nach mehreren Therapieversuchen mit Streckungen und Physiotherapien wurde dann doch entschieden das beide Seiten operiert ...

von 20Sunshine13 14.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Gehe ich ein Risiko ein wenn ich eine normale Geburt anstrebe?

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer, da ich mittlerweile von 2 Krankenhäusern und deren Chefärzten unterschiedliche Meinungen gehört habe, würde ich gerne Ihre Meinung zum Thema Kaiserschnitt jbei einer vorausgegangen Operation an der HWS wissen. Die Geburt steht unmittelbar vor, ...

von ellen-77 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Sollte ich eine normale Geburt anstreben oder lieber einen geplanten...

Guten Tag, es ist so toll, dass es ein Forum wie dieses gibt. Ich habe einen 6jährigen Sohn, dieser ist damals in der 34SSW per Notkaiserschnitt geboren. Ich hatte damals vorzeitige Risse in der Fruchtblase. Mein Muttermund war schon ab der ca. 28SSW Fingerbreit auf. Ich ...

von carla10 20.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Große Angst vor normaler Geburt!

Hallo Hr Dr Hellmeyer! Ich habe vor ca 2,5 Jahren normal entbunden bzw hatte danach einen KS (Drillinge spontan; vag 21+4, Cerclage, 24+1 Sectio, leider alle drei gestorben). Momentan bin ich in der 33. ssw. Ich hatte/habe die ganze ss Angst, dass dem Kind (dieses mal nur ...

von Eva88 29.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Kaiserschnitt oder normale Geburt?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, Ich habe da mal ein paar Fragen. Ich bin momentan in der 20.SSW. Bei meiner 1. Schwangerschaft war eine spontane Entbindung geplant. Ich lag über 25. Stunden in den Wehen, doch der Muttermund hat sich nicht vollständig geöffnet, zum Schluss waren es ...

von Nawal 04.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: normale Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.