PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Könnten Sie den OP Bericht mal bewerten?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo
Könne Sie mir den OP Bericht vom 2 Kaiserschnitt erklären? Der arzt fragte mich bei der Vorstellung ob ich noch mehr Kinder möchte oder es das war. Ich habe nun Angst das etwas gemacht wurde damit ich keine Kinder mehr bekommen kann. Wir sind im 3 ÜZ und es will nicht klappen. Bei den ersten war es sofort.

21 jährige II Para II Gravida 39+4 SSW V.a relatives Missverhältniss Z.n Sectio 2007
Primäre Re Sectio nach Misgav Ladach Exzision des Sectionarbe mit Narbenkeloid
querverlaufenen suprasymphysären Hautschnittes unter Ausschneiden der alten Narbe. In der mitte wird das Fettgewebe durchtrennt und ein kleinder Querschnitt in die Faszie gelegt. Es folgt das Spalten der Faszienblätter mit der leicht geöffneten Schere nach rechts und links. Danach stumpfe trennung der muskelschicht in kranialer Richtung. stumpfe Eröffnung des Peritoneums. eingehen mit jeweils 2 Fingern von seiten des operateurs und des Assistenten. Erweiterung der Bauchdecken durch lateralen Zug.Einsetzten eines Fritsch Hakens. Spalten des Blasenperitoneums im Bereich der Pilca vesicouterina. Abschieben der harnblase. Scharfe Uterotomie und stumpfe bogenförmige Erweiterung. Klares Fruchtwasser. Entwicklung eines Knaben.Abnabelung. Manuelle Plazentalösung nach Gabe von Syntocinon. Cavumcurettage mit der Bummschen Cuerette. Das Uteruscavum ist leer. Verschluss der Uterotomie durch fortlaufende überwendliche Vicryl Naht 1. Zusätzlich blutstillende Nähte im Bereich des unteren Uterinsegements mit Vicryl 0. Das wundgebiet ist bluttrocken. Bauchtoilette. Adaptationsnaht des Peritoneums und der Rektusmuskulatur mit Viryl 0. Verschluss der Faszie mit Vicryl 2 überwendlich fortlauifend. Subkutannnaht mit Vicryl 30. Intrakutannaht mit Ethilon 2-0. Der Urin fliesst über den Blasenkatheter ab. Eine Perioperative Antibiose mit Basocef wird durchgeführt.
Herzlichen Dank. Ich weiss ist viel aber ich habe grosse Angst

von sorgenkindluki am 09.02.2012, 13:09 Uhr

 

Antwort auf:

Könnten Sie den OP Bericht mal bewerten?

Hallo, der OP-Bericht zeigt einen ganz normalen, üblichen Kaiserschnitt. Es wurde ganz sicher nichts unternommen, eine weitere Schwangerschaft zu verhindern. Dass es nach 3 Zyklen noch nicht geklappt hat, ist auch vollkommen normal, selbst, wenn es bei den anderen Schwangerschaften zufällig schneller ging. Keine Angst, es klappt bestimmt in absehbarer Zeit. LG und viel Erfolg.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 09.02.2012

Antwort auf:

Könnten Sie den OP Bericht mal bewerten?

Auch wenn du einen Eisprung hast und ihr beide optimal fruchtbar seit, beträgt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, nur ca. 15 %. Natürlich kann man damit ganz normal schwanger werden, aber es ist eher die Ausnahme, dass du sofort schwanger wirst. Meist dauert es dann doch ein bisschen.
Beim ersten Kind hat es bei uns fast 6 Monate, beim 2. dann nur 4 gedauert. Andere brauchen ein Jahr. Bis 1,5 Jahre gelten als normale Zeit.

Im Op Bericht steht nichts ungewöhnliches. So verläuft ein Kaiserschnitt. Wenn du denkst der Arzt hat dich "unfruchtbar gemacht" dann solltest du dir dringend überlegen ob du den Arzt wechseln willst.
Wie kannst du dich sonst von im operieren lassen, wenn du ihm nicht vertraust. Achja...und wenn ein Arzt den Op Bericht heraus gibt, dann hat er nicht zu verbergen. Der Arzt der Mist gebaut hat, behält den Bericht lieber für sich....

von blauerVogel am 09.02.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Muss ich nach der OP eine medikamentöse Antithromboseprohylaxe erhalten?

ich bekomme im mai einen ks, nun wollte ich wissen,ob ich nach der op eine medikamentöse antithromboseprohylaxe erhalten muss. ich hoffe noch am op-tag wieder mobil zu sein,ist es dann nötig clexane oder heparin zu spritzen? habe schreckliche angst vor spritzen, selbst ...

von BabyWunsch! 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.