PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Kaiserschnitt trotz Sturzgeburt

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Sehr geehrter Herr Hellmeyer,
letztes Jahr wurde meine Tochter geboren (1. Kind). Sie kam an 37+0 im Rahmen einer Sturzgeburt zur Welt. Ich hatte nachts einen Blasensprung und zeitgleich setzten die Wehen ein. Wir sind direkt in ein 15 Minuten entferntes Krankenhaus gefahren und dort kam dann auch direkt unsere Tochter zur Welt, wir hatten es so gerade noch ins Krankenhaus geschafft. Es war also ein Sturzgeburt. Da alles so schnell ging, konnte sich mein Gewebe nicht dehnen und ich erlitt einen Dammriss 4. Grades. Dies war ein sehr traumatisches Erlebnis für mich. Es ist zwar alles gut verheilt, aber ich hatte monatelang mit den Geburtsverletzungen zu kämpfen. Wir wünschen uns ein 2. Kind. Für mich steht fest, dass ich nie wieder eine spontane Geburt möchte, weil ich viel zu viel Angst vor einem erneuten Dammriss 4. Grades habe. Das Risiko eine Stuhlinkontinenz zu bekommen ist für mich einfach zu hoch. Somit steht fest, dass es ein Kaiserschnitt werden müsste. Nun habe ich aber folgende Bedenken: Nach meinen Informationen werden Kaiserschnitte nicht vor 38+0 gemacht. Nun habe ich Angst vor folgendem Szenario: Der Kaiserschnitt wird für 38+0 geplant. Ich bekomme aber wieder an 37+0 einen Blasensprung, es wird wieder eine Sturzgeburt, die Ärzte schaffen es nicht mehr einen Kaiserschnitt zu machen und ich erleide wieder einen Dammriss 4. Grades und werde stuhlinkontinent. Meine Angst ist so groß, dass ich schon fast überlege kein 2. Kind zu bekommen. Aber dann werde ich mein Leben lang traurig sein. Daher meine Frage: Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, das von mir beschriebene Szenario zu verhindern? Kann man z.B. prophylaktisch Wehenhemmer nehmen? Oder gibt es Krankenhäuser, die mich ab einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. 36+0) stationär aufnehmen würden, damit bei einem Blasensprung zumindest die Anfahrtszeit in die Klinik wegfällt und somit mehr Zeit ist so schnell wie möglich einen Kaiserschnitt zu machen? Eine nochmalige natürliche Geburt ist für mich keine Alternative, ich will auf jedenfall, dass ein Kaiserschnitt gemacht wird.
Vielen Dank vorab für Ihre Antwort.

von Krümel13 am 18.06.2013, 20:08 Uhr

 

Antwort auf:

Kaiserschnitt trotz Sturzgeburt

Hallo, die von Ihnen geschilderte Problematik ist durchaus verständlich und absolut nachvollziehbar. Die letzten Sätze Ihrerseits würde ich präferieren und eine stationäre Aufnahme in der 36+0 SSW machen, damit man dann möglicht, vielleicht sogar bis 38+0 noch warten kann. Einen geplanten Kaiserschnitt in der 36+0 SSW halte ich für zu früh, da das Kind wirklich noch nachweislich von einem Hinauszögern profitiert. Alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 18.06.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Heparin und Kaiserschnitt - Gegenmittel Heparin falls Sturzgeburt?

Hallo sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, nun habe bislang "nur" einen sehr sehr großen Kinderwunsch und möchte mich gerne vorab etwas absichern, um nicht später in der "Zwickmühle" zu sitzen. Ich habe ein Faktor V Leiden und eine Lipoprotein A Erhöhung het.und würde ...

von 123hop 23.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sturzgeburt, Kaiserschnitt

Evtl. dritten Kaiserschnitt?

Hallo, ich habe bereits zwei Kaiserschnitte hinter mir. Bin jetzt ungewollt Schwanger und ich wollte wissen wie es dann ist muss ich wieder einen Kaiserschnitt wieder machen. Muss zu sagen mein KS ist ein Jahr gerade mal her. Narbe sind super keine Probleme. Kann man dann ...

von kleines08 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

ist ein kaiserschnitt möglich?

hallo, ich habe im dezember 2012 mein kind in der 33.woche verloren (totgeburt) wegen herzversagen. grund war eine thrombose in der plazenta. danach kam noch eine thrombose im bein. erst nahm ich tabletten, jetzt bin ich wieder schwanger im 4.monat und spritze seitdem ...

von schnegge27 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt ja oder nein

Hallo ich habe da mal eine Frage.Ich bin jetzt in der 30 SSW mit Zwillingen und wollte eigentlich wieder wie bei meinen beiden bereits vorhandenen Kindern diese normal Entbinden.Nun ist es so das die beiden einen grossen Kopf haben und das obere Baby auch mit dem Po unten ...

von joane 11.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

spontan entbinden nach 3 Kaiserschnitten

Hallo Letztes Jahr im Mai kam meine Tochter mit Kaiserschnitt zur Welt und das alles nur weil meine Hebamme mir eine spontan Geburt ausgeredet. Die klink hatte sogar zugestimmt wenn die wehen von alleine einsetzen und die kleine unter 3500g wiegt! Nun setzten die wehen 3 ...

von Annelie159 11.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt nach ET

Hallo, ich hätte am 29.05.2013 meinen Geburtstermin gehabt leider Gottes habe ich diesen überschritten und es tut sich gar nichts. Ich bin jetzt 40+6 Muttermund ist komplett geschlossen keine wehen (nichtmal auf dem CTG). Ich muss natürlich alle 2 Tage ins KH zur ...

von Nebu 04.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

Hallo Hr. Dr. Hellmeyer, ich wollte mal fragen wie lange man nach einem Kaiserschnitt mit dem 2. Kind warten sollte? - sofern die Kaiserschnittnarbe gut verheilt ist - Gibt es da einen Zeitraum, innerhalb welchem man warten sollte? Danke und ...

von Newborn13 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

kaiserschnitt oder normale geburt?

Guten Tag Dr. Hellmeyer, im Februar 2009 bekam ich bei 41+4 Wehen. Alles verlief normal, bei Muttermund sechs cm, ging es nicht weiter. Meine Hebamme meinte sie wolle das Baby hochschieben, in der Hoffnung es würde sich neu orientieren. Als sie es versucht hatte, sagte sie, ...

von familienschatz2402 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Ist es môglich mehr als 5 kaiserschnitte zu bekommen...???,

Hallo dr hellmeyer Ich môchte gerne wissen wie viele ks eine frau bekommen kannn..... Ich habe zwei ks hinter mir....und wùnche mir eine grosse familie...bis jetzt hatte ich keine komplikationen gehabt... Ivh môchte wissen wen man mehrere bekommen kann in welcher ...

von Narine 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Kaiserschnittnarbe

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte einen KS im Juni 2011 wg. BEL. KS verlief problemlos. Habe keine Schmerzen an der Narbe. Jedoch mache ich mir auch nach 2 Jahren immer mal wieder Gedanken, was mit der inneren Narbe ist und ob die evtl auch reißen kann. Wenn ja, ...

von Pastella79 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.