PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Indikation für Sectio vorhanden?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer,

in 6 Wochen erwarte ich mein zweites Kind. Ich habe vor 5 Jahren meinen Sohn spontan mit DR III geboren. Der DR trat OHNE vorherigen Dammschnitt und trotz aufrechter Gebärposition auf. Die Geburt war für mich auch insgesamt ein schwieriges Erlebnis wegen lange andauerndem "Wehensturm" ohne Schmerzmittel (wurden leider ohne Begründung verweigert). Ich habe nun großen Respekt, um nicht zu sagen Angst, vor der bevorstehenden Geburt. Einerseits wegen des Ablaufes an sich, andererseits wegen des Z.n. DR III. Von meinem FA und Geburtsklinik bekomme ich hier keine klare Empfehlung. Das Risiko für einen erneuten höhergradiges Dammriss sei erhöht, aber es könnte genauso gut ohne nennenswerte Geburtsverletzungen klappen. Das Risiko für eine folgende (Stuhl)Inkontinenz sei ebenfalls erhöht. Niemand aber sagte, dass diese Vorgschichte und das Risiko eine klare Indikation für einen geplanten Kaiserschnitt wäre. Ich solle mich selbst entscheiden und selbst sentscheiden, welche Argumente schwerer wiegen für mich.. .
Ich bin nun hin- und hergerissen. Ich habe etwas Scheu, ohne "wirklichen" Grund einen geplanten KS machen zu lassen. Andererseits habe ich Angst vor einer weiteren spontanen Geburt und evt. Konsequenzen. Ein KS würde mich "entpsannen"- aber ist es übertrieben, aufgrund eines DR III einen machen zu lassen?
Was würden Sie mir raten?

Vielen Dank!
Johanna

von JohannaK am 15.12.2011, 16:19 Uhr

 

Antwort auf:

Indikation für Sectio vorhanden?

Hallo, wenn Sie derzeit keine Probleme nach dem Dammriss III. Grades haben, kann man durchaus erwägen, spontan zu entbinden. Die Hebamme sollte dann wissen, ggf. großzügiger eine mediolaterale Episiotomie (seitlicher Dammschnitt) zu machen. Aber das wäre besser als die Sectio. Es hängt natürlich auch vom damaligen Geburtsverlauf ab. Alles Gute.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 16.12.2011

Antwort auf:

Indikation für Sectio vorhanden?

Hallo,

bei meiner ersten Geburt hatte ich auch eine ganz schlimme Dammverletzung. Das war aber die Schuld des Arztes. Trotzdem ist ein Dammriss 3 Grades echt nicht schön.

Vor ein paar Tagen habe ich Kind Nr. 2 entbunden und soll ich dir sagen was passiert ist? Nur eine kleine Schürfwunde.
Zur Vorbereitung hab ich aber gar nix gemacht.

Sprich mit deiner Hebamme über deine Angst. Und lass dich in der Pressphase nicht hetzen...dann hat dein Gewebe Zeit sich zu dehnen.
Ich wünsch dir alles Gute

von blauerVogel am 16.12.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.