PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Häufige Übungswehen, Gefahr Ruptur nach KS

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Dr. Hellmeyer


Nun bin ich ab heut in der 24.SSw (23+0)... leider habe ich seid der 18.ssw "Wehen" , aber diese "Übungswehen" waren nach regelmäßigen messen des GMH (alle 2-3 Wo.) trotz der Häufigkeit (bis 30x täglich steinharter Bauch mit ziehen im Unterleib/Rücken) bis jetzt Muttermund unwirksam.
Mein Gebärmutterhals war immer auf 5,5cm länge, vor 3 Wochen auf 4,9cm da aber etwas abgeknickt eher länger, also laut Schätzung meines FAs unverändert.
Morgen habe ich wieder Termin zur Messung, da ich seid einigen Tagen gelegentlich auch ein Druck/Stechen nach unten Richtung Scheide spüre. Begleitet von leichten Schmerzen hin und wieder. Denke und hoffe aber das der Befund unverändert ist.
Nun mache ich mir immer mehr Gedanken über die Geburt, ob ich mich wieder für einen KS entscheiden soll, mein erster Sohn kam vor knapp 9 jahren 08/2004 per Notkaiserschnitt wegen Geburtsstillstand und Mißverhältnis mit sinkenden Herztönen zur Welt...
Ich habe leider absolute Panik vor einer Ruptur, die zwar selten auftritt, ich kenne die Statistiken von 0,46% , aber wenn mit verheerenden Folgen.
Leider habe ich grad im unteren Bereich der Gebärmutter kurz über dem Schambein also an der Narbe hin und wieder Druckempfindlichkeit, vor allem wenn der Bauch hart ist, ist bei leichtem Druck der Bereich schmerzempfindlich... Auch habe ich dort hin und wieder ein ziehen...
Nun liegt der KS ja schon 9 jahre fast zurück und all die Jahre hieß es immer es sei super verheilt...Nun habe ich mit den vielen Wehen doch Angst das es zu einer Ruptur kommt, wenn ich ja seid gut 6 wochen schon solche Probleme mit dem harten Bauch hab und der Häufigkeit.
Kann sich das nicht auf die Narbe auswirken?
Ist ein frühzeitiger Kaiserschnitt dann nicht angebracht? So ab 37+0 ?
Auch werde ich morgen nach einem vorab Telefonat mit meinem Arzt über Tokolyse reden. Er meinte zwar dies sei erst anzuwenden bei Wirkung der Wehen auf den GBH, aber ich hab da mehr Angst vor einer Wirkung auf die Narbe...Habe in der 1. SS ab der 28. SSW Partusisten nehmen müssen, erst im KH intravenös und dann als Tabletten, da ich damals auch schon regelmäßige und wirksame Wehen hatte...Mit den Tabletten war ruhe und bei 41+1 wurde eingeleitet. Die nebenwirkungen wie Herzrasen hatte ich natürlich auch...
Meinem Baby gehts gut, es turnt und meldet sich viel, aber meine Angst wird immer größer... Leider...

Vielen Dank

von leon18082004 am 09.04.2013, 18:34 Uhr

 

Antwort auf:

Häufige Übungswehen, Gefahr Ruptur nach KS

Hallo, ich denke Ihre ganzen Sorge und Probleme resultieren aus der Angst heraus. In den frühen Schwangerschaftswochen, also auch jetzt noch bei Ihnen, ist die Gebärmutterwand noch sehr dick, so dass eine Ruptur fast sicher ausgeschlossen werden kann. Bei vorausgegangenem Kaiserschnitt entscheiden Sie selbst, wie Sie entbinden möchten. Also, eine Sectio ist durchaus indiziert, aber besser ist es natürlich, möglichst nah an den Termin heran zu gehen, aber auch das ist nicht zwingend notwendig, wenn Sie dann immer noch stärkeren Kontraktionen haben. Sie werden ja regelmäßig vom Frauenarzt kontrolliert, sollten aber frühzeitig mit der Entbindungsklinik Kontakt aufnehmen und Ihre Angst zur Sprache bringen. Auch bei 37+0 ist ein Kaiserschnitt möglich. Versuchen Sie, mit professioneller Hilfe Ihre Angst abzubauen. Das wird alles gut gehen. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 10.04.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

4.Sectio mit T-schnitt u Z.n. gedeckter Ruptur was denken Sie?

Hallo kurz zur Vorgeschichte: -2005 Totgeburt nach HELLP, T-schnitt bei Sectio - dann gesundes Kind jedoch gedeckter Ruptur vor allem im Längsschnittbereich bei 37+2, geplante Re-Sectio - vor 3 Jahren: frühchen bei 35+1, nach Lungenreife (war geplant) unterer Uterusbereich ...

von tina2003 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ruptur

Wie hoch ist die Rupturgefahr nach 3 KS und nun erneuter...

hallo dr. hellmeyer ich bin heute wohl bei 6+0 ssw im ultraschall stellen sich zwei fruchthöhlen mit jeweil 1 embryo mit herzschlag dar. meine fa hat große bedenken das ich diese ss austragen kann aufgrund dessen das ich bereits 3 ks hinter mir hab 12/2002 ; 12/2006 ...

von niti0206 09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ruptur

Kann man eine Ruptur rechtzeitig erkennen?

Hallo Dr. Hellmeyer, erstmal ganz lieben Dank für die Beantwortung meiner Anfrage letzter Woche! Leider ist mein erfahrener FA überraschenderweise zwischenzeitlich verstorben. Inwieweit wird denn Erfahrung benötigt, wenn man nach einem KS eine spontane Geburt anstrebt - um ...

von Whitsundays 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ruptur

Wie oft kommt es zu einer Ruptur?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte schon 2 KS und tendiere nun zu einem geplanten KS 10 Tage bis eine Woche vor Termin. Nun habe ich eine Hebamme die mir gestern sagte ich solle doch auf Wehen warten (ich vertraue ihr sehr und ich denke schon, dass sie eine kompetente Hebamme ...

von SteffiH. 21.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ruptur

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.