PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Gebärmutterriss

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo. Ich hatte vor zwei Wochen meinen zweiten Notkaiserschnitt. Dabei wurde festgestellt, das meine Gebärmutter einen längsriss hatte. Das heißt, neben den beiden normalen normalen Nähten habe ich nun eine Längsnaht, also eine T Form Naht.
Mir wurde nach der OP direkt gesagt, es wird mir keine weitere Schwangerschaft empfohlen, da das Risiko, das die Narbe dann aufreißt hoch ist.
Ich bin aber erst 30;Jahre und hätte gern später noch ein Baby, sollte ich wirklich darauf verzichten oder macht es Sinn sich in ein paar Jahren nochmal beraten zu lassen, evt über einen geplanten Kaiserschnitt und das genaue Risiko, gibt es dafùr Spezialisten???
MfG

von borboleta am 24.02.2015, 20:50 Uhr

 

Antwort auf:

Gebärmutterriss

Hallo borboleta,
eine spätere Beratung macht die Situation nicht besser und man kann diesbezüglich leider auch nicht viel untersuchen. Der Operateur kann das jetzt am besten einschätzen. Also, bei vorausgegangener Ruptur sollte wirklich auf eine weitere Schwangerschaft verzichtet werden, da ein großes Wiederholungsrisiko besteht und sich dann echt wieder eine Notfallsituation für Mutter und Kind zeigt, die auch mal lebensgefährlich sein kann. Jede erneute Schwangerschaft birgt ein Risiko. Wenn aber trotzdem diese in Kauf genommen wird, sollte man erst nach mindestens 3 Jahren erneut schwanger werden und den Kaiserschnitt geplnat bei 36+0 oder sogar früher machen. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 25.02.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.