PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Famotidine bedenkenlos?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Dr. Hellmeyer,

ich habe in Vorbereitung auf meinen KS naechste Woche 2x Famotidine Tabletten erhalten. Ich soll jeweils eine um 22Uhr den Abend vor und 6Uhr am Tag der OP einnehmen. Es ist mein 4.KS und ich kann mich nicht erinnern bei meinen letzten beiden KS solch ein Medikament genommen zu haben. Mir ist schon klar weshalb dieses Medikament verabreicht wird, moegliche Aspiration waehrend der OP. Ist dieses Medikament jedoch bedenkenlos einzunehmen? Ich habe gelesen das es in die MuMi uebergehen koennte, es ist medizinisch nicht bewiesen und daher wird abgeraten dieses einzunehmen.

Koennen Sie mir mehr ueber dieses Medikament sagen?

Vielen Dank,
Christin

von MikkiNK am 05.02.2013, 15:28 Uhr

 

Antwort auf:

Famotidine bedenkenlos?

Hallo, nein, das ist kein Problem. Wir geben allerdings Ranitidin, das ist das am besten untersuchte Medikament in der Schwangerschaft. Aber beides ist wirklich kein Problem und der Milcheinschuss ist erst am 3. Tag, wenn das Präparat längst abgebaut ist. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 05.02.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.