PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Beckenendlage

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Beckenendlage
Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer,

hab eine vielleicht auch blöde Frage zur Geburt. Bin mir nur momentan sehr unsicher, da es meine erste Schwangerschaft ist. Meine FÄ hat sich dazu noch nicht weiter besorgniserregend geäußert. Ich bin jetzt Anfang der 32. SSW. Der Kleinen geht es prima. Seit gut 10 Wochen liegt sie allerdings nun schon in BEL und hat sich anscheinend gut eingerichtet. Sicher ist noch Zeit, aber was ist, wenn sie sich nicht mehr dreht. Meist wird ja ein KS empfohlen. Der Termin wird ja vorher im Geburtsplanungsgespräch festgelegt. Wenn sie sich dann doch noch dreht, wird der Termin dann plötzlich abgesagt? Bzw. was ist, wenn der Termin für den KS steht und das Kind dann doch 2 Wochen eher auf die Welt kommen will? Not-KS? Sollte die Fruchtblase platzen, muss man dann tatsächlich liegend wegen möglichem Nabelschnurvorfall mit dem Krankenwagen ins KH?

Jetzt habe ich gelesen, daß BEL oftmals ein Zeichen für Schäden beim Kind sind. Stimmt das? Nackenfaltenmessung, Feindiagnostik - alles prima.
Letzte Woche bei der Vorsorge: Mutterkuchen unauffällig, Fruchtwasser ausreichend, keine Diabetes, Kind sehr aktiv.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

von Habibi13 am 03.12.2013, 09:17 Uhr

 

Antwort auf:

Beckenendlage

Hallo, ersteinmal erscheint alles ganz normal und es besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass sich das Kind vor Einsetzen der Senkwehen dreht. Sollte sich das Kind bis drei/vier Wochen vorher nicht gedreht haben, dann kann man eine äußere Wendung machen, vaginal auch bei BEL entbinden oder den Kaiserschnitt wählen. Wählt man die Sectio, dann wird der Kaiserschnitt vorgezogen, falls Sie vorher Wehen oder einen Blasensprung bekommen. Sollte sich das Kind dann jedoch gedreht haben, wird natürlich umgeschaltet und normal entbunden. Wenn der vorangehende Teil des Kindes ganz locker abschiebbar ist, dann sollte man wirklich mit dem Krankenwagen in die Klinik kommen. Alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 03.12.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Beckenendlage

Lieber Hr. Dr. Hellmayer! Ich bin nun in der 28 Ssw und mein Gynäkologe hat eine Beckenendlage bei mir festgestellt und gesagt ich müsse mit dem Gedanken spielen einen Kaiserschnitt zu bekommen. Das ist aber genau das was ich absolut vermeiden möchte. Können Sie mir Tipps ...

von mim2809 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beckenendlage

wehen beckenendlage ks

Hallo, Bin jetzt 37+5 ssw. der Zwerg in bel. Termin ks am 26.06. hab beim gehen und laufen einen sehr starken druck nach unten mit starkem ziehen im rücken und stechen im schambereich und der scheide. das hört immer wieder auf dann kommt ein ziehen in der linken seite ...

von Jailine 18.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beckenendlage

Kaiserschnitt wegen Beckenendlage?

Kaiserschnitt wegen Beckenendlage Hallo ihr Lieben, ich weiß ich habe noch viiiel Zeit das sich mein Würmchen noch dreht (bin Ende 29+6 SSW) Mein Junior liegt seit der 24ssw in Bel und macht sich keine Mühen zu drehen. Bloß meine FA meinte, da ich so zierlich bin(also ...

von Jailine 23.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beckenendlage

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.