Prof. Dr. med. Volker Wahn

Was passiert mit dem Aluminiumhydroxid im Impfstoff?

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

S.g.H.Prof.!
Was passiert mit dem Aluminiumhydroxid im Impfstoff, nachdem er in den Muskel injiziert wurde?
Bleibt es für immer an Ort u Stelle im Muskel, oder gelangt er in die Blutbahn u wird dann ausgeschieden?
Können die sogenannten Fresszellen das Aluminium verdauen, oder wird es wieder freigesetzt wenn die Fresszellen abstirbt?
Vielen Dank

von minzerle am 27.09.2013, 11:12 Uhr

 

Antwort auf:

Was passiert mit dem Aluminiumhydroxid im Impfstoff?

Ich bin dafür kein Spezialist. Die Frage müssten Impfstoffhersteller beantworten können. Nach meiner Kenntnis löst sich das nicht auf, sondern verbleibt an der Impfstelle und ist z.T. für die lokalen Nebenwirkungen an der Impfstelle verantwortlich. Man braucht es als Verstärker der Immunreaktion auf die Impfstoffe (sog. Adjuvans).
Es besteht ein kleines Risiko, auf das im Deutschen Ärzteblatt

http://www.aerzteblatt.de/int/archive/article?id=64071

hingewiesen wurde. Nach Einschätzung der Ständigen Impfkommission überwiegt jedoch der Nutzen dieses Risiko, so dass man derzeit keinen Handlungsbedarf sieht, etwas zu ändern.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 27.09.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.