*
Prof. Dr. med. Volker Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Volker Wahn

   

 

Impfversager Masern

Guten Tag!

Mein Sohn bekommt regelmäßig Blut abgenommen und in dem Zuge habe ich immer die Antikörper bezüglich Masern IgG kontrollieren lassen. Ich selbst hatte als Kind sehr stark die Masern.

Der Grenzwert des Labors liegt bei 13,5 unter dem kein Schutz mehr vorhanden ist. Der Graubereich liegt zwischen 13,5 und 16.

Hier die Ergebnisse meines Kindes:
Mit 10 Monaten lag der Antikörper Wert bei meinem Sohn bei 60,0 - also wohl noch mütterliche Antikörper.

Mit 12 Monaten lag der Antikörper Wert bei 12,0 - also unter dem Grenzwert.

Mit 12 einhalb Monaten gab es dann die erste MMRV Impfung.

Und mit 15 Monaten lag der Antikörper Wert dann im negativen Bereich bei kleiner 5.

Nun frage ich mich, ob er zum Zeitpunkt der Impfung doch noch mütterliche Antikörper hatte, aber das Ergebnis war ja im negativen Bereich. Und wir haben erst drei Wochen nach diesem Ergebnis impfen lassen, also hätten vielleicht doch noch vorhandene Antikörper immer noch weiter absinken können, so dass zum Zeitpunkt der Impfung eigentlich wirklich kaum etwas nachweisbar wäre. Das Labor hat den letzten Test noch einmal durchlaufen lassen und kam wieder auf kleiner 5.

Oder ob er ein Impfversager ist. Ich habe große Angst davor, dass er niemals Masernschutz bekommen wird. Bei alle anderen Komponenten aus der MMRV Impfung, wie Mumps, Röteln und Windpocken hat er nämlich Schutz (das habe ich dann, als ich das Ergebnis bekommen habe im Nachhinein noch mal im Labor angewiesen zu testen.)
Kann es wirklich sein, dass er gegen alles Schutz bekommt aber bei Masern nicht? Er ist kerngesund. Aber es scheint auch immun gesunde Kinder zu geben die Probleme haben, was soll ich nun bloß tun?
Und das nicht mal ein bisschen Schutz nachweisbar ist sondern es wirklich komplett negativ ist trotz Impfung.
Wenn ich ihn jetzt einfach impfe werde ich ja nie erfahren ob es dann am Ende immer noch negativ ist...
Vielen Dank!

von SabrinaB4 am 14.03.2019, 14:45 Uhr

 

Antwort:

Impfversager Masern

Es war sehr gut dass Sie die anderen 3 Komponenten haben testen lassen. Dadurch klärt sich die Situation. Alle Komponenten werden nämlich vom Immunsystem in gleicher Weise verarbeitet. Das Immunsystem arbeitet somit normal.
Die MMRV Impfung wird ja ab 15 Monate noch einmal durchgeführt, um die Immunantwort zu stärken. Diese sollten Sie unbedingt machen lassen. Weitere Antikörpertests halte ich aber für überflüssig. Sie können von Schutz gegen Masern ausgehen. Leider hält der nicht lebenslang, also bitte an die Auffrischung ab 18 Jahre denken.

von Prof. Dr. Volker Wahn am 14.03.2019

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.