*
Prof. Dr. med. Volker Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Volker Wahn

   

 

Impfversagen Masern

Guten Tag!

Also kann es nicht sein, dass man gegen Mumps Röteln und Windpocken Schutz aufbaut, es aber gegen Masern nicht kann und ein Impfversager ist? Ich dachte man kann auch bezüglich einzelner Erkrankungen keine Immunantwort hervorrufen?

Aber wie kann es denn sein, dass trotz einer Impfung und obwohl der Masern IgG vorher negativ war, nach wie vor negativ ist, 2 Monate nach der Impfung?

Vielen Dank!

von SabrinaB4 am 14.03.2019, 17:10 Uhr

 

Antwort:

Impfversagen Masern

Sie schreiben ich muss noch mal impfen, ich dachte MMRV impft man nur zweimal?

von SabrinaB4 am 14.03.2019

Antwort:

Impfversagen Masern

In der Tat wird 2x gegen Masern geimpft. Ich hatte das so verstanden, dass das bei Ihrem Kind nur 1x der Fall gewesen ist. Ich gehe also nun von 2 Impfungen aus.
Einen selektiven Defekt, Immunschutz gegen Masern aufzubauen, gibt es nicht.
Ich würde pragmatisch vorgehen und noch eine dritte Impfung gg Masern machen lassen. Bei https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoff-impfstoffe-fuer-den-menschen/masern/masern-node.html finden Sie eine Liste der vom Paul Ehrlich Institut zugelassenen Masernimpfstoffe, dabei ist einer nur gg Masern. Es spricht aber auch grundsätzlich nichts dagegen, wenn Ihr KA noch einmal den 4-fach Impfstoff einsetzen möchte. Das müssen Sie mit dem Impfarzt diskutieren.

von Prof. Dr. Volker Wahn am 14.03.2019

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.